Musiktipps

Stonepony.de Musiktipps
– 18. März 2022

THE BLACK KEYS – DROPOUT BOOGIE
Noch nicht einmal ein Jahr nach ihrem letzten Album „Delta Kream“, das in Deutschland Platz 3 der Charts erreichte, kündigen The Black Keys ein neues Werk an. „Dropout Boogie“ nennt sich das insgesamt 11. Studioalbum der beiden ziemlich besten Freunde Dan Auerbach und Patrick Carney aus Akron, Ohio. Es erscheint am 14. Mai, zu den Gästen zählen unter anderem Billy F. Gibbons (ZZ Top), Greg Cartwright (Reigning Sound) und Angelo Petraglia (Kings of Leon).
Wie bei all ihren bisherigen Veröffentlichungen, schrieben Dan Auerbach und Patrick Carney auch dieses Mal sämtliche Songs gemeinsam im Studio. Auch ein paar erste Takes sind wieder dabei, was klanglich an den minimalistischen Bluesrock ihrer Anfangstage und die allerersten Sessions in den Kellern von Akron, Ohio erinnert.
RELEASE: 14. MAI 2022 / GENRE: BLUES

### ### ###

FLORENCE & THE MACHINE – DANCE FEVER
Wer Tarotkarten lesen kann, hat es vielleicht schon kommen sehen: Florence + The Machine haben ihr fünftes Album “Dance Fever“ angekündigt, das am 13.05. erscheint. Im Londoner Lockdown entstanden sind vierzehn tanzbare, manchmal dämonische, manchmal bittersüße Tracks, in denen Florence Einflüsse von Dance, Folk, 70s Iggy Pop und vielem mehr zu etwas verwebt, das sie als “Nick Cave at the club” beschreibt. Textlich ist Welch auf ihrem Höhepunkt: nie hat sie stärker und ehrlicher über ihre Identität, Konzepte von Weiblichkeit und Männlichkeit und die Suche nach Erlösung gesungen. Gemeinsam mit den Produzenten Jack Antonoff und Dave Bayley (Glass Animals) ist “Dance Fever” zu einem kraftvollen und beeindruckenden Endergebnis gegossen worden.
RELEASE: 13. MAI 2022 / GENRE: INDIE

### ### ###

CALEXICO – EL MIRADOR
Calexico melden sich nach zwei langen Jahren endlich zurück. Das zwölf Songs umfassende Album wurde im Sommer 2021 im Heimstudio des langjährigen Bandmitglieds Sergio Mendoza in Tucson, AZ aufgenommen und abgemischt. Die erste Single „El Mirador“ zeigt eindrucksvoll, wie es Calexico immer wieder schaffen, amerikanischen Rock mit lateinamerikanischen Klängen und Blues zu vereinen.
RELEASE: 8. APRIL 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

JACK WHITE – FEAR OF THE DAWN
Fear of the Dawn ist das vierte Studioalbum von Jack White, Gründungsmitglied von The White Stripes, The Raconteurs und The Dead Weather. Getreu seinen DIY-Wurzeln wurde diese Platte 2021 in Whites Third Man Studio aufgenommen, von Third Man Mastering gemastert, bei Third Man Pressing auf Vinyl gepresst und wird von Third Man Records veröffentlicht. Zwölf Songs warten darauf, darunter auch ein Feature mit Rapper Q-Tip von A Tribe Called Quest im Song „Hi-De-Ho“.
RELEASE: 8. APRIL 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

PLACEBO – NEVER LET ME GO
Aus der Pandemie heraus blicken Placebo auf eine Landschaft der Intoleranz, der Spaltung, der technischen Übersättigung und der drohenden Öko-Katastrophe. Dabei kommt das Talent des Duos, ein kolossales, herzzerreißendes Stück Musik zu erschaffen, mit voller Kraft zum Einsatz. ‚Never Let Me Go‘ erwacht mit unbändiger Dringlichkeit zum Leben. Die ersten drei Tracks kommen mit der Energie einer Teenager-Punk-Combo daher. Aber es hat auch meisterlich vollendete Pop-Songs wie ‚Beautiful James‘ zu bieten, eine mitreißende Hymne für nicht-heteronormative Beziehungen von einer Band, die sich erstmals 1996 mit ‚Nancy Boy‘ inmitten der amorphen Britpop-Kultur für Vielfalt einsetzte, lange bevor die heutige offene, kämpferische Atmosphäre entstand. Nach dem rasanten Triple-Song-Hammer öffnet sich ‚Never Let Me Go‘ mit vielen Stimmungen und Musikstile. In ihnen steckt eine Wut, die zwar nie polemisch ist, sich aber spürbar am Wahnsinn und den Ungerechtigkeiten des täglichen Lebens entzündet. Molko mag ein eigenwilliger Rockstar sein, wie es sie heute nicht mehr häufig gibt, aber wie jeder echte Künstler sieht er sich als Sprachrohr für die Gefühle der breiten Öffentlichkeit.
RELEASE: 25. MÄRZ 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

