Danny Federici – Love me tonight for I may never see you again

Am 17. April 2020 jährt sich Danny Federicis überraschender Tod zum zwöften Mal.

Im Sommer 2005 erkrankte das Gründungsmitglied der E Street Band an Hautkrebs und musste sich in den folgenden Jahren immer wieder Therapien stellen.

Im November 2007 – während der “Magic Tour 2007/2008” – gab er seinen vorläufigen Abschied von der E Street Band bekannt. Er wurde von Charles Giordano ersetzt und kehrte am 20. März 2008 für einen einzigen Auftritt – anlässlich eines Konzerts in Indianapolis, IN – auf die Bühne zurück. Die E Street Band begrüsste ihn bei “The Promised Land”, “Spirit In The Night”, “4th Of July, Asbury Park (Sandy)” und der Zugabe.

Auf Bruce Springsteens offizieller Homepage war folgendes zu lesen:

E Street Band keyboardist Danny Federici treated Indianapolis fans to a special appearance at Conseco Fieldhouse on March 20th. Danny has been working on his medical recovery full time, and this was the first of what everyone hopes will be many future appearances on the tour. Here, from the Indie show, is an excerpt from one of Danny’s signature accordion performances on the rarely-played Sandy.

Bruce Springsteen schrieb in seiner Autobiografie “Born to Run” folgendes:

Bevor wir an jenem Abend in Indiana auf die Bühne gehen sollten, fragte ich ihn, was er spielen wolle, und er antwortete: »›Sandy.‹« Er wollte sich noch einmal sein Akkordeon umschnallen und auf die Strandpromenade unserer Jugend zurückkehren, wo wir über die Holzbohlen geschlendert waren, als hätten wir alle Zeit der Welt. Er wollte noch einmal den Song spielen, bei dem es passenderweise um das Ende von etwas Schönem und um den Anfang von etwas Neuem, Unbekanntem geht …


Bruce Springsteen – Born to Run (Buch 2016)

Danny Federici starb am 17. April 2008 im “Memorial Sloan-Kettering Cancer Center” in New York City. Danny hinterlies seinen Sohn Jason, seine Töchter Harley und Madison sowie seine Frau Maya.

Der Gedenkgottesdienst fand am 21. April 2008 in der “United Methodist Church” in Red Bank, NJ statt. Während der Abschiedsfeier performte Bruce Springsteen die Songs “4th Of July, Asbury Park (Sandy)”, “Across The Border” und “If I Should Fall Behind”.

Danny Federici wurde am 23. Januar 1950 in Flemington, New Jersey geboren und machte sich als Jazzmusiker und Gründungsmitglied der legendären “E Street Band” einen Namen. Federici begann im Alter von sieben Jahren mit dem Akkordeonspielen und wurde wenig später für Familienfeierlichkeiten, Parties und Clubauftritte gebucht. Schon in jungen Jahren wurde ihm grosses Talent und ein einmaliges Gehör für klassische Musik bescheinigt.


Danny Federici

Bereits zu Zeiten von “Steel Mill” und “Earth” (1968 bis 1971) spielte er mit Bruce Springsteen zusammen und prägte den “Springsteen Sound” wie kein zweiter. In den 1990er bzw. 2000er Jahren spielte Danny Federici drei bemerkenswerte Jazz Alben für das “Music Masters Jazz” Label ein:

  • Flemington (1997)
  • Danny Federici (2001)
  • Out of A Dream (2005)


Danny Federici – Flemington (Album, 1997)

Darüber hinaus war sein unverwechselbares Akkordeonspiel auf Alben von Joan Armatrading (“Me Myself I”, 1980), Graham Parker (“Stupefaction”, 1980; “The Up Escalator”, 1980), Gary U.S. Bonds (“Dedication”, 1981; “On the Line”, 1982), Garland Jeffreys (“Escapades”, 1981), Evan Johns & His H-Bombs (“Bombs Away”, 1989), Peter Kelley (“Path of the Wave”, 2008) und Darlene Loves Weihnachtshit “All Alone On Christmas” (1992) zu hören.

Mehr Infos:

Share