Apr 2 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Berlin 1993

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „World Tour 1992/1993“ in der „Waldbühne“ in Berlin vom 14. Mai 1993.

Das neunte Bruce Springsteen Studioalbum „Human Touch“ wurde am 31. März 1992 zusammen mit seinem zehnten Longplayer „Lucky Town“ weltweit released. Die 24 Songs für die beiden Alben wurde überwiegend mit Studiomusiker in Los Angeles und New York City eingespielt. Nur noch Roy Bittan, Patti Scialfa und David Sancious waren mit von der Partie. Die Studioalben erreichten Platz 2 und Platz 3 der amerikanischen Billboard Charts und bescherten Bruce Springsteen eine Grammynominierung in der Kategorie „Best Rock Vocal Performance“.


Human Touch / Lucky Town (Alben, 1992)

Die “World Tour 1992/1993” startete am 15. Juni 1992 mit einer einmonatigen Konzertreise durch Europa. Der Auftakt fand in der mit 15.500 Zuschauer besetzten “Globe Arena” in Stockholm (Schweden) statt. Der “Boss” war mit Shane Fontayne (Gitarre), Tommy Sims (Bass), Zachary Alford (Schlagzeug), Crystal Taliefero, Bobby King, Gia Ciambotti, Carol Dennis, Cleopatra Kennedy, Angel Rogers (alle Background Vocals) und Roy Bittan (Keyboard) unterwegs und trat unter anderem auch zweimal in der Frankfurter Festhalle auf.

Nach dem umjubelten Tourauftakt kehre die Band nach Nordamerika zurück und spielte elf Konzerte in der “Brendan Byrne Arena” in East Rutherford, NJ. Abgesehen von den Gigs in seinem Heimatstaat war die fünfmonatige Tour durch die Vereinigten Staaten und Kanada bei Weiten nicht so erfolgreich wie seine Auftritte mit der E Street Band. In Städten, in denen man den Fans bisher zwei oder drei Vorstellungen hätte anbieten müssen, reichte nun eine einzige Show aus.


World Tour 1992 / 1993

Zwischen dem 3. April 1993 und dem 17. Mai 1993 trat Bruce Springsteen erneut in Deutschland auf und beglückte seine Fans in Mannheim, München, Berlin und Dortmund mit grandiosen Gigs. Am 13. Mai 1993 war Bruce Springsteen in der vollbesetzten „Waldbühne“ in der Hauptstadt Berlin zu Gast, um die 25.000 Zuschauer unter anderem mit dem „Louvin Brothers“ Gospelklassiker „Satan’s Jeweled Crown“ aus dem Jahre 1959 zu verwöhnen.

Produktbeschreibung – 14. Mai 1993:

Springsteen and his new band bring Human Touch and Lucky Town to Europe with a set that’s markedly evolved from the 1992 US shows. Berlin 5/14/93 opens with four acoustic songs: „Darkness On The Edge Of Town,“ „Adam Raised A Cain,“ the debut performance of the Louvin Brothers‘ „Satan’s Jeweled Crown“ and „This Hard Land,“ still unreleased at the time. The main set appealingly blends nine from HT/LT , classics like „Atlantic City,“ „Downbound Train“ and „Brilliant Disguise,“ plus inspired covers of „Many Rivers To Cross“ and „Across The Borderline“ that display the roots and gospel chops of the 1992-93 line-up:

Tracklist:

Darkness On The Edge Of Town, Adam Raised a Cain, Satan’s Jeweled Crown, This Hard Land, Better Days, Lucky Town, Atlantic City, 57 Channels (And Nothin‘ On), Badlands, Many Rivers To Cross, My Hometown, Leap Of Faith, Man’s Job, Roll of the Dice, Downbound Train, Because the Night, Brilliant Disguise, Human Touch, The River, Who’ll Stop The Rain?, Souls Of The Departed, Born in the USA, Light Of Day, Hungry Heart, Glory Days, Across The Borderline, Born to Run, My Beautiful Reward, Working On The Highway, Rockin‘ All Over The World, Bobby Jean

Mehr Infos:

Share

Mrz 8 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Cleveland 2009

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Working On A Dream Tour“ in der „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH vom 10. November 2009.

„Working On A Dream „wurde während der „Magic“ Tourpausen in den „Southern Tracks Studios“, Atlanta, GA, in New Jersey und Los Angeles, CA aufgenommen. Insgesamt spielte die E Street Band 13 Songs ein, die am 23. Januar 2009 in Europa (bzw. am 27. Januar 2009 in den Vereinigten Staaten) auf Bruce Springsteens 16. Studiowerk veröffentlicht wurden.


Setlist – 10. November 2009 – Cleveland, OH

Die 84 Konzerte umfassende „Working On A Dream Tour“ startete am 1. April 2009 und führte Bruce Springsteen quer durch Nordamerika und Europa. Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band am 10. November 2009 in der mit 16.232 Zuschauer besetzten „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH auf.

