Musiktipps

Stonepony.de Musiktipps
– 15. Januar 2019

LILY & MADELEINE – CANTERBURY GIRLS
Die beiden Schwestern bekannt als Lily & Madeleine, erforschen mit ihrem neuen Album furchtlos die Konventionen der Weiblichkeit des 21. Jahrhunderts. Das Album wurde koproduziert von Daniel Tashian und Ian Fitchuk (Kacey Musgraves’ Golden Hour) und nach dem Canterbury Park benannt, der sich in der Heimatstadt des Duos, Indianapolis, befindet. Ein Ort, der ein Nährboden für diese Lieder ist, die von den Schwestern selbst geschrieben wurden. Thema sind dabei immer wieder Beziehungen, Machtkämpfe und Erwartungsdruck.
“Canterbury Girls” wurde in Nashville innerhalb von zehn Tagen mit den beiden Produzenten Daniel Tashian und Ian Fitchuk aufgenommen. Lily und Madeleine – jetzt 21 und 23 Jahre alt – sind kürzlich nach New York City gezogen und haben jeweils getrennt und gemeinsam an musikalischen Ideen gearbeitet. Ein Prozess, der ihre individuellen Stile zum Vorschein brachte. “Canterbury Girls” zeigt die große Vertrautheit der beiden Schwestern.
RELEASE: 22. FEBRUAR 2019 / GENRE: INDIE, ROCK, POP

### ### ###

TEDESCHI TRUCKS BAND – SIGNS
Das vierte Tedeschi Trucks Band Studioalbum “Signs” wurde in den Tedeschi und Trucks Backyards Studios in Jacksonville, FL aufgenommen und abgemischt. Mit von der Partie waren unter anderem die Gäste Warren Haynes (Gov’t Mule, Allman Brothers Band), Oliver Wood (The Wood Brothers), Doyle Bramhall II (Arc Angels) und Marc Quiñones (Allman Brothers Band). Produziert wurde das Werk von Jim Scott, der bereits für die Rolling Stones und Tom Petty gearbeitet hat. Zeitgleich zum Release des neuen Albums, wird die Tedeschi Trucks Band auf Tour gehen und bis zum August 2019 zahlreiche Shows in den Vereinigten Staaten spielen.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: ROCK

### ### ###

JON FRATELLI – BRIGHT NIGHT FLOWERS
“The Fratellis” wurden 2005 in Glasgow von John Lawler, Gordon McRory und Barry Wallace gegründet. 2006 landete das Trio mit der Single “Henrietta” ihren ersten Hit in Grossbritannien. Bis zum März 2018 releasten die Schotten fünf erfolgreiche Alben. Nebenher ist Frontmann John Lawler alias Jon Fratelli auch als Solomusiker aktiv. Der 39jährige wurde unter anderem für sein Erstlingswerk “Codeine Velvet Club” im Jahre 2009 mit dem “Scottish Style Award” bedacht. Seine zweite Solo-Veröffentlichung “Psycho Jukebox” landete ebenfalls in den englischen Charts und machte Jon Fratelli auch in Deutschland bekannt.
Am 15. Februar 2019 kommt Jon Fratellis drittes Soloalbum in den Handel. “Bright Night Flowers” umfasst 9 brandneue Songs.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

RYAN BINGHAM – AMERICAN LOVE SONGS
Der Oscarpreisträger Ryan Bingham hat sein nächstes Studioalbum angekündigt. Am 15. Februar 2019 erscheint “American Love Songs”, ein Werk mit insgesamt 15 Kompositionen, die der aus New Mexico stammende Künstler mit befreundeten Musikern eingespielt hat. Ryan Bingham veröffentlichte bisher fünf Studioalben, die allesamt von der Kritikern hochgelobt und mit Preisen überschüttet wurden. Ryan Bingham wurde 2009 auch mit einem Oscar bedacht. Sein Soundtrack zum Kinoerfolg “Crazy Heart” wurde als bester Song ausgezeichnet.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: COUNTRY

