Musiktipps

Stonepony.de Musiktipps
– 14. September 2018

GRETA VAN FLEET – ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY
Die Musiker von Greta Van Fleet veröffentlichten 2017 zwei EPs.
“Black Smoke Rising” und “From the Fires” entwickelten sich zu Verkaufsschlagern und machte die Band aus Michigan über Nacht weltweit bekannt. Nun endlich erscheint mit “Anthem Of The Peaceful Army” das erste mit Spannung erwartete Debütalbum der Brüder Josh, Jake und Sam Kitzka. Sämtliche Songs des neuen Werkes wurden mit Schlagzeuger Danny Wagner im weltbekannten “Blackbird Studio” in Nashville, TN und in den “Rustbelt Studios” in Royal Oak, Michigan eingespielt. Greta Van Fleet gehören zu den interessantesten Newcomern des Classic-Rocks und werden bereits mit Led Zeppelin und der amerikanischen Hard Rock Band “Kingdom Come” verglichen.
RELEASE: 19. OKTOBER 2018 / GENRE: ROCK, HARD ROCK

ELVIS COSTELLO & THE IMPOSTORS – LOOK NOW
Das letzte Elvis Costello Album erschien vor mittlerweile 8 Jahren. Nun kehrt der britische Musiker mit neuem Material zurück. “Look Now” wurde mit seiner Band “The Imposters” in New York City, Los Angeles, CA und im kanadischen Vancouver eingespielt. Der 63jährige präsentiert auf seinem brandneuen Longplayer elf Songs sowie eine Zusammenarbeit mit Burt Bacharach namens “Burnt Sugar Is So Bitter”. “Look Now” wurde von Elvis Costello und Grammy-Gewinner Sebastian Krys produziert.
RELEASE: 12. OKTOBER 2018 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

STEVE PERRY – TRACES
Lange mussten wir auf ein neues Steve Perry Studioalbum warten. 2018 präsentiert der ehemalige “Journey” Sänger mit “Traces” das erste Soloalbum seit 24 Jahren. Zuletzt hatte Steve Perry anno 1994 mit seiner Veröffentlichung “For the Love Of Strange Medicine” auf sich aufmerksam gemacht. Danach zog er sich aus der Musikindustrie zurück verschwand bis 2012 aus der Öffentlichkeit. Nach dem Tod seiner Freundin Kellie Nash begann er wieder, Songs zu schreiben.
Auf seinem dritten Solowerk “Traces” findet man 10 Kompositionen, darunter auch den Beatles Klassiker “I Need You”. Unterstützt wurde Steve Perry unter anderem von John 5 (Gitarre), Pino Palladino (Bass), Nathan East (Bass), Josh Freese (Schlagzeug) und David Campbell (Streicher).
RELEASE: 5. OKTOBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

ERIC CHURCH – DESPERATE MAN
Eric Church stammt aus dem ländlichen Granite Falls in North Carolina. Mit 13 Jahren schrieb er erste Lieder und brachte sich selbst das Gitarrespielen bei. Während seiner Schulzeit gründete er seine erste Band und war in den örtlichen Bars ein gern gesehener Gast. Nach seinem Abschluss im Fach “Marketing” zog es Eric Church nach Nashville, wo er prompt mit einem Plattenvertrag ausgestattet wurde. Seitdem veröffentlicht er regelmässig Alben, die sich allesamt in den Top 5 der “Billboard Country Charts” platzieren konnten. Eric Church achtes Studioalbum “Desperate Man” umfasst 11 Tracks und wurde von Jay Joyce produziert.
RELEASE: 5. OKTOBER 2018 / GENRE: COUNTRY