Während diesem umjubelten Gig performte der „Boss“ sämtliche Songs des „Born to Run“ Albums aus dem Jahre 1975. Darüber hinaus durften sich die Fans auch über „Red Headed Woman“, „Back in Your Arms“ und den Elvis Presley Klassiker „Can’t Help Falling In Love“ freuen.

Produktbeschreibung – 11. November 2009:

Two days after performing The River at MSG, Bruce returns to longtime hotbed Cleveland, Ohio and makes a full-album performance of Born To Run the centerpiece of this fine ‚Working On A Dream‘ tour stop. In addition to all eight songs from his 1975 breakthrough, Springsteen and the E Street Band deliver „Prove It All Night,“ a radically rearranged „Red-Headed Woman,“ „Radio Nowhere,“ „Can’t Help Falling In Love“ and what is arguably the sweetest version to date of „Back In Your Arms.“ Trumpet player Curt Ramm guests on several songs, including an encore-closing double-shot of „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher“ and „Rosalita.“

Tracklist:

Wrecking Ball, Prove It All Night, Hungry Heart, Working on a Dream, Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Night, Backstreets, Born to Run, She’s the One, Meeting Across the River, Jungleland, Waitin‘ on a Sunny Day, Raise Your Hand, Red-Headed Woman, Pink Cadillac, Back in Your Arms, Radio Nowhere, Lonesome Day, The Rising, Badlands, Hard Times Come Again No More, No Surrender, Bobby Jean, American Land, Dancing in the Dark, Can’t Help Falling in Love, (Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher, Rosalita (Come Out Tonight)

Mehr Infos:

Share

Feb 7 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Philadelphia 1995

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „The Ghost of Tom Joad Tour“ im „Tower Theater“ in Upper Darby, Philadelphia, PA vom 9. Dezember 1995.

Der Startschuss zur „The Ghost of Tom Joad Tour“ fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im „State Theater“ in New Brunswick, NJ am 21. September 1995. Tags darauf gastierte Bruce Springsteen im „Count Basie Theatre“ in Red Bank, NJ und absolvierte bis zum 26. Mai 1997 weitere 127 Auftritte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Solo Akustik Tour ist somit die längste Konzertserie, die Bruce Springsteen je gespielt hat.


The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Nach 8 Shows in New Jersey, Kalifornien, Illinois und der Hauptstadt Washington D.C. standen am 8. und 9. Dezember 1995 zwei Gigs im Upper Darby Township in Pennsylvania auf dem Plan. Bruce Springsteen präsentierte am zweiten Abend erneut sämtliche Songs seines siebten Studioalbums „The Ghost of Town Joad“ und erfreute die Zuschauer im vollbesetzen „Tower Theater“ ausserdem mit „Blinded by the Light“ aus seinem Debütalbum „Greetings from Asbury Park, NJ“.

In Bruce Springsteens Live Archiv sind nun fünf Shows der „The Ghost of Tom Joad Tour abrufbar:

„Belfast March 19, 1996“ – veröffentlicht am 1. September 2017
„Freehold, NJ 1996“ – veröffentlicht am 4. Mai 2018
„Asbury Park 11/24/96“ – veröffentlicht am 1. November 2019
„Nice France 1997“ – veröffentlicht am 5. Februar 2021
„Philadelphia 12/9/95“ – veröffentlicht am 4. Februar 2022

Produktbeschreibung – 9. Dezember 1995:

Springsteen supported The Ghost of Tom Joad with a first-ever solo tour from 1995 to 1997. Being only the tenth show, Upper Darby 12/9/95 captures a seminal Joad performance in unadulterated form, showcasing his acoustic-guitar playing and evocative storytelling. Ten songs from Upper Darby were later serviced to radio stations by Columbia Records–this marks the first release of the complete 12/9/95 set which features all 12 songs from Joad, plus Bruce-as-troubadour readings of „Adam Raised a Cain“ „Darkness On The Edge Of Town,“ „Murder Incorporated,“ „Blinded By The Light“ and „Streets Of Philadelphia.

Tracklist:

The Ghost Of Tom Joad, Adam Raised A Cain, Straight Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Murder Incorporated,Mansion On The Hill, It’s The Little Things, Born In The USA, Dry Lightning, Spare Parts, Youngstown, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, The New Timer, Across The Border, Blinded by the Light, This Hard Land, Streets Of Philadelphia, Galveston Bay, My Best Was Never Good Enough

Mehr Infos:

Share

Jan 8 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Anaheim 2000

Seit gestern ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Reunion Tour“ im „Arrowhead Pond“ in Anaheim, CA vom 22. Mai 2000.

