29. Oktober 2016: Little Steven & The Disciples of Soul Live in Concert

Bruce Springsteen schreibt in seiner Autobiografie “Born to Run” folgendes:

Mitten in den Aufnahmen der wichtigsten Platte meines Lebens verließ Steve Van Zandt die Band. Meiner Ansicht nach führte eine Mischung aus persönlichen Enttäuschungen, internen Machtkämpfen und Unzufriedenheit mit einigen meiner Entscheidungen zu Steves Ausscheiden

Little Steven trat erstmals Ende der 1970er Jahre als Produzent von Southside Johnny & The Asbury Jukes in Erscheinung. Ferner produzierte er auch im Jahre 1980 das Gary U.S. Bonds Comeback Album “Dedication”. Ein Jahr später gab er seinen Abschied aus der E Street Band bekannt und spielt mit befreundeten Musikern ein eigenes Album in den New Yorker “The Power Station” und “Hit Factory” Tonstudios ein.


Little Steven – Men Without Women (Album 1982)

“Men Without Women” verkaufte sich nur mässig und wurde in den Billboard Top 200 Charts lediglich auf Platz 118 gelistet. Trotzdem ging Little Steven mit einer neunköpfigen Begleitband “The Disciples of Soul” auf grosse Europatour und war einer der Headliner der “11. Rockpalast Nacht” in der Essener Gruga Halle.

1983 wurde das nächste Studiowerk “Voice of America” released. Es folgte eine weitere Konzertreise und die überraschende Auflösung der “Disciples of Soul”.

Little Steven – Until The Good Is Gone

Seitdem zogen 33 Jahre ins Land.
Am 10. Oktober 2016 überraschte Little Steven mit der Ankündigung, dass er eine “Disciples of Soul” Reunion plane und am 29. Oktober 2016 anlässlich des Londoner “BluesFest” im “indigo2 at The O2” auftreten werde. Natürlich waren die Eintrittskarten für dieses Event innerhalb weniger Minuten vergriffen.

Little Steven begeisterte gestern Abend knapp 3.000 Zuschauer mit Songs aus seinen Studioalben. Ferner stimmte er auch etliche Coversongs von Etta James, Southside Johnny, Jimmy Rogers, Jimmy Barnes oder James Brown an. Dabei wurde er unter anderem vom E Street Band Saxophonisten Eddie Manion und zu guter Letzt auch vom ehemaligen Bon Jovi Gitarristen Richie Sambora unterstützt.

Setlist:

Soulfire
Killing Floor
Coming Back
Forever
Inside of Me
I Played the Fool
The Blues Is My Business
Until the Good Is Gone
Ride The Night Away
Groovin’ Is Easy
All I Needed Was You
Love Disease
She Got Me Where She Wants Me
Some Things Just Don’t Change
Trapped Again
Down and Out in New York City
Freedom
Walking By Myself
I Don’t Want to Go Home
Bitter Fruit
Goodbye
Can I Get a Witness (mit Richie Sambora)

Videos:

Ausserdem kündigte der 65jähriger Musiker via Twitter an, dass er möglicherweise im Sommer 2017 mit seiner neuformierten Band durch Europa touren und bisher unveröffentlichtes Material – unter anderem Songs der “Lost Boys” – veröffentlichen wird.

Mehr Infos:

Share