### ### ###

TOM PETTY – AN AMERICAN TREASURE
Ein Jahr nachdem Rocklegende Tom Petty ganz überraschend verstarb, kommt nun eine besondere Veröffentlichung der Rockikone auf den Markt. “An American Treasure” ist das erste posthume Album von Tom Petty und seiner legendären Formation “The Heartbreakers”. Darauf findet man auf 4 CDs unveröffentlichte Studioaufnahmen, Live Tracks und alternative Versionen von bekannten Tom Petty und Mudcrutch Songs. Mit von der Partie sind unter anderem Roger McGuinn bei “King Of The Hill” und Stevie Nicks bei “The Apartment Song” sowie “Insider”.
RELEASE: 28. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

LORETTA LYNN – WOULDN’T BE GREAT
Die Königin der Country Music veröffentlicht am 28. September 2018 ihr neues Studioalbum. Vor etlichen Jahren spielte die mittlerweile 86jährige zahlreiche Songs in den legendären “Cash Cabin Studios” in Hendersonville, TN ein. Das Nachfolgealbum des Billboard-Erfolgs “Full Circle” aus dem Jahre 2016 enthält erneut Kompositionen, die von Loretta Lynn geschrieben bzw. mitgeschrieben und in den “Cash Cabin Studios” von Patsy Lynn Russell und John Carter Cash produziert wurden. Auf “Wouldn’t Be Great” findet man unter anderem Lieder, die bereits auf älteren Alben releast, aber für das aktuelle Werk neu eingespielt wurden. Darunter: “Coal Miner’s Daughter” aus dem gleichnamigen 1970er Studioalbum und “God Makes No Mistakes” aus “Van Lear Rose” (2004).
RELEASE: 28. SEPTEMBER 2018 / GENRE: COUNTRY, FOLK

### ### ###

ROD STEWART – BLOOD RED ROSES
„Ich denke eigentlich jedes Mal, dass ich meine Alben für ein paar Freunde aufnehme – und das neue Album hat genau diese Intimität, finde ich“, sagt Sir Rod Stewart über sein 30. Studioalbum, „Blood Red Roses“. „Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit machen sich früher oder später im Leben bezahlt, und dasselbe gilt auch für Songwriter.“
Auf diesem neuen Album, einer zutiefst persönlichen Sammlung von Songs, abgerundet übrigens mit drei wunderschönen Coverversionen, läuft Rod Stewart zu absoluter Höchstform auf: So umwerfend wie hier klang er selten in seiner langen, langen Karriere. Dieser Sound, diese Stimme: unverkennbar Rod Stewart. Und während er seinen unaufgeregten, grandios bodenständigen Blick auf große Themen (Liebe, Verlust, Verlangen, Sucht etc.) richtet, sind diese neuen Songs so nuancenreich gestrickt, wie es nur ein Meister seines Fachs versteht. Auch seine Stimme, die mal rau, mal ganz sanft klingt, ist immer noch die alte: James Browns Aussage, Rod Stewart sei „der beste weiße Soulsänger“, gilt also nach wie vor.
RELEASE: 28. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

SLASH – LIVING THE DREAM
Vier Jahre sind seit dem letzten Album “World on Fire” von Slash ft. Myles Kennedy & the Conspirators vergangen. Am 21. September erscheint mit “Living the Dream” das vierte Soloalbum des amerikanischen Rock-Gitarristen und Songwriters, zugleich das dritte mit seiner von Myles Kennedy (Alter Bridge) angeführten Band. Das Album erscheint über Slashs eigenes Label Label Snakepit Records in Partnerschaft mit Roadrunner Records.
Für “Living the Dream” taten sich Slash ft. Myles Kennedy & the Conspirators erneut mit Producer Michael “Elvis” Baskette (Alter Bridge, Iggy Pop, Incubus) zusammen. Derzeit verpassen sie der kraftvollen, 12 Songs umfassenden Sammlung den letzten Schliff. Die vorherigen Alben der Band, “World On Fire” (2014) und “Apocalyptic Love” (2012), erreichten international in 12 Ländern die Top 10 der Charts (Deutschland #2 und #5), ernteten weltweit Lobeshymnen und brachten Slash einige der besten Kritiken seiner Karriere ein.
RELEASE: 21. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

