Mrz 8 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Cleveland 2009

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Working On A Dream Tour“ in der „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH vom 10. November 2009.

„Working On A Dream „wurde während der „Magic“ Tourpausen in den „Southern Tracks Studios“, Atlanta, GA, in New Jersey und Los Angeles, CA aufgenommen. Insgesamt spielte die E Street Band 13 Songs ein, die am 23. Januar 2009 in Europa (bzw. am 27. Januar 2009 in den Vereinigten Staaten) auf Bruce Springsteens 16. Studiowerk veröffentlicht wurden.


Setlist – 10. November 2009 – Cleveland, OH

Die 84 Konzerte umfassende „Working On A Dream Tour“ startete am 1. April 2009 und führte Bruce Springsteen quer durch Nordamerika und Europa. Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band am 10. November 2009 in der mit 16.232 Zuschauer besetzten „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH auf.

Während diesem umjubelten Gig performte der „Boss“ sämtliche Songs des „Born to Run“ Albums aus dem Jahre 1975. Darüber hinaus durften sich die Fans auch über „Red Headed Woman“, „Back in Your Arms“ und den Elvis Presley Klassiker „Can’t Help Falling In Love“ freuen.

Produktbeschreibung – 11. November 2009:

Two days after performing The River at MSG, Bruce returns to longtime hotbed Cleveland, Ohio and makes a full-album performance of Born To Run the centerpiece of this fine ‚Working On A Dream‘ tour stop. In addition to all eight songs from his 1975 breakthrough, Springsteen and the E Street Band deliver „Prove It All Night,“ a radically rearranged „Red-Headed Woman,“ „Radio Nowhere,“ „Can’t Help Falling In Love“ and what is arguably the sweetest version to date of „Back In Your Arms.“ Trumpet player Curt Ramm guests on several songs, including an encore-closing double-shot of „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher“ and „Rosalita.“

Tracklist:

Wrecking Ball, Prove It All Night, Hungry Heart, Working on a Dream, Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Night, Backstreets, Born to Run, She’s the One, Meeting Across the River, Jungleland, Waitin‘ on a Sunny Day, Raise Your Hand, Red-Headed Woman, Pink Cadillac, Back in Your Arms, Radio Nowhere, Lonesome Day, The Rising, Badlands, Hard Times Come Again No More, No Surrender, Bobby Jean, American Land, Dancing in the Dark, Can’t Help Falling in Love, (Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher, Rosalita (Come Out Tonight)

Mehr Infos:

Share

Feb 1 2022

Heute vor 13 Jahren: Super Bowl Halbzeitshow mit Bruce Springsteen & The E Street Band

Am 28. September 2008 überraschte das Bruce Springsteen Management mit folgender Presseerklärung:

Bruce Springsteen And The E Street Band To Perform During Bridgestone Super Bowl XLIII Halftime Show On NBC

BRUCE SPRINGSTEEN AND THE E STREET BAND will perform in the BRIDGESTONE SUPER BOWL XLIII HALFTIME SHOW on NBC Sports at Raymond James Stadium in Tampa on Sunday, February 1, the NFL announced today.

The Super Bowl halftime show is annually the most-watched musical performance. More than 148 million viewers in the U.S. watched last year’s show. The Super Bowl and halftime show will be broadcast worldwide in more than 230 countries and territories.

Bruce Springsteen and the E Street Band join an esteemed list of recent halftime acts that includes the Rolling Stones, U2, Paul McCartney, Prince and Tom Petty and the Heartbreakers.

The BRIDGESTONE SUPER BOWL XLIII HALFTIME SHOW is an NFL NETWORK PRODUCTION and will be executive produced by Ricky Kirshner and Glenn Weiss of WHITE CHERRY ENTERTAINMENT and by DON MISCHER PRODUCTIONS. Don Mischer also will serve as director.

Der „Super Bowl XLIII“ war das 43. Endspiel der National Football League (NFL) im American Football. Am 1. Februar 2009 standen sich der Meister der National Football Conference (NFC) – die „Arizona Cardinals“ – und der Meister der American Football Conference (AFC) – die „Pittsburgh Steelers“ – im 71.000 Zuschauer fassenden „Raymond James Stadium“ in Tampa, FL gegenüber.

