Sep 8 2018

7. September 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 187. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Bruce Springsteen verabschiedet sich nach 187 Shows am New Yorker Broadway in einen neunzehntägigen Kurzurlaub. Der “Boss” wird am 26. September 2018 ins “Walter Kerr Theatre” zurückkehren, um bis zum 15. Dezember 2018 weitere 49 Auftritte zu stemmen.


Walter Kerr Theatre / Bild: Michael J Owens / CC BY 2.0

Die Solo-Akustik Show “Springsteen On Broadway” feierte am 3. Oktober 2017 ihre Premiere. Seitdem stand Springsteen 186 weitere Male auf der Bühne und performte 2805 Songs. Bisher besuchten knapp 180.000 Fans die Vorstellungen und mussten bis zu 850 Dollar pro Eintrittskarte bezahlen.


Springsteen On Netflix

Am letzten Vorstellungstag – 15. Dezember 2018 – wird der Streamingdienstleister NETFLIX eine am 18. Juli 2018 produzierte Show ins Programm aufnehmen und weltweit ausstrahlen. Ausserdem ist davon auszugehen, dass zeitnah eine DVD bzw. Blu-Ray erscheinen wird (wir berichteten hier).

Mehr Infos:

Share

Sep 7 2018

6. September 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 186. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Nach der “Tunnel of Love Express Tour” ging Bruce im Sommer 1988 mit Amnesty International auf die “Human Rights Now” Tour.


Amnesty International Human Rights Now!

Die Tour wurde vom Vorsitzenden der Menschenrechtsorganisation Jack Healey und dem englischen Produzenten Martin Lewis ins Leben gerufen. Die einzelnen Auftritte wurden vom Promoter Bill Graham begleitet und weltweit an Fernsehstationen verkauft.

Neben den teilnehmenden Künstlern gaben sich ausserdem eine ganze Reihe Gäste in Klinke in die Hand: Joan Baez (Philadelphia, Los Angeles und Oakland), Ravi Shakar (Neu-Delhi), George Dalaras (Athen), Claudio Baglioni (Turin), Michael Jonasz (Paris), Oliver Mtukudzi (Harare), K.D. Lang (Toronto), Michel Rivard und Daniel Lavoie (Montreal), Leon Gieco und Charly Garcia (Buenos Aires), Milton Nascimento und Pat Betheny (Sao Paulo), Hobo Blues Band (Budapest) und El Ultimo de la Fina (Barcelona).

Heute vor 30 Jahren – am 6. September 1988 – spielte Bruce Springsteen mit seiner E Street Band das vierte Konzert der “Amnesty Tour” im vollbesetzten Nep-Stadion in Budapest (Ungarn). Die E Street Band wurde während des Auftritts von Sting, Peter Gabriel, Tracy Chapman, Youssou N’Dour und der im Jahre 1978 gegründeten ungarischen Blues Band “Hobo Blues Band” begleitet.

Setlist – 6. September 1988:

Born In The USA, The Promised Land, Cover Me, Working On The Highway, The River (mit Sting), Cadillac Ranch, War, My Hometown, Thunder Road, Hungry Heart, Glory Days, Born To Run, Raise Your Hand, Chimes Of Freedom (mit Sting, Peter Gabriel, Tracy Chapman, Youssou N’Dour, Hobo), Get Up; Stand Up (mit Sting, Peter Gabriel, Tracy Chapman, Youssou N’Dour, Hobo)

Mehr Infos:

Share

Sep 6 2018

5. September 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 185. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Eigentlich sollte das Bruce Springsteen & The E Street Band Konzert im “Veterans United Home Loans Amphitheater” in Virginia Beach, VA am Samstag, den 3. September 2016 stattfinden. Doch wegen des Hurrikans “Hermine” musste die Show kurzfristig auf den 5. September 2016 verschoben werden.

Heute vor 2 Jahren – am 5. September 2016 – fand die 71. Show der “Bruce Springsteen & The E Street Band River Tour” endlich statt. Bruce Springsteen kam gegen 19:53 Uhr Ortszeit auf die Bühne, um die Zuschauer mit dem Song “For You” am Klavier zu begrüssen.

Besagte Komposition ist auf Bruce Springsteens Debütalbum “Greetings from Asbury Park” zu finden. “For You” wurde am 27. Juni 1972 in den “914 Sound Studios” in Blauvelt, NY zusammen mit “Blinded by the Light” und “Spirit in the Night” eingespielt und abgemischt. An dieser Aufnahmesession waren neben Bruce Springsteen auch David Sancious, Garry Tallent und Vini “Mad Dog” Lopez beteiligt.

Vier Jahre nach der Veröffentlichung coverte der amerikanische Rockmusiker Greg Kihn den Song für sein erstes Studioalbum. Darüber hinaus wurde “For You” auch von Manfred Mann’s Earth Band für das Album “Chance” (1980) eingespielt und zu einem Hit gemacht.

Im weiteren Verlauf des 228minütigen Konzerts stimmte die E Street Band mit “The E Street Shuffle” und “Factory” zwei Tourpremieren an. “The E Street Shuffle” (auf “The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle” im Jahre 1973 released) wurde erstmals am 6. Juni 1973 im “Spectrum” in Philadelphia, PA Live vor Publikum performt.