PETE DOHERTY & FRIENDS – THE FANTASY OF POETRY CRIME
Pete Doherty kennen Rockfans als Frontmann der Bands „Babyshambles“ und „The Libertines“. Die letzten Veröffentlichungen mit beiden Bands liegen allerdings schon Jahre zurück. Nachdem er 2019 seine neue Band „Peter Doherty & The Puta Madres“ samt gleichnamigem Album vorstellte, hat er sich für sein nächstes Release wieder einen neuen musikalischen Partner gesucht: Frédéric Lo, ein französischer Musiker, Liedermacher und Produzent. Auf Dohertys neuem Longplayer findet man 12 brandneue Songs.
RELEASE: 18. MÄRZ 2022 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

YELAWOLF & SHOOTER JENNINGS – SOMETIMES Y
Hinter „Sometimes Y“ stecken der Hip Hopper Yelawolf und der Countrymusiker Shooter Jennings.
Auf dem Papier mag die Paarung der beiden Musiker wohlmöglich nicht die offensichtlichste Kombination sein. Aber wenn man sich die kreativen Früchte ihrer Zusammenarbeit anhört, erschliesst sich einem sofort, dass die Chemie der beiden, die auf einer mehr als Jahrzehnte-langen Freundschaft fußt, so umwerfend berauschend ist, wie sie unerwartet ist.
RELEASE: 11. MÄRZ 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

BAND OF HORSES – THINGS ARE GREAT
Mit „Things Are Great“ kündigen Band Of Horses ihr sechstes Studioalbum an. Klanglich repräsentiert das Album die Rückkehr zu ihrem frühen Werk und dem eher rohen Sound, dem sich Band Of Horses schon immer verpflichtet gefühlt haben. Mit der ersten Single „Crutch“ können sich die Fans einen ersten Eindruck der neuen Scheibe verschaffen „Crutch“ verfügt über eine ähnlich symbolschwangere Ikonographie wie eine Frida Kahlo Lithographie und stellt ein wunderbares, Gitarren-getriebenes Meisterwerk dar, das deutlich macht, weshalb Band Of Horses zu den wichtigsten Bands ihrer Generation zählen.
RELEASE: 4. MÄRZ 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

BETH HART – A TRIBUTE TO LED ZEPPELIN
Das Album zeigt mit seiner Auswahl von neun Songs das unglaubliche Spektrum, in dem sich Led Zeppelin bewegten, von Powerhouse-Rock über Psychedelic, Folk, Jazz, Progressive Rock, Blues, Funk, Soul und darüber hinaus. Gerüchte über das Album kursierten schon seit ein paar Jahren. Die treibenden Kräfte hinter diesem Projekt waren Produzent Rob Cavallo (Green Day, Linkin Park, My Chemical Romance) und Doug McKean (Goo Goo Dolls, Adam Lambert, Gerard Way). Cavallo, der selber einige Gitarrenparts einspielte, stellte eine Liste hochkarätiger Musiker zusammen.
Dazu gehörten Gitarrist Tim Pierce (Bon Jovi, Bruce Springsteen, Tina Turner), Bassist Chris Chaney (Rob Zombie, Jane’s Addiction, Slash), an den Keyboards Jamie Muhoberac (Bob Dylan, Iggy Pop, Rolling Stones) und die Schlagzeuger Dorian Crozier (Celine Dion, Miley Cyrus, Joe Cocker) und Matt Laug (Alanis Morissette, Alice Cooper). Die orchestralen Arrangements übernahm David Campbell (Muse, Aerosmith, Beyoncé). Alles, was noch fehlte, war das letzte Teil des Puzzles… die Stimme.
RELEASE: 25. FEBRUAR 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