In der Halbzeitpause lieferte Bruce Springsteen mit der E Street Band eine grandiose Show ab. Neben „10th Avenue Freeze Out“, „Working on a Dream“ und „Born to Run“ stimmte der „Boss“ natürlich auch „Glory Days“ an. Bruce Springsteen dichtete die erste Zeile von „Glory Days“ um. Anstatt „I had a friend was a big baseball player back in high school“ sang er „I had a friend was a big football player back in high school“.

Der „Super Bowl 2009“ hatte mit knapp 100 Millionen Zuschauer die höchste Football-Einschaltquote im amerikanischen Fernsehen. In Deutschland wurde das Spiel live von der ARD übertragen und lockte 400.000 Fans vor die heimischen Bildschirme.

Übrigens gewannen die „Pittsburgh Steelers“ das Spiel mit 27:23.

Mehr Infos:

Share

Jan 18 2022

Say Goodbye To Hollywood – Ronnie Spector gestorben

„Be My Baby“, „Baby, I Love You“, „Do I Love You“ oder „Walking In The Rain“ waren die grössten Hits der im Jahre 1943 in New York City geborenen Ronnie Bennett.

Schon in jungen Jahren gründete sie Ende der 1950er mit ihrer älteren Schwester Estelle und ihrer Cousine Nedra die „Ronettes“, die von Phil Spector gemanaged wurden. Nachdem sich die „Ronettes“ anno 1966 aufgelöst hatten, heiratete sie ihren Manager und versuchte sich als Solosängerin. Weil Phil Spector seine Ehefrau psychisch quälte und ihre Karriere sabotierte, lies sie sich 1974 scheiden und verzichtete auf alle zukünftigen Platteneinnahmen.

Da Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, neues Material aufzunehmen, stand die E Street Band damals kurz vor dem Aus. Steven Van Zandt wandte sich an den damaligen Columbia Mitarbeiter Steve Popovich, der die Idee hatte, einen Song mit Ronnie Spector und der E Street Band zu produzieren. Im Januar 1977 versammelten sich Roy Bittan (Klavier), Clarence Clemons (Saxophon), Danny Federici (Orgel), Garry Tallent (Bass), Steven Van Zandt (Gitarre), Max Weinberg (Schlagzeug), Bruce Springsteen (Akustikgitarre) mit Ronnie Spector im Studio, um den von Billy Joel komponierten Song „Say Goodbye to Hollywood“ und „Baby, Please Don’t Go“ aufzunehmen.

Am 17. Februar 1977 spielte Bruce Springsteen mit der E Street Band im Rahmen der “Born To Run / The Lawsuite Tour” eine umjubelte Show im 21.000 Zuschauer fassenden “Richfield Coliseum” in Richfield, OH. Neben den Bläsern der “Miami Horns” begrüsste Bruce Springsteen auch das Gesangs-Duo Flo and Eddie sowie Ronnie Spector auf der Bühne. Die ehemalige Ronettes Sängerin stand bei vier Songs an Bruce Springsteens Seite und gab die Phil Spector Klassiker “Baby, I Love You”, “Walking In The Rain”, “Be My Baby” sowie erstmals “Say Goodbye to Hollywood” zum Besten.

In der Folgezeit releaste Ronnie Spector mit „Siren“ (1980), „Unfinished Business“ (1987), „The Last of the Rock Stars“ (2006) und „English Heart“ (2016) vier Soloalben. Ferner feierte sie an Eddie Moneys Seite im Jahre 1986 mit „Take Me Home Tonight“ einen internationalen Hit. Der Song schaffte es unter anderem auf Platz 1 der Billboard Mainstream Rock Charts.

Ronnie Spector starb am 12. Januar 2022 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Mehr Infos:

Share

Jan 12 2022

80 Jahre – Happy Birthday Clarence Clemons

Gestern vor 80 Jahren – am 11. Januar 1942 – erblickte Clarence „The Big Man“ Clemons in Norfolk, VA das Licht der Welt.

Beeinflusst durch King Curtis und Gato Barbieri, erlernte er in jungen Jahren das Saxophonspielen. Clarence traf Bruce Springsteen erstmals am 4. September 1971, als er mit „The Joyful Noyze“ in Asbury Park, NJ gastierte.