### ### ###

THE SPECIALS – ENCORE
The Specials, wohl eine der bekanntesten und einflussreichsten Ska- und Reggae Formationen weltweit, melden sich im Februar 2019 mit einem nagelneuen Doppel-Album zurück. Gegründet wurden “The Specials” im Jahre 1977 in Coventry (England). Geprägt von der politischen Lage der 1970er Jahre in Großbritannien, verarbeit die heute 5-köpfige Band die Probleme dieser Zeit in ihren Texten. Songs wie “Vote For Me” greifen die Themen von damals wieder auf. Ausserdem sind “The Specials” auch auf Tour. Unter anderem sind Shows in Köln, Berlin und Hamburg geplant.
RELEASE: 1. FEBRUAR 2019 / GENRE: REGGAE

### ### ###

RIVAL SONS – FEAL ROOTS
Rival Sons gehen zurück zu ihren animalischen Wurzeln: “Feral Roots” lautet der Titel des mit großer Spannung erwarteten neuen Albums, das die kalifornische Band nun für den 25. Januar angekündigt hat. Rival Sons nahmen ihr neues Album im legendären RCA Studio in Nashville und dem nicht minder geschichtsträchtigen Muscle Shoals Sound Studio in Alabama auf. Produzent ist der langjährige Wegbegleiter der Band, Grammy- Gewinner Dave Cobb, über dessen Label Low Country Sound das Werk auch veröffentlicht wird. “Back In The Woods” markiert zugleich das Debüt bei Warner Music und folgt auf das 2016 veröffentlichte Album “Hollow Bones”, das auf Platz 12 der deutschen Charts kam. Das eindrückliche Artwork des Albums wurde von dem bekannten zeitgenössischen Künstler Martin Wittfooth gemalt.
RELEASE: 25. JANUAR 2019 / GENRE: ROCK

### ### ###

MONO – NOWHERE NOW HERE
“MONO” ist eine instrumentale Rock Formation, die 2000 in Tokio von Takaakira Goto, Tamaki Kunishi, Yoda und Yasunori Takada ins Leben gerufen wurde.
Zwischen 2001 und 2016 veröffentlichte die von Sonic Youth und Mogwai beeinflusste Band neun Studioalben sowie das Remix Album “New York Soundtracks”. Nach den zehn erfolgreichen Releases, erhielt die Band die begehrte Auszeichnung “The Marshall Hawkins Awards”: Beste Musikalische Partitur – Featurette” vom Idyllwild International Festival of Cinema für ihren gemeinsamen Kurzfilm “Where We Begin” im Jahr 2015.
Anfang 2019 kommt nun der zehnte MONO Longplayer auf den Markt. “Nowhere Now Here” wird am 25. Januar 2019 anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Band weltweit veröffentlicht. Das Werk wurde erneut von Steve Albini (unter andrem Nirvana, Bush, Iggy & The Stooges, Manic Street Preachers) – dem langjährigen Freund der Band – im “Electrical Audio Studio” in Chicago, IL produziert.
RELEASE: 25. JANUAR 2018 / GENRE: POST-ROCK

### ### ###

DEERHUNTER –
WHY HASN’T EVERYTHING ALREADY DISAPPEARED?