EDDIE VEDDER – EARTHLING
Der 11. Februar 2022 ist der Tag, den sich alle Fans von Eddie Vedder und Pearl Jam im Kalender anstreichen sollten. Dann veröffentlicht der Pearl Jam Frontmann sein neues Album „Earthling“. Im September 2021 erfreute uns Eddie Vedder mit seiner neuen Single „Long Way“, einem wunderbaren Stück Roadtrip-Musik im Geiste Tom Pettys. Kurz vor Jahresende folgte die grosse Ankündigung: Am 11. Februar 2022 wird sein nächstes Solo Album Earthling erscheinen – sein erstes Album seit mehr als zehn Jahren!
RELEASE: 11. FEBRUAR 2022 / GENRE: SINGER/SONGWRITER

### ### ###

HOLLIS BROWN – IN THE AFERMATH
Das neueste Album von Hollis Brown, In The Aftermath ist das Ergebnis einer nächtlichen Rock’n’Roll-Session. Das Quintett aus Queens, New York, flüchtete in die Pocono Mountains, um mit ein paar Gläsern Whiskey Aufnahmen zu machen, und spielte in einer 24-stündigen Session das bahnbrechende erste Album der Stones, Aftermath aus dem Jahr 1966, komplett neu ein. In The Aftermath wurde live im Studio mit minimalen Overdubs aufgenommen und ist ein starker Beweis dafür, dass die fünfköpfige Gruppe eine der letzten großen amerikanischen Rock’n’Roll-Bands ist.
RELEASE: 11. FEBRUAR 2022 / GENRE: ROCK, BLUES

### ### ###

SLASH – 4
Slash – der ikonische amerikanische Rockgitarrist, Songwriter und Filmproduzent – hat über 100 Millionen Alben verkauft, einen GRAMMY Award und sieben GRAMMY-Nominierungen erhalten, wurde in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und ist ein New York Times Bestseller Autor. Slash gilt als einer der größten Rockgitarristen aller Zeiten und als eines der bekanntesten Gesichter der Popkultur weltweit. Das Time Magazine setzte Slash auf Platz 2 (Jimi Hendrix war die Nummer 1) in seiner Liste ‚The 10 Greatest Electric Guitar Players‘. Slash kreierte Signature Sounds wie die Gitarrenriffs auf den Nummer-1-Hits von Guns N‘ Roses „Sweet Child o‘ Mine“ und „Welcome To The Jungle“.
RELEASE: 11. FEBRUAR 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

SAXON – CARPE DIEM
Saxon veröffentlichen ihr neues Studioalbum „Carpe Diem“ via Silver Lining Music, das 23. Album der ikonischen britischen Heavy Metal Band. 10 hammerharte Tracks, die nur so vor stahlharten Riffs und Kraft strotzen und überaus stolz daher kommen. Produziert von Andy Sneap (Judas Priest, Exodus, Accept und Priest Gitarrist) in den Backstage Recording Studios in Derbyshire, UK. Byford und Sneap waren für das Mixen und Mastern zuständig. „Carpe Diem“ lässt dich aufhorchen und ist eines der essentiellen britischen Metal Statements der letzten Jahre. Das Album hat alles, was man hören möchte: Geschwindigkeit, großartige Riffs und alles mit dem richtigen Biss, der die Freude der treuen Anhänger noch mehr entzündet, aber auch eine Legion neuer Saxon Anhänger finden wird.
RELEASE: 4. FEBRUAR 2022 / GENRE: HARD ROCK

### ### ###

LUCINDA WILLIAMS – LU’S JUKEBOX: A TRIBUTE TO THE ROLLING STONES
Lu’s Jukebox ist eine sechsteilige Serie von meist Fullband-Performances, die live im Room & Board Studio von Ray Kennedy in Nashville, TN, aufgenommen wurden. Jeder Band enthält eine thematische Reihe von Songs anderer Künstler, die von der mehrfachen Grammy-Preisträgerin Lucinda Williams kuratiert wurden. Die Serie wurde Ende 2020 als Ticket-Show über Mandolin ausgestrahlt, wobei ein Teil des Ticketverkaufs unabhängigen Musikveranstaltungen zugute kommt, die Schwierigkeiten haben, die Pandemie zu überstehen. Wie Tausende von Künstlern hat Williams sich die Zähne ausgebissen und ihr Handwerk entwickelt, indem sie in kleinen, mittleren und großen Clubs im ganzen Land und auf der ganzen Welt gespielt hat. Diese Orte sind für die Entwicklung von Künstlern und ihrer Musik von entscheidender Bedeutung. Williams hat ihre Wurzeln nie vergessen und führt oft Sondershows in einigen ihrer Lieblingssäle auf.
RELEASE: 28. JANUAR 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