Clarence Clemons sagte in einem Interview:

One night we were playing in Asbury Park. I’d heard The Bruce Springsteen Band was nearby at a club called The Student Prince and on a break between sets I walked over there. On-stage, Bruce used to tell different versions of this story but I’m a Baptist, remember, so this is the truth. A rainy, windy night it was, and when I opened the door the whole thing flew off its hinges and blew away down the street. The band were on-stage, but staring at me framed in the doorway. And maybe that did make Bruce a little nervous because I just said, „I want to play with your band,“ and he said, „Sure, you do anything you want.“

Ab dem Frühjahr 1972 war Clarence Clemons festes Mitglied der E Street Band. Ferner spielte er mit „Rescue“ (1983), „Hero“ (1986), „A Night with Mr. C“ (1989), „Peacemaker“ (1995) vier Soloalben und mit „Live In Asbury Park Vol. I“ (2002) und „Live In Asbury Park Vol. II“ (2004) zwei Livealben ein.


Clarence Cleoms – „Rescue“ & „Hero“

Abseits der E Street Band betätigte sich Clarence Clemons als Gastmusiker, Schauspieler und Schriftsteller. Unter anderem landete er 1985 mit Jackson Browne den Hit „You’re A Friend Of Mine“. Darüber hinaus arbeitete er mit Aretha Franklin, Aja Kim, Peter Maffay, Grateful Dead, Gary US Bonds, Twisted Sister, Gloria Estefan, The Four Tops, Zucchero, Scarlet Rivera, Lisa Stansfield, Joe Cocker, Roy Orbison, Luther Vandross, Joan Armatrading, Jude Johnstone und vielen anderen Künstlern zusammen.

Kurz vor seinem Tod beteiligte er sich ausserdem an Lady Gagas Studiowerk „Born This Way“. Clarence Clemons Saxophonspiel ist auf dem Song „The Edge of Glory“ zu hören.

Neben der Musik zählte auch der Film zu Clarence Clemons Steckenpferden. Er wirkte neben Robert De Niro und Liza Minelli in der 1977er Martin Scorsese Produktion „New York, New York“ mit. Darüber hinaus ist er in „Bill & Ted’s Excellent Adventure“ (1989), „Fatal Instinct“ (1993), „Blues Brothers 2000“ (1998) und „Swing“ (2000) zu sehen.


Big Man – Mein Abenteuerliches Leben

2009 veröffentlichte Clarence Clemons seine Memoiren.
Unter dem Titel „Big Man – Real Life & Tall Tales” (deutscher Titel: Big Man – Mein abenteuerliches Leben) erschien im Verlagshaus “Hachette Book Group / Grand Central Publishing” ein 366 Seiten umfassendes Werk mit vielen Geschichten Rund um Bruce Springsteen & the E Street Band.

Der E Street Band Saxophonist erlitt am 12. Juni 2011 einen schweren Schlaganfall. Die „Associated Press“ bestätigte Tags darauf, dass der „Big Man“ mit Lähmungserscheinungen in ein Krankenhaus in Palm Beach, FL eingeliefert werden musste. Sechs Tage später erlag der Künstler seiner schweren Krankheit. Sein Tod trat gegen 19.00 Uhr ein.

Bruce Springsteens Nachruf vom 18. Juni 2011:

It is with overwhelming sadness that we inform our friends and fans that at 7:00 tonight, Saturday, June 18, our beloved friend and bandmate, Clarence Clemons passed away. The cause was complications from his stroke of last Sunday, June 12th. Clarence lived a wonderful life. He carried within him a love of people that made them love him. He created a wondrous and extended family. He loved the saxophone, loved our fans and gave everything he had every night he stepped on stage. His loss is immeasurable and we are honored and thankful to have known him and had the opportunity to stand beside him for nearly forty years. He was my great friend, my partner, and with Clarence at my side, my band and I were able to tell a story far deeper than those simply contained in our music. His life, his memory, and his love will live on in that story and in our band.

Am 21. Juni 2011 fand in der “Royal Poinciana Chapel” in West Palm Beach, FL eine Trauerfeier für Clarence Clemons statt. Anwesend waren 150 enge Freunde – darunter auch die Mitglieder der E Street Band, Jackson Browne, Clarence Clemons Ehefrau Victoria, Miami Heat Präsident Pat Riley sowie Clarence Neffe Jake.

