Nov 6 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Asbury Park 1996

Seit Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv eine neue Show verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Solo Acoustic Tour“ im Paramount Theatre in Asbury Park, NJ vom 26. November 1996.

Bruce Springsteens elftes Studioalbum „The Ghost of Tom Joad“ kam am 21. November 1995 in den Handel. Das Werk wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11. Zudem wurde das Solowerk 1997 mit einem Grammy Award in der Kategorie „Best Contemporary Folk Album of the Year“ bedacht.


Bruce Springsteen – The Ghost of Tom Joad (Album 1995)

Der Startschuss zur „Ghost of Tom Joad“ Tour fiel auf den Releasetermin des Albums. Die dreijährige Konzertreise begann mit einer legendären Show im „State Theatre“ in New Brunswick, NJ und sollte Bruce Springsteen bis zum 26. Mai 1997 durch 98 weitere Städte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Holland, Grossbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Nordirland, Irland, Italien, Belgien, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, Spanien, Japan und Australien führen.

Bruce Springsteen gestaltete die Auftritte sehr düster und begleitete seine Songs mit einer akustischen Gitarre und einer Mundharmonika. Zudem spielte Bruce Springsteens Gitarrentechniker Kevin Buell bei einigen Kompositionen ein hinter der Bühne verstecktes Synthesizer. Für die Tontechnik und die Abmischung der Instrumente zeigte sich Bruce Springsteens langjähriger Tontechniker John Kern verantwortlich.


Convention Hall / Paramount Theatre in Asbury Park

Zwischen dem 24. November 1996 und dem 26. November 1996 spielte Bruce Springsteen drei umjubelte Shows in seiner ehemaligen Heimatstadt Asbury Park, NJ. Dabei überraschte er die Zuschauer mit selten gespielten Songs und vielen Gästen. Während des ersten Abends kamen die 5.000 Fans im Paramount Theatre in den Genuss von fünf Tourpremieren. Ausserdem holte der „Boss“ nicht nur seine Ehefrau Patti Scialfa, sondern auch Soozie Tyrell sowie den E Street Band Organisten Danny Federici auf die Bühne. Tags darauf veränderte Bruce Springsteen den Showablauf und präsentierte mit „It’s Hard To Be A Saint In The City“, „For You“, „Tougher Than The Rest“, „I Wanna Marry You“ und „Spirit in the Night“ abermals fünf Tourpremieren. Darüber hinaus begrüsste er mit Vini „Mad Dog“ Lopez einen Weggefährten aus früheren Jahren.

Die dritte und letzte Show am 26. November 1996 zählt zweifelsohne zu den besten Auftritten dieser Akustiktour. Mit von der Partie waren Danny Federici, Soozie Tyrell, Patti Scialfa, Steven Van Zandt, Big Danny Gallagher – der ehemalige Türsteher des „Upstage“ Clubs in Asbury Park, NJ – sowie Richard Blackwell (Congaspieler bei „New York City Serenade“ auf dem zweiten Bruce Springsteen Studioalbum „The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle“).

Produktbeschreibung – 26. November 1996:

A triumphant return to Asbury Park wraps with a lively 24-song, closing-night set peppered with special guests. Bruce’s setlist explores the exuberance of youth („For You,“ „It’s Hard To Be A Saint In The City,“ „Spirit In The Night“) and the realities of adulthood („Tougher Than The Rest,“ „All That Heaven Will Allow,“ „When You’re Alone“), along with tales of those living on the margins („Straight Time,“ „Sinaloa Cowboys,“ „Across The Border“). Joining in the fun are Patti Scialfa, Soozie Tyrell, Danny Federici, Stevie Van Zandt, Vini Lopez, Richard Blackwell and the late Big Danny Gallagher, all of whom feature in a rollicking encore that opens with the tour premiere of „I Don’t Want To Go Home.“

Tracklist:

For You, It’s Hard To Be A Saint In The City, Atlantic City, Straight Time, Tougher Than The Rest, Darkness On The Edge of Town, Johnny 99, All That Heaven Will Allow, Wild Billy’s Circus Story, Red-Headed Woman, Two Hearts, When You’re Alone, Shut Out The Light, Born In The USA, The Ghost Of Tom Joad, Sinaloa Cowboys, The Line, Racing In The Street, Across The Border, I Don’t Want To Go Home, Spirit In The Night, Rosalita (Come Out Tonight), This Hard Land, 4th Of July, Asbury Park (Sandy)

Mehr Infos:

Share

Feb 7 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Philadelphia 1995

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „The Ghost of Tom Joad Tour“ im „Tower Theater“ in Upper Darby, Philadelphia, PA vom 9. Dezember 1995.

Der Startschuss zur „The Ghost of Tom Joad Tour“ fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im „State Theater“ in New Brunswick, NJ am 21. September 1995. Tags darauf gastierte Bruce Springsteen im „Count Basie Theatre“ in Red Bank, NJ und absolvierte bis zum 26. Mai 1997 weitere 127 Auftritte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Solo Akustik Tour ist somit die längste Konzertserie, die Bruce Springsteen je gespielt hat.


The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Nach 8 Shows in New Jersey, Kalifornien, Illinois und der Hauptstadt Washington D.C. standen am 8. und 9. Dezember 1995 zwei Gigs im Upper Darby Township in Pennsylvania auf dem Plan. Bruce Springsteen präsentierte am zweiten Abend erneut sämtliche Songs seines siebten Studioalbums „The Ghost of Town Joad“ und erfreute die Zuschauer im vollbesetzen „Tower Theater“ ausserdem mit „Blinded by the Light“ aus seinem Debütalbum „Greetings from Asbury Park, NJ“.

