Jan 20 2020

18. Januar 2020: “Light of Day – Bob’s Birthday Bash” mit Bruce Springsteen

Das Hauptevent der diesjährigen “Light of Day” Konzertserie stieg am vergangenen Samstag – den 18. Januar 2020 – im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ. Anlässlich der Geburtstagsfeier des “Light of Day” Gründers Bob Benjamin versammelten sich in der vollbesetzten Location Joe Grushecky and the Houserockers, Willie Nile, Joe D’Urso and Stone Caravan, Jesse Malin sowie der ehemalige E Street Band Schlagzeuger Vini Lopez.

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit mittlerweile 20 Jahren und lies es sich nicht nehmen, mit Jesse Malin die Kompositionen “Broken Radio” sowie “Meet Me At The End Of The World” zu performen. Wenig später gab er an Willie Niles Seite “One Guitar” zum Besten.

Am späten Abend kam er erneut auf die Bühne und spielte mit Joe Grushecky weitere Songs.

Setlist mit Joe Grushecky:

Talking To The King, The Promised Land, Pumping Iron, Atlantic City, Never Be Enough Time, Darkness On The Edge Of Town, Pink Cadillac (mit Danny Clinch), Savin’ Up, Light Of Day (mit allen Künstlern), Thunder Road (mit allen Künstlern), Happy Birthday To You (mit allen Künstlern)

Über “Light of Day”:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige zu sammeln. Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.

Mehr Infos:

Share

Dez 10 2019

9. Dezember 2019: Rainforest Benefizkonzert mit Bruce Springsteen, Sting und John Mellencamp

Unter dem Motto “We’ll Be Together” stieg am gestrigen Abend – 9. Dezember 2019 – im New Yorker “Beacon Theare” das alljährlich stattfindende “Rainforest Benefit Concert”.

Zum 30. Jubiläum der von Sting und Trudy Styler gegründeten “Rainforest Foundation” gab sich unter anderem auch Bruce Springsteen die Ehre und gab an der Seite von John Mellencamp die im Jahre 1983 veröffentlichte Mellencamp Komposition “Pink Houses” zum Besten. Ferner stimmte Springsteen “Glory Days”, “Dancing In The Dark” sowie mit allen Künstlern den Journey Klassiker “Don’t Stop Believin'” an.

Setlist Bruce Springsteen:

Pink Houses (mit John Mellencamp)
Glory Days (mit John Mellencamp)
Dancing In The Dark
Don’t Stop Believin’

Das Rainforest Benefit Concert:

The Concert for The Rainforest Fund comes to The Beacon Theatre on December 9.

Sting and Bruce Springsteen are among the artists that will take part in “We’ll Be Together,” an all-star concert to benefit The Rainforest Fund. The celebration of artists and songs of the 1980’s and 1990’s, which takes its name from Sting’s 1987 single, will be held at the Beacon Theatre in New York City on December 9.

John Mellencamp, James Taylor, Bob Geldof, Shaggy, Ricky Martin, H.E.R., MJ Rodriguez and Eurythmics round out the initial lineup for the event.

The 1980s ignited a revolution of social change and awareness. The power of the music video was captured by MTV, and opened up a whole new medium for audiences to connect with songs, artists and with global issues. By the mid-80s, music was both uniting and changing the world with Band Aid, Live Aid and Farm Aid. The Rainforest Fund has been harnessing the power of music and the magic of live performances since 1989, and this year “We’ll Be Together” will be a tribute to the era that started it all.

Since the Rainforest Fund’s inception, Trudie Styler and Sting have been committed to protecting the world’s rainforests and supporting the human rights of the indigenous peoples who live within them. All proceeds from the benefit concert will go directly to the protection and support of the Indigenous people and their land, for they are the best protectors of this vital element of our ecosystem.

“With the Amazon blighted by fire this summer, and a real and growing awareness of climate change, there has never been a more important or more opportune moment to fight to protect our forests. All life on earth depends on their survival.” –– Trudie Styler

Die “Rainforest Foundation” ist eine im Jahre 1989 von Sting und Trudy Styler ins Leben gerufene Gesellschaft, die hauptsächlich in Mittel- und Südamerika tätig ist. Der gemeinnützige Verein sammelt weltweit Spendengelder und hilft indigen Völkern bei ihren Bemühungen, den Umweltschutz in den Regenwäldern voranzutreiben.

Der “Boss” lernte Sting zwei Jahre zuvor bei der “Second Annural Rock And Roll Hall of Fame Ceremony” im “Waldorf Astoria Hotel” in New York City, NY kennen. Schon damals kam die Idee auf, gemeinsam ein Wohltätigkeitskonzert zu organisieren. Darüber hinaus beteiligten sich beide Künstler auch an der “Human Rights Now Amnesty Tour 1988”, die zwanzig Shows in Europa, Nord- und Süd-Amerika, Asien und Afrika umfasste.