Nach der Messe, die von Reverend Robert Norris und Clarence Clemons Bruder gelesen wurde, hielt Bruce Springsteen eine Rede und spielte den Song “10th Avenue Freeze Out”. Clarence Clemons Asche wurde gemäss seines letzten Willens an einem geliebten Ort auf Hawaii verstreut.


Bruce Springsteen – Wrecking Ball (2012)

Bruce Springsteen brachte im März 2012 sein siebzehntes Studioalbum „Wrecking Ball“ in den Handel. Beim Titelsong und bei „Land of Hope and Dreams“ ist Clarence Clemons Saxophonspiel zu hören. Ausserdem findet man im Booklet folgenden Nachruf:

… standing together we were badass, on any given night, on our turf, some of the baddest asses on the planet. We were united, we were strong, we were righteous, we were unmovable, we were funny, we were corny as hell and as serious as death itself. And we were coming to your town to shake you and to wake you up. Together, we told an older, richer story about the possibilities of friendship that transcended those I’d written in my songs and in my music. Clarence carried it in his heart. It was a story where the Scooter and the Big Man not only busted the city in half, but we kicked ass and remadethe city, shaping it into the kind of place where our friendship would not be such an anomaly.

… I’ll miss my friend, his sax, and the force of nature that was his sound. But this love and his story — the story that he gave to me, that he whispered in my ear, and that he gave to you — is going to carry on.
Clarence was big and he made me feel, think, love, and dream big. How big was the Big Man? Too fucking big to die. you can put it on his gravestone, you can tattoo it over your heart.

Clarence doesn’t leave the E Street Band when he dies. He leaves when we die.

Mehr Infos:

Share

Jan 8 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Anaheim 2000

Seit gestern ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Reunion Tour“ im „Arrowhead Pond“ in Anaheim, CA vom 22. Mai 2000.

Nach der „Tunnel of Love Express Tour“ und der „Human Rights NOW! Tour“ im Jahre 1988 genehmigte sich die E Street Band eine elfjährige Auszeit. Währenddessen veröffentlichte Bruce Springsteen etliche Solo-Alben wie „Lucky Town“ (1992), „Human Touch“ (1992) oder „The Ghost of Tom Joad“ (1995). Darüber hinaus komponierte der „Boss“ den oscarprämierten Titelsong „Streets of Philadelphia“ (1994) zum AIDS-Drama „Philadelphia“.

Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen. Bruce Springsteen traf seine Künstlerkollegen im Februar und März 1999 zu ausgiebigen Rehearsals in Asbury Park, NJ.

Der Startschuss zur „Reunion Tour 1999 / 2000“ fiel am 10. April 1999 im „Palais St. Jordi“ in Barcelona. Bis zum 1. Juli 2000 spielte die E Street Band weitere 132 Konzerte in Europa und Nordamerika.


Setlist Anaheim, CA vom 22. Mai 2000

Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band kurz vor dem Tourende auch zwei Mal im 16.000 Zuschauer fassendem „Arrowhead Pond“ in Anaheim, CA auf. Am zweiten Abend spielte die Band erstmals das auf „Human Touch“ veröffentlichte „Roll of the Dice“. Darüber hinaus stimmte der „Boss“ ausserdem den Van Morrison Klassiker „Gloria“ an.

Produktbeschreibung – 22. Mai 2000:

Rounding the final turn before the home stretch, the Reunion tour skates into Orange County for a pair of shows at Arrowhead Pond of Anaheim. The second night set finds Bruce and the band still pulling out surprises, with the first E Street Band performance of “Roll Of The Dice” and the tour debut of Van Morrison’s “Gloria.” Those highlights are joined by show-opening River outtake “Take ‘Em As They Come,” “Darlington County,” “Rendezvous,” “Factory,” “Racing In The Street,” “Stand On It,” “Ramrod” and the rare “country” arrangement of “No Surrender.”

Tracklist:

Take ‚Em as They Come, The Promised Land, Two Hearts, Darlington County, Rendezvous, Factory, Independence Day, Youngstown, Murder Incorporated, Badlands, Out in the Street, 10th Avenue Freeze-Out, Roll of the Dice, No Surrender, Racing in the Street, Light Of Day, Stand On It, Bobby Jean, Born to Run, Thunder Road, If I Should Fall Behind, Land of Hope and Dreams, Gloria, Ramrod

Mehr Infos:

Share