SUEDE – THE BLUE HOUR
“I think Suede should be unpleasant, that’s the point of a band like Suede … No one wants to hear about the nice things in life” – mit diesen starken Worten kommentiert Frontmann Brett Anderson im NME die Ankündigung des neuen, achten Studioalbums der Band. “The Blue Hour” heißt es, wird am 21. September erscheinen und folgt auf das von der von der Kritik gerühmte Album “Night Thoughts”, das 2016 erschien und u.a. auf Platz 6 in den britischen und Platz 31 in den deutschen Charts kam. Unten gibt es einen Trailer zu sehen, hier könnt ihr das Album schon jetzt vorbestellen.
Die Band kommentiert: “‘The Blue Hour’ ist die Zeit des Tages, in der das Tageslicht verblasst und der Abend anbricht. Die Songs deuten auf einen Handlungsrahmen hin, legen diesen jedoch nie wirklich offen zutage, ebenso wenig erklären sie ihn. Doch wie bei jedem Suede-Album, dreht sich alles um das Songwriting. Die Band, die Leidenschaft und das Rauschen: The Blue Hour”.
“The Blue Hour” wurde – wie schon “Night Thoughts” – als ein zusammenhängendes Ganzes geschrieben, unterteilt in vierzehn einzelne, thematisch miteinander verbundene Songs. Mit dem Album schließen Suede zugleich einen Tryptychon von Alben ab, der mit ihrer Wiedereinigung und dem 2013 veröffentlichten Album “Bloodsports” ihren Anfang nahm. In das neue Album flossen zudem Themen von Brett Andersons jüngst veröffentlichten Memoiren “Coal Black Mornings” ein.
RELEASE: 21. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

JOE BONAMASSA – REDEMPTION
Zum Jahresanfang überraschte Joe Bonamassa mit dem Konzertalbum “British Blues Explosion Live”. Joe Bonamassa verneigte sich vor der britischen “Blues Explosion”, die unter anderem von Eric Clapton, Jeff Beck oder Jimmy Page in den 1960er Jahren ausgelöst wurde. Im September 2018 erscheint nun das 13. Werk des Grammy nominierten Gitarristen und Sängers. Auf “Redemption” warten 12 Songs, die unter anderem in den “Blackbird Studios” und den “Addiction Sound Studios” in Nashville, TN aufgenommen wurden. Mit von der Partie waren der bekannte amerikanische Countrysänger Jamey Johnson, Jim Moginie (Midnight Oil), Anton Fig (Schlagzeug), Michael Rhodes (Bass), Reese Wynans (Keyboards), Lee Thornburg, Paulie Cerra (Horns), Gary Pinto (Vocal Harmony) sowie Mahalia Barnes, Jade McRae und Juanita Tippins (Gesang).
RELEASE: 21. SEPTEMBER 2018 / GENRE: BLUES

### ### ###

PAUL WELLER – TRUE MEANINGS
Paul Weller hat die Veröffentlichung seines neuen Albums “True Meanings” bekannt gegeben. Es ist das 14. Studioalbum des “Modfathers” – und ein ganz besonderes.
Denn es ist anders als alle, die er zuvor gemacht hat. Es ist keine “Abkehr” in dem Sinne, dass seelenentblößende, melancholische Songs seit jeher ein wichtiger Bestandteil seines Schaffens waren. Nie zuvor jedoch hat er sich gestattet, diese Seite seines Songwritings auf einem gesamten Album auszustellen oder auf diese Weise zu präsentieren. Am 25. Mai dieses Jahres feierte Paul Weller seinen 60. Geburtstag – ein Meilenstein, der einen Einfluss auf das Grundgefühl von “True Meanings“ hatte, sowohl textlich als auch musikalisch. Durch das Album ziehen sich reflektierende Zeilen über das Leben, Sterblichkeit, Religion, das Vaterdasein, Freundschaft, Liebe und Glück: es ist der Sound eines Mannes, der rundum glücklich und zufrieden mit dem Punkt ist, an dem er sich nach sechs Jahrzehnten seiner Reise befindet.
RELEASE: 14. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