EELS – EXTREME WITCHCRAFT
Passend zum 25. Bandjubiläum veröffentlichten die US-Indie-Rocker letztes Jahr ihr Album „Earth To Dora“. Anfang nächsten Jahres 2022 legen sie mit ihrem neuen und mittlerweilen 14. Studioalbum „Extreme Witchcraft“ nach. Das neue Album, ist zusammen mit dem PJ Harvey-Produzenten John Parish entstanden, mit dem Eels bereits 2001 für das Album „Souljacker“ zusammengearbeitet haben. Zu finden sind 12 starke Songs, ohne jegliche Anflüge von deprimierten Songwriting – ein kolossal gestricktes Potpourri aus Retrovibes und -ideen, das E in ein Topalbum münden lassen hat.
RELEASE: 28. JANUAR 2022 / GENRE: INDIE

### ### ###

BILLY TALENT – CRISIS OF FAITH
Es gibt kaum ein Land, in dem Billy Talent mehr Fans haben als in Deutschland – genau genommen sogar nur eines, ihre Heimat Kanada: Von ihren insgesamt 3 Millionen verkauften Alben gingen über 1,3 Millionen in Deutschland über die Ladentheke. Der anstehende Longplayer „Crisis of Faith“ beinhaltet 10 Tracks und wurde komplett von Ian D’Sa produziert, Gitarrist und Haupt-Songwriter der Band und für seine Produzententätigkeiten in der Vergangenheit bereits bei den Juno Awards nominiert. Die Aufnahmen fanden im bandeigenen Studio in Toronto statt und wurden vom legendären Chris Lord-Alge abgemischt.
RELEASE: 21. JANUAR 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

JOHN MELLENCAMP – STRICTLY A ONE-EYED JACK
John Mellencamp veröffentlicht sein 25. Studioalbum “Strictly A One-Eyed Jack”, das von ihm selbst produziert wurde. Aufgenommen und abgemischt wurde es von Grammy-Preisträger David Leonard und einer Reihe von langjährigen Bandmitgliedern wie Andy York, Dane Clark, Mike Wanchic, Troye Kinnett uvm. Es enthält auch drei Kollaborationen mit Bruce Springsteen, darunter das im September erschienene, bahnbrechende Duett „Wasted Days“. “Strictly A One-Eyed Jack” erscheint digital und als CD.
RELEASE: 21. JANUAR 2022 / GENRE: ROCK

### ### ###

THE LUMINEERS – BRIGHTSIDE
„Brightside“ heißt das 4. Album von Wesley Schultz und Jeremiah Fraites, alias „The Lumineers“. Produziert wurde es von den längjährigen Partnern in Crime Simone Felice (The Felice Brothers) und David Baron, der auch für Engeneering und Mixing zuständig war. Das Album präsentiert die erste neue Musik der Lumineers nach mehr als 2 Jahren. Nach dem sehr düsteren und sehr konzeptionellen Vorgängeralbum wird schon durch den Titel klar, dass es sich hier um ein sehr frohes und spontanes Album handelt. Die 9 Songs-Collection spielten Schultz und Fraites zusammen mit Baron in dessen Studio in New York ein und wurden dabei u.a. bei den Backing Vocals von Simone Felices‘ Tourmitgliedern Byron Isaacs und Lauren Jacobson, Cindy Mizelle (Bruce Springsteen, Dave Matthews Band), James Felice (The Felice Brothers) und Singer-Songwriter Diana DeMuth unterstützt.
RELEASE: 14. JANUAR 2021 / GENRE: ROCK