Wie beschreibt man ein Album, das sich ein wenig aus der Zeit gefallen anhört und sich mit dem Verschwinden von Kultur, Humanität und Natur beschäftigt? Warum sollte man solch ein Album in einer Zeit veröffentlichen, in der die Aufmerksamkeitsspannen der Menschen immer geringer werden und man Musik nur noch für Algorithmen und mögliche Playlisten-Platzierungen produziert? Oder wie der Titel des neuen Deerhunter-Albums das aktuelle Weltgeschehen in Frage stellt: Why Hasn t Everything Already Disappered? Das achte Deerhunter-Album ist ein retromantisches Science-Fiction Album über das Heute geworden. Für das Album, das sie gemeinsam mit Cate LeBon produziert haben, hat die Band neue Ansätze gesucht, z.B. wie sie mit Mikrophonen arbeiten, wie mit dem Schlagzeug, dem Cembalo oder den Keyboard-Sounds. Was noch an Gitarren übrig blieb, wurde ohne Umwege über Verstärker oder Vintage-Effekte ins Mischpult gegeben. Und damit klingt die Band auch im Jahre 15 ihres Bestehens frischer als je zuvor! Deerhunter sind: Bradford Cox, Lockett Pundt, Moses Archuleta, Josh McKay, and Javier Morales.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: ROCK

### ### ###

SHARON VAN ETTEN – REMIND ME TOMORROW
“Remind Me Tomorrow” ist Sharon Van Ettens erstes Album nach fast fünf Jahren Pause und wird am 18. Januar 2019 via Jagjaguwar Records erscheinen. Einige Wochen später beginnt ihre Tour. Van Ettens Leidenschaften, seien es die musikalischen, emotionalen oder die für neue Berufswege, Projekte und lebenslange Rollen, machen dieses Album aus. Die Spannung aus Überarbeitung und Prokastination, aus Dingen, die man tun muss und Dingen, die man tun will, macht “Remind Me Tomorrow” zu einem echten Herzenswerk, zu einem “Labour Of Love”.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: INDIE, ROCK

### ### ###

STEVE GUNN – THE UNSEEN IN BETWEEN
Steve Gunn, der schon mit Künstlern wie Mike Cooper, Kurt Vile oder Michael Chapman zusammengearbeitet hat, ist ein begnadeter Geschichtenerzähler. Auf The Unseen In Between beweist er einmal mehr dieses Talent, denn hier treffen Psychedelic und Twang auf Lyrics mit Gefühl und Herzblut. Bereits sein Matador-Debüt von 2016 und sein Gespür für psychedelische und treibende Gitarren hatten Gunn in der amerikanischen Songwriter-Szene fest etabliert. The Unseen In Between wurde von James Elkington produziert und ist ein klassisches Songwriter Album, das durch Steve Gunns elegisches Gitarrenspiel zu einem kleinen Ereignis wird. Ähnlich wie Kurt Vile ist der in New York lebende Musiker ein Meister der Entschleunigung. Die Songs dieses Album schleichen einem langsam ins Herz, um es nur wenig später umso stürmischer schlagen zu lassen.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: ROCK

### ### ###

RANDY HOUSER – MAGNOLIA
Randy Houser veröffentlicht am 11. Januar 2019 sein 5 Studioalbum “Magnolia”. Der aus dem Bundesstaat Mississippi stammende Countrysänger konnte vier seiner bisherigen Releases in den Top 10 der amerikanischen County Album Charts platzieren und zählt zu den erfolgreichsten Musiker seiner Generation. Für sein neues Werk komponierte der 43jährige zwölf Songs. Dabei wurde er von James Otto, Dallas Davidson, Jaren Johnson, Brice Long und Jeffrey Steele unterstützt.
RELEASE: 11. JANUAR 2019 / GENRE: COUNTRY

### ### ###

VAN MORRISON – THE PROPHET SPEAKS
Erst im April 2018 veröffentlichte Van Morrison ein Kollaborationsalbum mit Joey DeFrancesco. Jetzt meldet sich der legendäre nordirische Musiker und Sänger mit einem Nachfolgealbum aus dem Studio zurück. Das 40. Van Morrison Studioalbum trägt den Titel “The Prophet Speak” und beinhaltet 14 Songs!
Darunter auch einige Cover berühmter Klassiker, wie zum Beispiel John Lee Hookers “Dimples”, Sam Cookes “Laughin And Clownin”, Solomon Burkes “Got To Get You Off My Mind” oder Willie Dixons “I Love The Life I Live”.
RELEASE: 7. DEZEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