ALEJANDRO ESCOVEDO – THE CROSSING
Alejandro Escovedo wurde am 10. Januar 1951 in San Antonio, TX geboren. Er startete seine Musikkarriere Mitte der 1970er Jahre mit der Punkbank “The Nuns”. 1992 releaste Alejandro Escovedo mit “Gravity” sein erstes Soloalbum. Im Jahre 2010 war Bruce Springsteen als Gaststar auf dem zehnten Studioalbum des Sängers zu hören. Der Longplayer “Street Songs of Love” entwickelte sich zu einem Achtungserfolg und heimste sehr gute Kritiken ein.
“The Crossing” ist Alejandro Escovedos dreizehntes Studioalbum. Das Werk umfasst 17 Songs und Alejandro Escovedo wurde bei den Aufnahmen unter anderem von Joe Ely, James Williamson (The Stooges) sowie Wayne Kramer (MC5) unterstützt.
RELEASE: 14. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

TONY BENNETT & DIANA KRALL – LOVE IS HERE TO STAY
Seit mehr als 20 Jahren sind Diana Krall und Tony Bennett miteinander befreundet. Sie gingen bereits zusammen auf Tour und nahmen auch schon das eine oder andere Duett auf.
2018 präsentieren die beiden Jazzikonen nun allerdings ihr erstes gemeinsames Studioalbum “Love Is Here To Stay”. Darauf feiern Bennet und Krall ihre gemeinsame Liebe zur Musik von George und Ira Gershwin. Unterstützt werden sie dabei vom Bill Charlap Trio mit Bill Charlap am Piano, Peter Washington am Bass und Kenny Washington am Schlagzeug. Zusammen haben sie sich zwölf Stücke vorgenommen, darunter das titelgebende “Love Is Here to Stay”, “S’ Wonderful”, “They Can’t Take That Away From Me” und viele weitere Klassiker.
RELEASE: 14. SEPTEMBER 2018 / GENRE: JAZZ, POP

### ### ###

PAUL MCCARTNEY – EGYPT STATION
Die Legende ist zurück!
Sir Paul McCartney veröffentlicht am 7. September 2018 sein neues Album “Egypt Station”. Als Vorgeschmack gibt es gleich zwei Songs in einer Single vereint: “I Don’t Know” und “Come On To Me”. Beide Kompositionen verdeutlichen einmal mehr, warum Paul McCartney zu den wichtigsten und einflussreichsten Songwritern und Musikern seiner Zeiten gehört. Ob eine gefühlvolle und bewegende Pop-Ballade wie “I Don’t Know” oder Power-Pop-Rock wie “Come On To Me” — Paul McCartney ist ein Meister der Klangfacetten und grandiosen Melodien.
Produziert wurde das neue Werk in Los Angeles, London und Sussex von Greg Kurstin (Adele, Beck, Foo Fighters) und Ryan Tedder, mit dem Paul einen Song aufnahm.
RELEASE: 7. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

PAUL SIMON – IN THE BLUE LIGHT
Am 7. September 2018 erscheint Paul Simons vierzehntes Studioalbum. Auf “In the Blue Light” findet man die 10 Lieblingssongs von Paul Simon. Der mittlerweile 76jährige Singer/Songwriter hat eigene Kompositionen aus den Jahren 1973 bis 2011 neu aufgenommen und mit Produzent Roy Halee neu abgemischt. Darunter Klassiker wie “Rene and Georgette Magritte with Their Dog after the War”, “One Man’s Ceiling Is Another Man’s Floor”, “Some Folks’ Lives Roll Easy” oder “Questions for the Angels” vom 2011er Erfolgsalbum “So Beautiful or So What”. Unterstützt wurde er dabei von dem New Yorker Instrumental-Ensemble “yMusic”, Bill Frisell, Wynton Marsalis und Bryce Dessner (The National).
RELEASE: 7. SEPTEMBER 2018 / GENRE: FOLK