### ### ###

NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – BARN
Erst im Oktober 2021 erschien mit dem Livealbum „Carnegie Hall 1970“ der letzte Neil Young Longplayer. Im Dezember 2021 kommt ein weiterer Release in die Plattenläden. Der Kanadier hat mit seiner Band „Crazy Horse“ ein neues Album eingespielt und wird dieses am 10. Dezember veröffentlichen. Auf „Barn“ findet man 10 brandneue Songs, die Neil Young mit seinen Musikern in einer Scheune in den Rocky Mountains aufgenommen hat. „Barn ist etwas Besonderes“, lies Neil Young auf seiner Homepage verlauten. „Es rockt. Es rollt … es hat Songs, die Teil dieser Zeit sind“…
RELEASE: 10. DEZEMBER 2021 / GENRE: FOLK, ROCK

### ### ###

BLUE RODEO – MANY A MILE
Blue Rodeo wurden 1984 von Jim Cuddy, Greg Keelor, Bazil Donovan, Cleave Anderson und Bob Wiseman in Toronto gegründet. Drei Jahre später erhielten sie bei Warner einen Plattenvertrag und brachten ihr Debütalbum „Outskirts“ auf den Markt. Bis 2016 releasten „Blue Rodeo“ fünfzehn erfolgreiche Studioalben und stiegen zu den bekanntesten County-Rock Bands Kanadas auf. Nach 5 langen Jahren veröffentlichen Blue Rodeo am 3. Dezember 2021 ihr 16. Studioalbum „Many A Mile“. Auf dem neuen Werk findet man zwölf brandneue Tracks.
RELEASE: 3. DEZEMBER 2021 / GENRE: COUNTRY ROCK

### ### ###

ROBERT PLANT & ALISON KRAUSS – RAISE THE ROOF
Er ist eine Rocklegende, Sänger, Songwriter und der ehemalige Frontmann von Led Zeppelin, sie ist ein Bluegrass- und Country-Star, der bereits 27 Grammys sein Eigentum nennt: Die Rede ist natürlich von Robert Plant und Alison Krauss. 2007 lernten sich die beiden bei einem Tribute-Konzert kennen. Wenig später erschien ihr gemeinsames Debüt. 2021 – 14 Jahre später – veröffentlichen sie den Nachfolger von „Raising Sand“. Das neue Werk nennt sich „Raise the Roof“ und beinhaltet 12. Tracks.
RELEASE: 19. NOVEMBER 2021 / GENRE: ROCK

### ### ###

THE DARKNESS – MOTORHEART
Die britische Rockband „The Darkness“ releaste seit 2003 sieben Alben. Besonders in Grossbritannien hat die Band um Frontmann Justin Hawkins eine grosse Fangemeinde. Alle Veröffentlichungen konnten sich in den Top 20 der landesweiten Charts etablieren. Nun steht ein neues Studioalbum in den Startlöchern. „Motorheart“ erscheint am 19. November 2021 und beinhaltet 12 brandneue Songs.
RELEASE: 19. NOVEMBER 2021 / GENRE: ROCK

### ### ###

GOV’T MULE – HEAVY LOAD BLUES
Das renommierte Quartett Gov’t Mule – angeführt von dem mit dem GRAMMY® Award ausgezeichneten Sänger, Songwriter, Gitarrenlegende und Produzenten Warren Haynes – hat sein allererstes Blues-Album, „Heavy Load Blues“, angekündigt und mit „Heavy Load“ den ersten Original-Track aus der kommenden Songsammlung veröffentlicht. Die bedrohliche Akustik-Blues-Nummer wird durch Haynes‘ schwermütige Stimme und sein geschmeidiges, aber bedächtiges Riffing unterstrichen . „Heavy Load Blues“, das am 12. November über Fantasy Records-Concord erscheint, enthält eine ausgewogene Mischung aus Haynes‘ Originalen und verehrten Coverversionen, die ursprünglich von Leuten wie Howlin‘ Wolf, Elmore James, Junior Wells, Ann Peebles, Bobby „Blue“ Bland und sogar Tom Waits und den Animals bekannt gemacht wurden. Zeitgleich mit der Ankündigung des Albums haben Gov’t Mule ein Video über die Entstehung von „Heavy Load Blues“ veröffentlicht.
RELEASE: 12. NOVEMBER 2021 / GENRE: ROCK

### ### ###

© Bilder und Texte – Amazon.de