18. Februar 2017 – Hunter Valley – Hope Estate – Setlist

Heute geht die Australien Tour 2017 mit einem Konzert in Hunter Valley zu Ende.

Die Region nordwestlich von Sydney gehört neben dem Barossa Valley in South Australia zu den wichtigsten Weinanbaugebieten des Landes. Eine weitere Attraktion ist das “Hope Estate Amphitheater”. Im Sommer treten hier regelmässig bekannte Bands und Künstler auf, um bis zu 19.000 Zuschauer zu begeistern.


Hope Estate, Hunter Valley – Bild: Lencer / CC BY-SA 3.0

Am 22. Februar 2014 und am 23. Februar 2014 war die E Street Band schon einmal im “Hope Estate Amphitheater” zu Gast. Am ersten Abend begrüsste Bruce Springsteen die Zuschauer mit dem Eric Clapton Coversong “Bottle of Red Wine”. Tags darauf stimmte der “Boss” als ersten Song den Eric Burdon Evergreen “Spill the Wine” an.

Wie schon in Macedon (11. Februar 2017) wird Bruce Springsteen heute von den australischen Rockbands JET und DIESEL unterstützt.

JET ist eine australische Rockband, die auf der Welle des Erfolgs der Garage-Rock-Ära bekannt wurde. Nach elf Jahren und drei erfolgreichen Alben („Get Born“, 2003; „Shine On“, 2006 und „Shaka Rock“, 2009) löste sich „Jet“ 2012 auf. Ende 2016 wurde bekannt, dass Nic Cester, Cameron Muncey, Chris Cester und Mark Wilson ein Band-Reunion anstreben und Bruce Springsteen auf seiner „Summer Tour 2017“ begleiten werden.

Mark Denis Lizotte – genannt DIESEL – ist ein bekannter australischer Gitarrist. Er war Gründer der Rockband „Jonny Diesel & The Injectors“ und veröffentlichte bisher 15 Studioalben. Sein letztes Werk „Americana“ wurde am 1. Juli 2016 released und landete in Australien auf Platz 15 der Charts.

Zum Abschluss der 12 Shows umfassenden “Australia Tour 2017” servierte der “Boss” den 19.000 Zuschauern den längsten Auftritt dieser Konzertreise. Die Musiker der E Street Band verzichteten auf “New York City Serenade” und begrüssten die Fans wegen des Regens mit dem Creedence Clearwater Revival Klassiker “Who’ll Stop The Rain?”.

Im weiteren Verlauf des 177minütigen Auftritts stimmte Bruce Springsteen mit “I Fought The Law” und “None But the Brave” zwei weitere Tourpremieren an. “I Fought The Law” stammt aus der Feder des texanischen Singer-Songwriters Sonny Curtis. Erstmals wurde diese Komposition von Sonny Curtis Band “The Crickets” im Jahre 1960 auf Single released.


The Bobby Fuller Four – I Fought the Law

Zu einem Erfolg wurde die Einspielung jedoch erst 1966 durch die Rock’n Roll Combo “The Bobby Fuller Four”. Der Song landete auf Platz 9 der Billboard Charts und wurde 14 Jahre später durch die englische Punkrock Band “The Clash” zu einem Welthit gemacht. “I Fought The Law” ist auf der The Clash EP “The Cost of Living” (1978) sowie auf der US-Version ihres Debütalbums “The Clash” (1979) zu finden.


The Clash – The Clash (Album, 1979)

Die in San Francisco beheimatete Punkband “Dead Kennedys” nahm im Jahre 1978 das Mordattentat auf George Moscone (dem Bürgermeister von San Francisco) sowie den homosexuellen Stadtverordneten Harvey Milk zum Anlass, um “I Fought the Law” ebenfalls zu vertonen. Der Dead Kennedys Sänger Jello Biafra änderte den Text und erzählte aus dem Leben des Attentäters Dan White, der ein Jahr später zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.


Songliste Hunter Valley 2017

Bruce Springsteen performte “I Fought The Law” erstmals am 20. Juli 1978 im Rahmen der “Darkness on the Edge of Town” Tour im “Red Rocks Amphitheatre” in Morrison, CO. Letztmals wurde das Lied am 17. Juli 2012 während der “Wrecking Ball Worldtour” in der “RDS Arena” in Dublin gespielt.

Nach insgesamt neunundzwanzig Songs verabschiedete sich Bruce Springsteen mit “Shout”, “Bobby Jean” und “Thunder Road”.

Setlist:

Who’ll Stop The Rain?
Badlands
Out In The Street
I Fought The Law
Jole Blon
Waintin’ On A Sunny Day
I’m Going Down
Hungry Heart
Mary’s Place
None But The Brave
Wrecking Ball
You Can Look (But You Better Not Touch)
Death To My Hometown
The River
Youngstown
The Promised Land
Working On The Highway
Glory Days
Darlington County
Because The Night
The Rising
Rosalita (Come Out Tonight)
No Surrender
Born To Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 21. Februar 2017 – Christchurch – AMI Stadium
  • 25. Februar 2017 – Auckland – Mount Smart Stadium

Mehr Infos:

Share