### ### ###

LED ZEPPELIN – THE SONG REMAINS THE SAME
LED ZEPPELIN befanden sich auf dem Höhepunkt ihres Könnens und ihrer Inspiration, als sie zwischen dem 27. und 29. Juli 1973 drei Tage hintereinander im New Yorker Madison Square Garden spielten. Die legendären Konzerte wurden für den ikonischen Konzertfilm The Song Remains The Same mitgeschnitten. Der Soundtrack, der seinerzeit bereits von Jimmy Page produziert wurde, erschien 1976.
Mit der brandneuen Edition des Soundtracks The Song Remains The Same, der für ein völlig neues Audio-Erlebnis neu remastert wurde, setzen LED ZEPPELIN ihre Rückschau auf ihren Live-Kanon am 7. September fort. The Song Remains The Same erscheint pünktlich zu den Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum, die später in diesem Jahr stattfinden werden. Die 2 CD-Version umfasst das remasterte Audio mit 24-seitigem Booklet.
RELEASE: 7. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

LENNY KRAVITZ – RAISE VIBRATION
Mit “Raise Vibration” veröffentlicht Lenny Kravitz im September sein 11. Studioalbum. Das neue Album erscheint auf CD und 2LP in verschiedenen Standard und Deluxe Versionen. Raise Vibration ist eines der vielseitigsten Werke in Lenny Kravitz Karriere. Low , der Song, mit dem der ganze kreative Prozess für das Album begann, entwickelte sich zu einem geschmeidigen Funk-Tune was Kravitz meine Quincy Jones Schule nennt, inklusive Hörnern und einem Streicharrangement. Der Titeltrack ist ein lässiger Power-Rocksong, während Lenny Kravitz bei der Ballade Here To Love selbst das Piano spielt und nur von Streichern begleitet wird. Der Song Johnny Cash wurde von einer Begegnung mit dem legendären Musiker inspiriert. Lenny Kravitz beschreibt den Song witzelnd als Psychedelischer Funk trifft auf Country . Wie auch schon bei den Vorgänger-Alben spielt Lenny Kravitz fast alle Instrumente selbst, an seiner Seite ist wie immer sein langjähriger Gitarrist Craig Ross. Lenny Kravitz hat in seiner 20 Jahre währenden Musikkarriere nicht nur Genregrenzen überschritten, sondern seinen ganz eigenen Style geschaffen voller Einflüsse aus Soul, Rock und Funk der 1960er und 1970er Jahre. Kravitz Talent als Songwriter, Produzent und Mult-Instrumentalist haben seine bisherigen 11 Studioalben zu einem beindruckenden und zeitlosen Back-Katalog gemacht. Er hat viermal hintereinander einen Grammy Award gewonnen und damit einen Rekord aufgestellt: Kein anderer Künstler wurde so oft in der Kategorie Best Male Vocal Performance mit dem wichtigsten US-Musikpreis ausgezeichnet.
RELEASE: 7. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

THE KOOKS – LET’S GO SUNSHINE
The Kooks melden sich mit ihrem lang ersehnten, fünften Studioalbum “Let’s Go Sunshine” zurück, das mit einer ungestümen, mutigen Mischung aus Melancholie und Euphorie via Lonely Cat / AWAL Recordings erscheinen wird. Den Nachklang ihrer kürzlich ausverkauften UK-Arena-Tour noch im Ohr und mit mehr als einer Milliarde Streams, behaupten The Kooks mit “Let’s Go Sunshine” ihren Anspruch auf einen Platz im “Great British Songbook”. Es ist ein mutiges Album, das ihren zeitlosen Sound in seiner klarsten Form zeigt, nicht ohne dabei auch weiter gereift zu sein. Es ist bewegend, energetisierend, zeitlos melodisch und prägnant in seinem Portrait des modernen britischen, urbanen Lebens. Es ist der Sound einer ambitionierten, selbstbewussten Band, die mit diesem entschlossenen Album ein Statement abgibt. “Let’s Go Sunshine” festigt The Kooks als Bastion des britischen Gitarrenpops und bestätigt ihren Platz neben den berühmten Bands, die sie selbst vor über einem Jahrzehnt beeinflusst haben. Die Kooks starteten ihre Karriere 2006 mit ihrem unaufhaltsamen Debüt “Inside In / Inside Out”, das Ende letzten Jahres fünfachen Platinstatus erreichte. Das Quartett hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Mit drei weiteren Studioalben, darunter einem “Best of”, starteten sie eine Reihe von Welttourneen (darunter ihre bevorstehende ausverkaufte US-Tournee), wurden mehrfach ausgezeichnet und von Kritikern gefeiert.
RELEASE: 31. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