JOHN MELLENCAMP – OTHER PEOPLES STUFF
John Mellencamp beglückt seine Fans zum Jahresende mit einem neuen Studiowerk.
“Other People’s Stuff” Das 24. Album des aus Indiana stammenden Rock- und Folksängers trägt den Titel “Other Peoples Stuff” und ist der Nachfolger des im Jahre 2017 erschienenen Albums “Sad Clowns & Hillbillies”. Besagte Veröffentlichung erreichte in Deutschland Platz 52 der Hitprade und wurde in den Vereinigten Staaten auf Rang 11 der landesweiten Billboard Charts gelistet.
Der Name seines neuen Albums ist Programm, denn John Mellencamp hat sich Songs aus dem “Great American Songbook” vorgenommen und ihnen eine persönliche Note verliehen. Etliche Songs wurden bereits auf älteren John Mellencamp Alben veröffentlicht, darunter “Eyes On The Prize”, Jimmy Rodgers “Gambling Bar Room Blues” oder Stevie Wonders “I Don’t Jnow Why I Love You”.
RELEASE: 7. DEZEMBER 2018 / GENRE: ROCK, FOLK

### ### ###

THE 1975 – A BRIEF INQUIRY INTO ONLINE RELATIONSHIPS
Über das neue Album „A Brief Inquiry Into Online Relationships“ sagt Frontmann Healy im NME Interview: “Unsere ersten drei Alben sind die Geschichte einer Person; es war immer irgendwie meine Geschichte.“ Wie genau sich das aufschlüsselt, beschreibt er wie folgt: “Es reichte von der Pubertät bis zur Reife, dem Erfolg und dem Versuch, die beiden zu erklären, und die dritte ist, wo wir jetzt sind. Ich habe die Aussage, wo wir jetzt sind, nicht wirklich entschieden. Es ist irgendwie schwierig, die Gegenwart zu verstehen.“ Das neue Album wurde in den Angelic Studios (Oxford, UK) und Conway Sound (Los Angeles) aufgenommen.
Mit ihrem 2016er Album „I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It“ stürmten The 1975 Platz 1 in den USA in Kanada, Australien, Neuseeland sowie Platz 1 der britischen Albumcharts. Damit gelang ihnen international der Durchbruch. In ihrer Heimat hatte zuvor das selbstbetitelte Debüt der Band die Chartspitze erreicht.
RELEASE: 30. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

BRYAN FERRY – BITTER-SWEET
Der legendäre britische Musiker Bryan Ferry veröffentlicht am 30. November sein neues Album, das er gemeinsam mit seinem Orchester aufgenommen hat: “BRYAN FERRY AND HIS ORCHESTRA – BITTER-SWEET”. Das Album wurde von Bryans Arbeit an der Sky Atlantic / Netflix-Fernsehserie “Babylon Berlin” inspiriert eine Dramaserie nach den Romanvorlagen von Volker Kutscher aus den 1920er Jahren. Die britische Musik-Ikone interpretiert die beliebtesten Songs von Roxy Music und Bryan Ferry im Stil dieser Zeitepoche, darunter “While My Heart Beating”, “Sign of the Times”, “Bitter Sweet” und “Dance Away”,. Das Album präsentiert Neuinterpretationen von Songs, die seit über 20 Jahren zu den Publikumsfavoriten zählen. Ein ganz besonderes Best of -Album und auch ein Rückblick auf die beeindruckende Karriere von Bryan Ferry und Roxy Music. Auf Bitter Sweet feiert Ferry den Blues, Jazz und Ragtime, was den Songs eine frische, aufregende Note von Modernität verleiht.
RELEASE: 30. NOVEMBER 2018 / GENRE: POP

