2. Februar 2017 – Melbourne – AAMI Park – Setlist

Gestern flog die E Street Band von Adelaide (South Australia) ins 800 Kilometer entfernte Melbourne.

Die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria gilt mit seinen 4,3 Millionen Bürgern als zweitgrösste Stadt des australischen Kontinents. Die Gemeinde wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt und ist ein wichtiger Standort der Dienstleistungsbranche.

Unter anderem unterhalten wichtige Wirtschaftsprüfer wie KPMG, Deloitte oder PricewaterhouseCoopers hier Dependancen. Auch die deutschen Autobauer Porsche und Daimler eröffneten in Melbourne ihre Hauptsitze für Australien und Neuseeland.


Melbourne

Bruce Springsteen trat mit seiner E Street Band erstmals im April 1985 in Melbourne auf. Während der “Born in the USA Tour” spielte er am 3. und 4. April 1985 zwei Shows auf dem “Melbourne Showground”. 28 Jahre später – am 24. März 2013 – kehrte der “Boss” für drei Auftritte nach Melbourne zurück.

Auch ein Jahr später – am 15. Februar 2014 und 16. Februar 2014 – war er für zwei Konzerte in der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria zu Gast.


AAMI Park, Melbourne / Bild: Andrew Do / CC BY 2.0

Im Rahmen der “Summer Tour 2017” werden Bruce Springsteen, Roy Bittan, Nils Lofgren, Garry Tallent, Steven Van Zandt, Max Weinberg, Jake Clemons, Soozie Tyrell und Charles Giordano am 2. Februar 2017 und 4. Februar 2017 zwei Auftritte im ausverkauften “AAMI Park” bestreiten. Als Anheizer wird übrigens die aus Melbourne stammende Band “JET” fungieren.

Jet – Are You Gonna Be My Girl (Video):

Der AAMI Park in Melbourne ist ein Rugby- und Fussballstadion. Das Stadion wurde am 7. Mai 2010 mit einem Spiel zwischen den beiden Rugby League Teams aus Australien und Neuseeland feierlich eröffnet. Die Arena besitzt ein sogenanntes geodätisches Kuppeldach, das den Grossteil der Sitzplätze überragt. Die Fassade des Stadions ist mit Tausenden programmierbaren LEDs ausgerüstet, die beliebige Muster und Grafiken darstellen können. Der AAMI Park bietet Platz für bis zu 30.000 Zuschauer.

Am Mittwoch telefonierte der amerikanische Präsident Donald Trump mit dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand eine Vereinbarung mit Trumps Amtsvorgänger Barack Obama, die besagt, dass die USA 1.250 Flüchtlinge aus Australien einreisen lassen muss. Nach einem Bericht der “Washington Post” soll Donald Trump das Gespräch abrupt beendet haben.


The Orlons (The Best Of)

Aus diesem Grund begrüsste Bruce Springsteen die anwesenden Fans im vollbesetzten “AAMI Park” in Melbourne mit dem “The Orlons” Klassiker “Don’t Hang Up” (auf deutsch: Nicht auflegen). Die Komposition wurde Anfang der 1960er Jahre von Dave Appell und Kal Mann komponiert und Anno 1962 von der aus Philadelphia stammenden R&B Band “The Orlons” als Single veröffentlicht. Bruce Springsteen widmete diesen Song dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull.

Im weiteren Verlauf der dreistündigen Show stimmte die E Street Band auch die Protestsongs “American Land” und “Long Walk Home” an. “Long Walk Home” wurde im September 2007 auf Bruce Springsteens fünfzehnten Studioalbum “Magic” erstveröffentlicht. Die Komposition beschäftigt sich mit George W. Bushs Präsidentschaft. Bruce Springsteen sagte in einem Interview mit der “New York Times” folgendes:

“In that particular song a guy comes back to his town and recognizes nothing and is recognized by nothing. The singer in “Long Walk Home” that’s his experience. His world has changed. The things that he thought he knew, the people who he thought he knew, whose ideals he had something in common with, are like strangers. The world that he knew feels totally alien. I think that’s what’s happened in this country in the past six years.”


Bruce Springsteen (Magic, 2007)

Nach 29 Liedern endete das Konzert mit dem durch die Beatles bekannt gewordenen Rhythm & Blues Evergreen “Twist and Shout” und einem grossen Feuerwerk.

Setlist:

Don’t Hang Up (The Orlons Cover)
American Land
The Ties That Bind
No Surrender
Two Hearts
Promised Land
Glory Days
Hungry Heart
Wrecking Ball
New York City Serenade
Atlantic City
Johnny 99
Murder Incorporated
Death To My Hometown
The River
Mary’s Place
Darlington County
Working On The Highway
I`m On Fire
Because The Night
The Rising
Badlands
Land Of Hope And Dreams
Long Walk Home
Born To Run
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Twist And Shout

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 4. Februar 2017 – Melbourne – AAMI Park
  • 7. Februar 2017 – Sydney – Quodos Bank Arena
  • 9. Februar 2017 – Sydney – Quodos Bank Arena

Mehr Infos:

Share