SON VOLT – OKEMAH AND THE MELODY OF RIOT
Am 5. Oktober 2005 erschien das vierte Studioalbum der aus St. Louis, MO stammenden Alternative-Country Band Son Volt. Das Werk wurde von den Kritikern gefeiert und von Metacritic mit 72 von 100 Punkten bewertet. Nun – fast 13 Jahre später – wird das Album wiederveröffentlicht. Neben den dreizehn originalen Songs, wird die Wiederveröffentlichung mit Livematerial und nicht veröffentlichten Tracks aufgewertet.
RELEASE: 31. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK, COUNTRY

### ### ###

WHITE DENIM – PERFORMANCE
Im Jahre 2005 schlossen sich Schlagzeuger Josh Block und Sänger/Gitarrist James Petralli von “Parque Torch” mit dem Bassisten Steve Terebecki zusammen und gründeten in Austin, TX die Indie-Rock Kapelle “White Denim”. Drei Jahre später erschien ihr erstes Studioalbum “Exposion”. Vor zwei Jahren releasted die Texander mit “Stiff” ihren bisher letzten Longplayer. “Stiff” konnte sich in den britischen Albumcharts auf Platz 20 behaupten. Ende August wird nun das mittlerweile siebte Studioalbum in den Handel kommen. Pünktlich zur Veröffentlichung wird “White Denim” auf Tour gehen und auch vier Shows in Deutschland bestreiten.
RELEASE: 24. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

INTERPOL – MARAUDER
Das letzte Interpol Studioalbum wurde 2014 released und landete in den Vereinigten Staaten und in England in den Top 10 Album Charts. Unter anderem kürte das Laut.de-Onlineportal “El Pintor” zum zweitbesten Album des Jahren.
2018 kommt nun aber endlich, worauf Indiefans lange gewartet haben: Interpol stellen ihr mit Hochspannung erwartetes sechstes Studioalbum “Marauder” vor. Schon vor vielen Monaten zogen sich Frontmann Paul Banks, Gitarrist Daniel Kessler und Drummer Sam Fogarino in den New Yorker “Yeah Yeah Yeahs” Proberaum zurück, um gemeinsam mit Produzenten Dave Fridmann (Spoon, Flaming Lips, Weezer und Mogwai) an neuen Songs zu feilen. “Marauder” umfasst 13 Kompositionen und erscheint Ende August.
RELEASE: 24. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