### ### ###


AMY MACDONALD: WOMAN OF THE WORLD
Sie ist einer der erfolgreichsten Solokünstlerinnen der letzten Jahre und hat allein in Deutschland über 2 Millionen Alben verkauft. Die Rede ist natürlich von der schottischen Sängerin, Songwriterin und Musikerin Amy Macdonald. Mit “Woman Of The World: 2007 – 2018” präsentiert sie ihr erstes Best-Of-Album und darauf auch zwei brandneue Songs.
Das Album stellt eine Retrospektive ihrer Veröffentlichungen von 2007 bis 2018 dar. Darauf enthalten ist natürlich auch ihr Single-Debüt “This Is The Life”, das ihr in ganz Europa den Durchbruch bescherte und sich wochenlang auf den Top-Positionen der Charts hin. Für “Woman OF The World“ hat Amy Macdonald aus ihren bisherigen vier Alben “This Is The Life”,”A Curious Thing”, “Life In A Beautiful Light” und “Under Stars” nur ihre Favoriten ausgewählt.
RELEASE: 23. NOVEMBER 2018 / GENRE: FOLK, POP

### ### ###

THE GOOD, THE BAD AND THE QUEEN – MERRIE LAND
Am 16. November 2018 wird nach nunmehr elf Jahren Pause ein neues Album der legendären Supergroup The Good, The Bad & The Queen erscheinen. ‘Merrie Land’ ist das zweite Album von Damon Albarn (Gorillaz, Blur), Paul Simonon (The Clash), Tony Allen und Simon Tong und folgt dem gefeierten, selbstbetitelten Debütalbum aus 2007. Produziert von Producer-Legende Tony Visconti und den vier Bandmitgliedern enthält ‘Merrie Land’ zehn neue Tracks geschrieben in einer Zeit, in der sich Großbritannien auf seinen endgültigen Austritt aus der EU vorbereitet. Heraus kam ein Abschiedsbrief der Band – eine Reihe von Beobachtungen und Überlegungen zu “Britishness” in 2018. ‘Merrie Land’ ist ein wunderschönes und hoffnungsvolles Plädoyer für das heutige Großbritannien – ein offenes Großbritannien – und die vielfältigen Möglichkeiten der Zukunft jenseits von London. Ein Großbritannien, das derzeit in einer großen Krise steckt und sich fragt, was jetzt noch gerettet werden kann.
Der Zeitpunkt für ein neues Album könnte nicht passender sein. Kaum eine Band kann die allgegenwärtige Stimmung aus Optimismus, Desorientierung und Bestürzung perfekter entwirren. Mit ‘Merrie Land’ schafft die Band eine kreative Symbiose aus Vergangenheit und Zukunft, die sich von einer gemeinsamen schillernden Musikgeschichte inspirieren lässt und die hybriden Ergebnisse in ein brillantes postmodernes, aber durch und durch britisches Gewand kleidet.
RELEASE: 16. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

KATE BUSH – REMASTERED PART I
Kate Bush legt im November 2018 ihren gesamten Albumkatalog neu auf, und zwar auf CD und Vinyl. Aufgeteilt ist das Ganze in insgesamt vier LP-Boxen bzw. zwei CD-Boxen.
“Remastered Part I” heißt der erste Teil, der auf sieben CDs die Alben “The Kick Inside” (1978), “Lionheart” (1978), “Never For Ever” (1980), “The Dreaming” (1982), “Hounds Of Love” (1985), “The Sensual World” (1989) und “The Red Shoes” (1993) versammelt.
Alle Songs wurden für die Neuauflage remastert. Die Überarbeitung der Songs übernahm Kate Bush zusammen mit James Guthrie. Die Artworks in CD-Box eins wurden unter Nutzung von Elementen der Originalcover re-designed.
RELEASE: 16. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