Nach der „Tunnel of Love Express Tour“ und der „Human Rights NOW! Tour“ im Jahre 1988 genehmigte sich die E Street Band eine elfjährige Auszeit. Währenddessen veröffentlichte Bruce Springsteen etliche Solo-Alben wie „Lucky Town“ (1992), „Human Touch“ (1992) oder „The Ghost of Tom Joad“ (1995). Darüber hinaus komponierte der „Boss“ den oscarprämierten Titelsong „Streets of Philadelphia“ (1994) zum AIDS-Drama „Philadelphia“.

Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen. Bruce Springsteen traf seine Künstlerkollegen im Februar und März 1999 zu ausgiebigen Rehearsals in Asbury Park, NJ.

Der Startschuss zur „Reunion Tour 1999 / 2000“ fiel am 10. April 1999 im „Palais St. Jordi“ in Barcelona. Bis zum 1. Juli 2000 spielte die E Street Band weitere 132 Konzerte in Europa und Nordamerika.


Setlist Anaheim, CA vom 22. Mai 2000

Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band kurz vor dem Tourende auch zwei Mal im 16.000 Zuschauer fassendem „Arrowhead Pond“ in Anaheim, CA auf. Am zweiten Abend spielte die Band erstmals das auf „Human Touch“ veröffentlichte „Roll of the Dice“. Darüber hinaus stimmte der „Boss“ ausserdem den Van Morrison Klassiker „Gloria“ an.

Produktbeschreibung – 22. Mai 2000:

Rounding the final turn before the home stretch, the Reunion tour skates into Orange County for a pair of shows at Arrowhead Pond of Anaheim. The second night set finds Bruce and the band still pulling out surprises, with the first E Street Band performance of “Roll Of The Dice” and the tour debut of Van Morrison’s “Gloria.” Those highlights are joined by show-opening River outtake “Take ‘Em As They Come,” “Darlington County,” “Rendezvous,” “Factory,” “Racing In The Street,” “Stand On It,” “Ramrod” and the rare “country” arrangement of “No Surrender.”

Tracklist:

Take ‚Em as They Come, The Promised Land, Two Hearts, Darlington County, Rendezvous, Factory, Independence Day, Youngstown, Murder Incorporated, Badlands, Out in the Street, 10th Avenue Freeze-Out, Roll of the Dice, No Surrender, Racing in the Street, Light Of Day, Stand On It, Bobby Jean, Born to Run, Thunder Road, If I Should Fall Behind, Land of Hope and Dreams, Gloria, Ramrod

Mehr Infos:

Share

Dez 26 2021

Live Download: Bruce Springsteen – Greenvale 1975

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Born to Run Tour“ im „C.W. Post College“ in Greenvale, NY vom 12. Dezember 1975.

Die „Born to Run Tour“ startete am 20. Juli 1975 im „Palace Concert Theater“ in Providence, RI. An diesem Tag trat übrigens Little Steven van Zandt zum ersten Mal offiziell als Mitglied der E Street Band in Erscheinung. Die Band harmonierte prächtig und feierte die Weltpremiere von „10th Avenue Freeze-Out“.

Die „Born to Run Tour“ ging am 31. Dezember 1975 nach 76 Auftritten im „Tower Theater“ in Upper Darby Township, DE zu Ende. Weil Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, neues Material aufzunehmen, wurde die Tour kurzerhand verlängert. Die „Chicken Scratch Tour“ und die „Lawsuite Tour“ umfasste weitere 89 Termine in den Vereinigten Staaten und Kanada.

Im Rahmen der Tour stand am 12. Dezember 1975 ein Gig auf dem Campus des „CW Post College“ in Greenvale im Bundesstaat New York auf dem Plan. Bruce Springsteen performte mit der E Street Band 18 Songs und spielte erstmals den The Animals Klassiker „It’s My Life“ vor Publikum.

Produktbeschreibung – 12.Dezember 1975:

The source show for Springsteen’s beloved cover of „Santa Claus Is Comin‘ To Town“ is available for the first time in its entirety. C.W. Post 12/12/75 features an 18-song set that includes the first-ever performance of the band’s electrifying cover of The Animals‘ „It’s My Life,“ „Lost In The Flood,“ „She’s the One,“ „It’s Hard To Be A Saint In The City,“ „Backstreets,“ „Kitty’s Back,“ „Detroit Medley,“ covers of The Shirelles‘ „Sha-La-La“ and Gary U.S. Bonds‘ „Quarter To Three,“ plus a staggering, solo-piano rendition of „For You.“

Tracklist:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit In The Night, Lost In The Flood, She’s The One, Born To Run, It’s My Life, It’s Hard To Be A Saint In The City, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th Of July, Ashbury Park (Sandy), Santa Claus Is Comin‘ To Town, Detroit Medley, For You, Sha-La-La, Quarter To Three

Mehr Infos:

Share