ALICE IN CHAINS – RAINIER FOG
Mit “Rainier Fog” erscheint am 24. August 2018 das lange erwartete Album von Alice In Chains, mit dem die US-Rocker das erste neue Material seit mehr als fünf Jahren vorlegen. Mit “Rainier Fog” legen Alice In Chains den Nachfolger ihres Grammy-nominierten 2013er Albums “The Devil Put Dinosaurs Here” vor, der in den Billboard Top 200 auf einem 2. Platz sowie jeweils auf einem sensationellen 1. Platz der Billboard Alternative Album-, Top Rock Album- und Hard Rock Album-Charts sowie der iTunes Rock-Charts enterte.
Während ihrer beispiellosen Karriere waren Alice In Chains für unzählige Grammy-Awards nominiert und haben weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft. Somit gelten sie als eine der erfolgreichsten und einflussreichsten US-Rockbands aller Zeiten, die sich Millionen von Fans aus der ganzen Welt erspielt haben.
Die Aufnahme von “Rainer Fog” ist für die Band mit einigen wichtigen Premieren verbunden: Einerseits erscheint mit dem Album das erste neue Studiomaterial seit gut fünf Jahren, des Weiteren liefern die Amerikaner ihre aller erste Scheibe für BMG ab und haben zum ersten Mal seit über zwanzig Jahren wieder in ihrer Heimatstadt Seattle aufgenommen. Das Album entstand im Studio X; dem gleichen Ort, an dem bereits ihr selbstbetiteltes 1995er Album aufgenommen wurde.
RELEASE: 24. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

SHOOTER JENNINGS – SHOOTER
“Elektra Records” kann sich glücklich schätzen, das mit Spannung erwartete neue Studioalbum des Country-Sängers und Schauspielers Shooter Jennings veröffentlichen zu dürfen. Das renommierte “Rolling Stones Magazin” kündigte das Werk des 39jährigen als eines der “30 Most Anticipated Albums” des Jahres 2018 an.
Im Sommer 2018 ist es nun endlich so weit. Das achte Studioalbum des Künstlers wird am 10. August 2018 zu haben sein. Der Sohn der Country-Legende Waylon Jennings arbeitete unter anderem mit dem Grammy Preisträger Dave Cobb (Jason Isbell und Chris Stapeton) zusammen und veröffentlicht auf “Shooter” neun brandneue Songs, die allesamt in den berühmten RCA Studios in Nashville, TN aufgenommen und abgemischt wurden.
RELEASE: 10. AUGUST 2018 / GENRE: COUNTRY

### ### ###

THE MAGPIE SALUTE – HIGH WATER 1
Nach ihrem selbstbetitelten Live-Studio-Debütalbum im vergangenen Jahr, präsentieren “The Magpie Salute” nun ihr erstes richtiges Studioalbum. “High Water I” nennt sich der Longplayer der ehemaligen Black Crowes Mitglieder Rich Robinson, Marc Ford, Sven Pipien, John Hogg, Joe Magistro und Nico Bereciartua. Die Band hat für “High Water I” zwölf brandneue Songs aufgenommen und mittlerweile auch die erste Vorab-Single “Send Me An Omen” released. “Magpie Salte” steht für handgemachten psychedelischen Blues und melodischen Southern-Rock!.
Release: 10. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

LUCERO – AMONG THE GHOSTS
20 Jahre Lucero wollen gebührend gefeiert werden.
Am 3. August 2018 veröffentlichte die Band aus Memphis, TN, ihr neuntes Studioalbum “Among the Ghosts”. Aufgenommen wurde im legendären Sam Phillips Recording Service Studio in ihrer Heimatstadt. Als Koproduzent und Engineer sass der Grammy Gewinner Matt Ross­Spang (Jason Isbell, Margo Price, Drive-by Truckers) an den Reglern. Die zehn neuen Songs auf “Among the Ghosts” wurden erneut von Kopf und Sänger Ben Nichols geschrieben. Im Gegensatz zum Vorgänger verzichtete das Quintett dieses Mal auf die grossen Arrangements und die Memphisstyled Horn Sections und konzentriert sich mehr auf die rockigere Seite der Band. Nichols und seine Bandmates Brian Venable (guitar), Roy Berry (drums), John C. Stubblefield (bass) und Rick Steff (keyboards) veredeln ihren Mix aus Blues, Rock, Country, Gospel und R&B weiter. Die Spoken Words auf “Back to the Night” spricht niemand geringeres als Michael Shannon, Schauspieler im Film “Among the Ghosts”.
RELEASE: 3. AUGUST 2018 / GENRE: COUNTRY, ROCK

### ### ###

© Bilder und Texte – Amazon.de