Jul 19 2020

Live Series: Bruce Springsteen – Stripped Down

Columbia Records veröffentlicht seit November 2018 in regelmässigen Abständen Live Song Sammlungen unter dem Titel “The Live Series”.

Bisher wurden “Songs of the Road”, “Songs of Friendship”, “Songs of Hope”, “Songs from Around the World”, “Songs Under Cover” sowie “Songs Of Summer” zum Download bereit gestellt.

Seit dem 17. Juli 2020 ist eine weitere Live-Zusammenstellung erschienen. “The Live Series: Stripped Down” umfasst 15 Songs, die Bruce Springsteen im Laufe der Jahres akustisch vor Publikum performt hat.

Tracklist:

  1. Dancing In the Dark – Live at Shoreline Amphitheatre, Mountain View, CA – 10/13/1986
  2. Seeds – Live at Shoreline Amphitheatre, Mountain View, CA – 10/13/1986
  3. Born to Run – Live at Madison Square Garden, New York City, NY – 05/23/1988
  4. Soul Driver – Live at The Shrine, Los Angeles, CA – 11/16/1990
  5. Bobby Jean – Live at King’s Hall, Belfast UK – 03/19/1996
  6. Adam Raised a Cain – Live at St. Rose of Lima School, Freehold, NJ – 11/08/1996
  7. Youngstown – Live at King’s Hall, Belfast UK – 03/19/1996
  8. Independence Day – Live at Paramount Theatre, Asbury Park, NJ – 11/24/1996
  9. Two Hearts – Live at St. Rose of Lima School, Freehold, NJ – 11/08/1996
  10. When You’re Alone – Live at Paramount Theatre, Asbury Park, NJ – 11/24/1996
  11. The River – Live at Van Andel Arena, Grand Rapids, MI – 08/03/2005
  12. Cynthia – Live at Schottenstein Center, Columbus, OH – 07/31/2005
  13. This Hard Land – Live at Hovet, Stockholm, Sweden – 06/25/05
  14. All That Heaven Will Allow – Live at Sovereign Bank Arena , Trenton, NJ – 11/22/2005
  15. Empty Sky – Live at Sovereign Bank Arena , Trenton, NJ – 11/22/2005

“The Live Series: Stripped Down” kann unter anderem auf Amazon oder YouTube gestreamt werden.

Mehr Infos:

Share

Jul 10 2020

Nils Lofgren kündigt neues E Street Band Album an

Foto: (c) henner/eastwood

Das Springsteen Archiv der “Monmouth University” präsentiert seit Kurzem eine YouTube Videoreihe unter dem Titel “What’s Up On E Street?”.

In der aktuellen Ausgabe vom 7. Juli 2020 kam E Street Band Gitarrist Nils Lofgren zu Wort. Der 69jährige Musiker gab Informationen zum neuen Bruce Springsteen Studioalbum preis und bezeichnete das Werk als “grossartige Platte”.

Nils Lofgren sagte:

As great a record … as I ever heard Bruce make, and that’s saying a lot

Ausserdem gab er bekannt, dass die für 2020 geplante Albumveröffentlichung sowie eine Bruce Springsteen & The E Street Band Tour wegen der Covid-19-Pandemie auf das kommende Jahr verschoben wurde.

Bruce Springsteen kündigte selbst während einer Italienreise zum “CSIO Piazza di Siena” Springreit-Turnier im Mai 2019 ein neues Album an. Im Rahmen eines Interviews mit der italienischen Tageszeitung “Repubblica” gab er vor, seine Bandkollegen im Herbst 2019 im Studio treffen zu wollen.

Auch während einer NETFLIX Veranstaltung im Mai 2019 in Los Angeles, CA schürte er die Gerüchte und gab foldendes zu Protokoll:

About a month or so ago, I wrote almost an album’s worth of material for the band. And it came out of just … I mean, I know where it came from, but at the same time, it just came out of almost nowhere. And it was good, you know. I had about two weeks of those little daily visitations, and it was so nice.

Auch während einer Q&A Gesprächsrunde auf dem “Toronto International Film Festivals” im September 2019 erklärte Springsteen, dass er Songs für ein neues E Street Band Projekt komponiert hat.

We want the band to get back together. I’ve got some songs written for the band and I’d like to make a really good rock band record with the E Street Band. We’ll be seeing you.


High Hopes (Album, 2014)

Das letzte E Street Band Album “High Hopes” erschien im Januar 2014 und landete in Australien, Belgien, Kroatien, Holland, Finnland, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Neuseeland, Schottland, Spanien, Schweden, Grossbritannien sowie in den Vereinigten Staaten auf Platz 1 der Album-Charts.