RYLEY WALKER – THE LILLYWHITE SESSIONS
Der Chicagoer Experimentalist Ryley Walker interpretiert das offiziell nie veröffentlichte 2001er-Album “The Lillywhite Sessions” der Dave Matthews Band für eine neue Ära um. Walker liefert mit seiner Neubearbeitung des Materials eine kraftvolle und innige Meditation über die Drehungen und Wendungen einer musikalischen Reise durch ein Leben voller enthusiastischer und neugieriger Zuhörer. Seiner reflektierten Performance ist es zu verdanken, dass die Dave Matthews Band im aktuellen PopZeitgeist langsam aber stetig einer Neubewertung unterzogen wird. Zusammen mit seinen Mitstreitern Andrew Scott Young und Ryan Jewell verwandelt Walker den eher albernen Opner “Busted Stuff” aus Matthews “The Lillywhite Sessions” in seiner Version in einen lebhaften und jazzig angehauchten Post-Rock, der an die alten Chicagoer Helden The Sea & Cake bzw. Jim O’ Rourkes goldene Drag City Tage erinnert. Aus einer Wand der Verzerrung auftauchend, erklingt “Diggin’ a Ditch” mit einem Power-Trio-Schlagzeug à la Dinosaur Jr. und schüttelt existenzielles Unbehagen ab, wie etwa Jungs in ihren Zwanzigern, die Rock-Songs in der Garage schreiben. Als Kind in den Vororten des Chicagoer Rust Belts aufgewachsen, also weit abseits von kulturellen Hochburgen, lehrte ihn dort die Dave Matthews Band, wie man Musik spielt und liebt. Walkers Version von “Grace is Gone” ist ein Beweis für diese Liebe, die ihn zum Musiker gemacht hat. Walker ist mit den ,Lillywhite Sessions” durch eine Tür gegangen, die vor langer Zeit von der Dave Matthews Band aufgestoßen wurde, um eine Welt voller musikalischer Möglichkeiten dahinter zu finden. Mit “The Lillywhite Sessions” hat er wiederum seine eigene geschaffen.
RELEASE: 16. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

MUMFORD & SONS – DELTA
Das neue Studiowerk der britischen Folk-Rocker “Mumford & Sons” trägt den Titel “Delta” und wird am 16. November 2018 erscheinen. Nach dem Welterfolg “Wilder Mind” aus dem Jahre 2015 erwartet uns im Herbst das langerwartete vierte Album der aus London stammenden Band. Die vier Musiker haben sämtliche Songs für das neue Album in den weltbekannten “Church Studios” in London mit Produzent Paul Epworth (Adele, Florence + The Machine, Bloc Party) eingespielt. Vorab wurde bereits die Single “Guiding Light” released. Die Komposition fand sich kurz nach ihrer Veröffentlichung auf Platz 7 der Billboard US Hot Rock Charts wieder.
RELEASE: 16. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK, FOLK

### ### ###

MARK KNOPFLER – DOWN THE ROAD WHEREVER
Der britische Sänger und Gitarrenvirtuose Mark Knopfler kehrt 2018 mit einem brandneuen Album zurück.
“Down The Road Wherever” heisst die neunte Soloplatte des Dire-Straits-Mitgünders, der vor drei Jahren mit seiner LP “Tracker” seinen letzten grossen Erfolg feierte. Das Album wurde in den “British Grove Studios” in London mit Jim Cox und den ehemaligen Dire Straits Kollegen Guy Fletcher (Keyboard), Nigel Hitchcock (Saxophon), Tom Walsh (Trompete), John McCusker (Violine) eingespielt. Schlussendlich landeten vierzehn Tracks auf dem aktuellen Mark Knopfler Longplayer. Die Kompositionen handeln von den frühen Tagen in Deptford mit den Dire Straits, von einem Fussballfan in einer fremden Stadt, einem Musiker, der durch den Schnee nach Hause kommt und vielem mehr. Knopfler entpuppt sich also erneut als versierter Geschichtenerzähler.
RELEASE: 9. NOVEMBER 2018 / GENRE: ROCK

### ### ###

© Bilder und Texte – Amazon.de