Auch “Factory” wurde im Rahmen dieser Tour zum ersten Mal vorgetragen. “Factory” wurde als siebter Track auf dem Bruce Springsteen Erfolgsalbum “Darkness on the Edge of Town” im Jahre 1978 erstveröffentlicht. Anno 2016 coverte die amerikanische Country- und Folk Sängerin Lucinda Williams diesen Song für ihr zwölftes Studioalbum “The Ghosts of Highway 20”.

Nach 32 Songs endete die Show um 23:41 Uhr Ortszeit mit “This Hard Land” in einer Solo Akustik Version.

Setlist – 5. September 2016:

For You, Does This Bus Stop At 82nd Street?, It’s Hard To Be A Saint In The City, Growin’ Up, Spirit In The Night, Lost In The Flood, Kitty’s Back, E Street Shuffle, Incident On 57th Street, Rosalita (Come Out Tonight), Thunder Road, Pink Cadillac, Save My Love, Candy’s Room, She’s The One, Factory, 41 Shots (American Skin), The Promised Land, Hungry Heart, Out In the Street, Mary’s Place, Because The Night, The Rising, Badlands, Land Of Hope And Dreams, Backstreets, Born To Run, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze-OutShout, Bobby Jean,This Hard Land

Mehr Infos:

Share

Sep 5 2018

4. September 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 184. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Bob Dylans Sohn Jakob Dylan gründete im Jahre 1990 mit Tobi Miller (Gitarre), Barrie Maguire (Bass), Rami Jaffee (Keyboards) und Peter Yanowitz (Schlagzeug) die Rockband “The Wallflowers”. Sechs Jahre später landete die aus Los Angeles, CA stammende Formation mit ihrem Debütalbum “Bringing Down The Horse” einen Top 10 Billboard Album Charts Erfolg.


The Wallflowers
Bringing Down The Horse (Album, 1996)

Am 8. März 1997 spielten “The Wallflowers” ein Konzert im “Tradewinds” in Sea Bright, NJ. Mit von der Partie war Bruce Springsteen und Jon Bon Jovi.

Setlist – 8. März 1997:

Good Don’t Make Lonely Girls, My Girl, Brand New Cadillac, Bring It On Home To Me (mit Jon Bon Jovi), Not Fade Away

Heute vor 21 Jahren – am 4. September 1997 – stand Jakob Dylan erneut mit Bruce Springsteen auf einer Bühne. Anlässlich der “MTV Video Music Awards” performte der “Boss” mit den “Wallflowers” den Song “One Headlight” in der New Yorker Radio City Music Hall.

Ausserdem war die Bruce Springsteen Komposition “Secret Garden” in der Kategorie “Best Video from a Film” nominiert. Der Song wurde am 27. Februar 1995 auf dem “Greatest Hits” Album veröffentlicht und zwei Jahre später als Soundtrack für den Cameron Crowe Film “Jerry Maguire – Spiel des Lebens” verwendet.


Bruce Springsteen – Greatest Hits (Album, 1995)

Zudem waren in der Kategorie “Best Video from a Film” auch Will Smith mit “Men in Black” (Film: Men in Black), Iggy Pop “Lust for Life” (Film: Trainspotting) sowie R Kelly “I Believe I Can Fly” (Film: Space Jam) nominiert. Schlussendlich wurde der begehrte MTV Award an Will Smith vergeben.

Mehr Infos:

Share

Sep 1 2018

31. August 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 183. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Im Juli und August 2003 füllte die E Street Band das altehrwürdige “Giants Stadium” in East Rutherford, NJ zehn Mal.

Heute vor 15 Jahren – am 31. August 2003 – begrüsste Bruce Springsteen die 81.000 Zuschauer mit einem besonderen Leckerbissen. Erstmals gab der “Boss” den auf “Tracks” im Jahre 1998 erstveröffentlichten Song “Cynthia” zum Besten.

“Cynthia” wurde im Jahre 1983 für das “Born In The USA” Album komponiert aber nie veröffentlicht. Erst Ende der 1990er Jahre landete der Song auf der “Tracks” Songsammlung.


Bruce Springsteen – Tracks (Album, 1998)

Ausserdem durften sich die Zuschauer im weiten Rund des Giants Stadiums auch über die Tourpremiere von “Lucky Town” freuen. Zum Abschluss der Show gesellte sich Manager Jon Landau zu der E Street Band, um bei “Dancing In the Dark” Gitarre zu spielen.

Setlist – 31. August 2003:

Cynthia, The Rising, Lonesome Day, Night, Lucky Town, Empty Sky, Waitin’ On A Sunny Day, Spirit In The Night, Because The Night, Badlands, Two Hearts, No Surrender, Mary’s Place, Lost In The Flood, Into The Fire, The Promised Land, Kitty’s Back, Glory Days, Born To Run, My City Of Ruins, Land Of Hope And Dreams, Rosalita (Come Out Tonight), Dancing In The Dark, Jersey Girl

Mehr Infos:

Share