Bruce Springsteen stand mit John Mellencamp bisher vier Mal auf einer Bühne. Erstmals performten beide Künstler am 26. Mai 1988 während eines John Mellencamp Konzerts im “Irvine Meadows Amphitheatre” in Irvine, CA den Song “Like A Rolling Stone”. Am 11. Oktober 2004 während der “Vote for Chance Tour” sowie am 3. Mai 2009 anlässlich des “Pete Seegers Birthday Konzerts” standen weitere gemeinsame Auftritte an.

Mehr Infos:

Share

Nov 18 2019

Benefizshow zu Gunsten des “Boston College” mit Bruce Springsteen

Am vergangenen Freitag – 16. November 2019 – spielte Bruce Springsteen mit der Bobby Bandiera Band eine Benefizshow zu Gunsten des “Boston College” im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ.

Der “Boss” begeisterte die rund 500 Zuschauer mit einem knapp zweistündigen Auftritt. Dabei wurde er auch von E Street Band Drummer Max Weinberg und der Sängerin Layonne Holmes unterstützt.

Die Einnahmen kamen dem im Jahre 1863 gegründeten “Boston College” in Chesnut Hill, MA zu Gute. Bruce Springsteens ältester Sohn Evan James besuchte die Hochschule bis zum Jahre 2012.

Setlist:

634-5789
Seven Nights To Rock
Darlington County
Spirit In The Night
Growin’ Up
Because The Night
Two Hearts
Cadillac Ranch
Rendezvous
The Boy From New York City
From Small Things (Big Things One Day Come)
I’m On Fire
Waitin’ On A Sunny Day
Talk To Me
4th Of July, Asbury Park (Sandy)
10th Avenue Freeze-Out
Dancing In The Dark
Born To Run
Rosalita (Come Out Tonight)
Detroit Medley
Twist And Shout
Thunder Road

Mehr Infos:

Share

Nov 11 2019

“Light of Day” Konzertserie in Europa und den Vereinigten Staaten

Bob Benjamin – ein Musiker und Manager aus New Jersey – erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige einzusammeln. Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt.

Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde. In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene “Tradewinds” nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das “Light of Day Festival” wieder nach Asbury Park, NJ um.

Der Startschuss zum diesjährigen “Light of Day” Konzertmarathon fällt am 29. November 2019 im irischen Dublin. Am letzten Novemberfreitag werden in der “Bello Bar” Guy Davis, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye erwartet, um Spenden für gemeinnützige Organisationen wie die “Parkinson’s Disease Foundation”, die “Parkinson’s Alliance” sowie das “Project ALS” zu sammeln.

Weitere Shows werden in Lochwinnoch, Leicester, London, Padua, Muggia, Bagnacavallo, Figino Serenza, Edegem, Oslo, Jönköping, Kopenhagen, Malmö sowie in den deutschen Städten Dörphof, Freiburg und Melle folgen.

“Light of Day” in Deutschland:

  • 4. Dezember 2019 – “Schiff”, Freiburg
    Mit Miss Emily, Guy Davis, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye
  • 11. Dezember 2019 – “Kulturwerkstatt”, Melle
    Mit Jeffrey Gaines, Miss Emily, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye
  • 16. Dezember 2019 – “The Upstage”, Dörphof
    Mit Jeffrey Gaines, Miss Emily, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez and Rob Dye

Das Hauptevent steigt am 18. Januar 2020 im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ. Anlässlich der Geburtstagsfeier des “Light of Day” Gründers Bob Benjamin werden dort Joe Grushecky and the Houserockers, Willie Nile, Joe D’Urso and Stone Caravan, Jesse Malin und der ehemalige E Street Band Schlagzeuger Vini Lopez auftreten.


Bruce Springsteen – Save My Love (Light of Day 2012)

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit dem Jahre 2000. Regelmässig tritt der “Boss” bei den Abschlusskonzerten auf, um Joe Grushecky, Garland Jeffreys, Willie Nile oder Jesse Malin zu unterstützen. Ob der “Boss” in diesem Jahr mit von der Partie sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Mehr Infos:

Share

Nov 6 2019

Stand Up For Heroes 2019 – Benefizshow mit Bruce Springsteen

Bruce Springsteen nahm gestern – am 4. November 2019 – an der diesjährigen “Stand Up For Heroes” Benefizgala im “HULU Theater At Madison Square Garden” in New York City teil. Mit seinem Auftritt unterstützte er die gemeinnützige Bob Woodruff Foundation, die es sich seit 2006 zur Aufgabe macht, verletzten Veteranen zu helfen.

Bruce Springsteen kam als Stargast beim Auftritt der aus Missouri stammenden Rocksängerin Sheryl Crow auf die Bühne, um mit der 57jährigen Künstlerin den Song “Redemption Day” zum Besten zu geben. Die Komposition ist auf Sheryl Crows neuem Studioalbum “Threads” zu finden.

Im weiteren Verlauf des Abends performte Bruce Springsteen ausserdem die Songs “Bobby Jean”, “I’ll Work For Your Love”, “I’m On Fire”, “Dancing In The Dark” sowie “Land Of Hope And Dreams”.

Mehr Infos:

 

Share