Mehr Infos:

Share

Jul 6 2020

Live Download: Bruce Springsteen – Philadelphia 1999

Seit Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv eine neue Show verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv das Bruce Springsteen & The E Street Band Konzert der “Reunion Tour” im “First Union Center” in Philadelphia, PA vom 25. September 1999.

Nach der “Tunnel of Love Express Tour” und der “HUMAN RIGHTS NOW! TOUR” im Jahre 1988 genehmigte sich die E Street Band eine elfjährige Auszeit. Währenddessen veröffentlichte Bruce Springsteen etliche Solo-Alben wie “Lucky Town” (1992), “Human Touch” (1992) oder “The Ghost Of Tom Joad” (1995). Darüber hinaus komponierte der “Boss” den oscarprämierten Titelsong “Streets Of Philadelphia” zum AIDS-Drama “Philadelphia”.

Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen. Bruce Springsteen traf seine Künstlerkollegen im Februar und März 1999 zu ausgiebigen Rehearsals in Asbury Park, NJ.

Der Startschuss zur “Reunion Tour 1999 / 2000” fiel am 10. April 1999 im “Palais St. Jordi” in Barcelona. Bis zum 1. Juli 2000 spielte die E Street Band weitere 132 Konzerte in Europa und Nordamerika. Selbstverständlich war Bruce Springsteen anlässlich der “Reunion Tour” auch in Deutschland zu Gast. Zwischen dem 13. April 1999 und dem 17. Juni 1999 trat er in Bremen, Offenbach, Leipzig, Berlin, Regensburg, Köln und München auf.

Highlights der Konzertreise waren unter andrem die sechs ausverkauften Auftritte im “First Union Center” in Philadelphia, PA vom 13. September 1999 bis zum 25. September 1999. Am letzten Abend begeisterte die E Street Band mit der Tourpremiere von “Incident On 57th Street” sowie einer sensationellen Version von “New York City Serenade”.

Produktbeschreibung:

A memorable six-night stand in the City of Brotherly Love ends on a high note with some old friends on Philadelphia ’99. The 22-song set begins in jaw-dropping fashion with the long-awaited return of “Incident On 57th Street,” last played in December 1980, and features the first Reunion tour performances of “Point Blank,” “Sherry Darling” “Streets of Philadelphia,” “Jungleland” and “Raise Your Hand” to appear in the Archive Series. Philadelphia ’99 also includes one of only five stagings of the epic “New York City Serenade” circa 1999-2000 following a 24-year hiatus.

Setlist:

Incident On 57th Street, The Ties That Bind, Prove It All Night, Two Hearts, Atlantic City, Factory, Point Blank, Youngstown, Murder Incorporated, Badlands, Out In The Street, 10th Avenue Freeze Out, Sherry Darling, Streets Of Philadelphia, New York City Serenade, Light Of Day, Jungleland, Born To Run, Thunder Road, If I Should Fall Behind, Land Of Hope And Dreams, Raise Your Hand

Mehr Infos:

Share

Jul 2 2020

71 Jahre: Happy Birthday Roy Bittan

“Professor” Roy Bittan feiert heute seinen 71. Geburtstag.

Roy Bittan wurde am 2. Juli 1949 in Rockaway Beach, NY geboren und ist seit 1974 Mitglied der E Street Band. Seinen ersten Live Auftritt an Bruce Springsteen feierte er und Max Weinberg am 19. September 1974 im ausverkauften “The Main Point” in Bryn Mawr, PA.

Auch als die E Street Band im Jahre 1989 zeitweise aufgelöst wurde, blieb er dem “Boss” treu. Roy Bittan steuerte Textpassagen zu “Roll of the Dice” und “Real World” (Album “Human Touch”) bei und sass auch während der “Human Touch / Lucky Town Worldtour” am Klavier.


Bruce Springsteen – Human Touch (1990)

Die “World Tour 1992/1993” startete am 15. Juni 1992 in der “Globe Arena” in Stockholm (Schweden) und endete nach 107 Shows am 1. Juni 1993 im “Valle Hovin”, Oslo (Norwegen). Bruce Springsteen war mit Shane Fontayne (Gitarre), Tommy Sims (Bass), Zachary Alford (Schlagzeug), Crystal Taliefero, Bobby King, Gia Ciambotti, Carol Dennis, Cleopatra Kennedy, Angel Rogers (alle Background Vocals) und Roy Bittan (Keyboard) “on the Road” und bestritt im Jahre 1992 zwei Auftritte in der ausverkauften Frankfurter Festhalle.


Meat Loaf – Bat Out of Hell (Live)

Roy Bittan arbeitete auch mit anderen Künstlern. Unter anderem feilte der “Professor” mit Jim Steinman an den Meat Loaf Welterfolgen “Bat out of Hell” (1977), “Dead Ringer” (1981) und “Bat out of Hell II: Back into Hell” (1993).

Ferner wirkte er an zwei David Bowie Alben mit. Im Jahre 1976 spielte er Klavier bei “Station to Station”. Zwei Jahre später trat Bittan bei “Scary Monster (and Super Creeps)” als Gastmusiker in Erscheinung.


Dire Straits – Making Movies (1980)

Auch für die Dire Straits war Roy Bittan aktiv. Nachdem David Knopfler die Band 1979 verlassen hatte, holte sich Mark Knopfler Roy Bittan ins Boot. Er spielte bei sämtlichen Songs der dritten Dire Straits Veröffentlichung “Making Movies” (1980) die Keyboards und prägte den Sound der Band für Jahre.

Den grössten kommerziellen Erfolg feierte Roy Bittan mit der ehemaligen Fleetwood Mac Sängerin Stevie Nicks. Die Künstlerin veröffentlichte 1981 das Album “Bella Donna”. Roy Bittan steuerte als Co-Autor den Song “Think About It” bei. Ausserdem ging Roy Bittan mit Stevie Nicks auf Tournee. Das Album erreichte Platz 1 in Amerika und Australien.


Stevie Nicks – Think About It

Am 21. November 2014 brachte Roy Bittan sein langerwartetes Solo Album “Out of the Box” auf den Markt. Das Instrumentalalbum umfasst 13 Songs und kann auf Amazon.de heruntergeladen werden.


Roy Bittan – Out of the Box (2014)

Mehr Infos:

Share

Jun 22 2020

69 Jahre: Happy Birthday Nils Lofgren

Nils Lofgren feierte gestern seinen 69. Geburtstag.

Nils Hilmer Lofgren wurde am 21. Juni 1951 in Chicago, IL geboren. Neben Gitarre beherrscht er ausserdem Klavier und Akkordeon.

Mit 17 Jahren schloss er sich der Band von Neil Young an und wirkte auf dessen Album “After the Goldrush” mit. Zeitgleich spielte er mit seiner eigenen Band “Grin” vier Studioalben ein, die von den Kritikern mit viel Lob überschüttet wurden. In Deutschland wurde er den Musikfans vor allem 1976 und 1979 durch seine Auftritte im WDR “Rockpalast” bekannt.

Nach einigen Plattenerfolgen in Europa und den USA, wurde er 1984 offizielles Mitglied von Bruce Springsteens E Street Band. Ferner arbeite er mit namhaften Künstlern wie Steve Forbert, Ringo Starr, Branford Marsalis, Carl Perkins, Patti Scialfa und Jerry Lee Lewis zusammen.


Nils Lofgren – Blue With Lou (Album 2019)

Am 26. April 2019 veröffentlichte Nils Lofgren mit “Blue With Lou” sein letztes Studiowerk. “Blue With Lou” umfasst 12 Songs und enthält auch fünf Kompositionen, die Nils Lofgren mit dem am 27. Oktober 2013 verstorbenen Singer-Songwriter Lou Reed in den späten 1970er Jahren geschrieben hat.

An den Aufnahmen in Nils Lofgrens Homestudio in Arizona haben unter anderem Andy Newmark (Schlagzeug), Kevin McCormick (Bass), Cindy Mizelle (Background Vocals) sowie Saxophonist Branford Marsalis teilgenommen.

Nils Lofgrens Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen:

  • 1985 – We Are The World, “Trapped”, Live
  • 1985 – “Janey Don’t You Lose Heart”, Single
  • 1986 – “Live 75-85”
  • 1987 – “Chimes Of Freedom”, Single
  • 1987 – “Tunnel Of Love”
  • 1988 – “Video Anthology”, Video / DVD
  • 1988 – “Folkways: Vision Shared”
  • 1995 – “Greatest Hits”
  • 1995 – “Blood Brothers”, Video / DVD
  • 1996 – “Rock and Roll Hall Of Fame”
  • 1999 – “Tracks”
  • 2001 – “Live in New York City”
  • 2002 – “The Rising”
  • 2003 – “Live in Barcelona”, DVD
  • 2007 – “Magic”
  • 2008 – “Magic Tour Highlights Live”, EP
  • 2009 – “Greatest Hits
  • 2009 – “Working on a Dream”
  • 2012 – “Wrecking Ball”
  • 2014 – “High Hopes”
  • 2014 – “American Beauty”, EP
  • 2015 – “The Ties That Bind: The River Collection”
  • 2015 – “Chapter and Verse”

Mehr Infos:

Share