In Bruce Springsteens Live Archiv sind nun fünf Shows der „The Ghost of Tom Joad Tour abrufbar:

„Belfast March 19, 1996“ – veröffentlicht am 1. September 2017
„Freehold, NJ 1996“ – veröffentlicht am 4. Mai 2018
„Asbury Park 11/24/96“ – veröffentlicht am 1. November 2019
„Nice France 1997“ – veröffentlicht am 5. Februar 2021
„Philadelphia 12/9/95“ – veröffentlicht am 4. Februar 2022

Produktbeschreibung – 9. Dezember 1995:

Springsteen supported The Ghost of Tom Joad with a first-ever solo tour from 1995 to 1997. Being only the tenth show, Upper Darby 12/9/95 captures a seminal Joad performance in unadulterated form, showcasing his acoustic-guitar playing and evocative storytelling. Ten songs from Upper Darby were later serviced to radio stations by Columbia Records–this marks the first release of the complete 12/9/95 set which features all 12 songs from Joad, plus Bruce-as-troubadour readings of „Adam Raised a Cain“ „Darkness On The Edge Of Town,“ „Murder Incorporated,“ „Blinded By The Light“ and „Streets Of Philadelphia.

Tracklist:

The Ghost Of Tom Joad, Adam Raised A Cain, Straight Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Murder Incorporated,Mansion On The Hill, It’s The Little Things, Born In The USA, Dry Lightning, Spare Parts, Youngstown, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, The New Timer, Across The Border, Blinded by the Light, This Hard Land, Streets Of Philadelphia, Galveston Bay, My Best Was Never Good Enough

Mehr Infos:

Share

Feb 8 2021

Live Download: Bruce Springsteen – Nizza 1997

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv den Solo-Auftritt der „Ghost of Tom Joad Tour“ vom 18. Mai 1997 im „Palais Des Congres Acropolis“ in Nizza (Frankreich).

Bruce Springsteens elftes Studioalbum „The Ghost of Tom Joad“ kam am 21. November 1995 in den Handel. Das Werk wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11. Zudem wurde das Solowerk 1997 mit einem Grammy Award in der Kategorie „Best Contemporary Folk Album of the Year“ bedacht.

The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Der Startschuss zur „Ghost of Tom Joad“ Tour fiel auf den Releasetermin des Albums. Die dreijährige Konzertreise begann mit einer legendären Show im „State Theatre“ in New Brunswick, NJ und sollte Bruce Springsteen bis zum 26. Mai 1997 durch 98 weitere Städte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Holland, Grossbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Nordirland, Irland, Italien, Belgien, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, Spanien, Japan und Australien führen.

Bruce Springsteen gestaltete die Auftritte sehr düster und begleitete seine Songs mit einer akustischen Gitarre und einer Mundharmonika. Zudem spielte Bruce Springsteens Gitarrentechniker Kevin Buell bei einigen Kompositionen ein hinter der Bühne verstecktes Synthesizer. Für die Tontechnik und die Abmischung der Instrumente zeigte sich Bruce Springsteens langjähriger Tontechniker John Kerns verantwortlich.

Eines der letzten Konzerte dieser Tour fand im Jahre 1950 eröffneten „Palais des Congrès et des Expositions Acropolis“ in Nizza statt. Die knapp 3.000 Fans erlebten einen sehr abwechslungreichen Auftritt und kamen in den Genuss, der Tourpremiere des Songs „You Can Look (But You Better Not Touch)“ beizuwohnen.

Produktbeschreibung – 12. November 2012:

The lesser known fifth and final leg of the Joad tour comes into fresh view with Nice, France 1997. After 18 months on the road, Springsteen’s solo acoustic performances were honed to a sharp edge, contrasted throughout with humor and soul. Nice 1997 offers nine songs from restless heart of Joad, plus captivating readings of „Darkness On The Edge Of Town,“ „Murder Incorporated,“ „It’s The Little Things That Count,“ „Highway Patrolman,“ „Long Time Comin‘,“ „Saint In The City,“ „Growin‘ Up“ and the tour premiere of „You Can Look (But You Better Not Touch).“

Tracklist:

The Ghost of Tom Joad, Atlantic City, Straight Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Murder Incorporated, Highway Patrolman, It’s Hard To Be A Saint In The City, It’s The Little Things That Count, Red Headed Woman, Two Hearts, Brothers Under The Bridge, Born in the USA, Dry Lightning, Long Time Comin‘, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, Across The Border, You Can Look (But You Better Not Touch), Working On The Highway, This Hard Land, Growin‘ Up, Galveston Bay, The Promised Land

Mehr Infos:

Share

Feb 14 2020

Vor 24 Jahren: The Ghost of Tom Joad Tour in Deutschland

Bruce Springsteens elftes Studiowerk „The Ghost of Tom Joad“ erschien am 21. November 1995 und war Balsam für die Seelen der Fans und Kritiker, die Bruce mit den 1992er Alben „Human Touch“ und „Lucky Town“ arg verunsichert hatte. „The Ghost of Tom Joad“ wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11.

1997 erhielt „The Ghost of Tom Joad“ einen Grammy Award als „Best Contemporary Folk Album of the Year“. Das „Rolling Stone Magazin“ nahm das Soloalbum in ihre Liste „Essential Recording of the 90’s“ auf. Im „Q Magazine“ zählte es zu den 50 besten Alben des Jahres 1995.

Der Startschuss zur „The Ghost of Tom Joad Tour“ fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im „State Theater“ in New Brunswick, NJ.


Bruce Springsteen – Born to Run (Buch)

Bruce Springsteen schreibt in seiner Autobiografie „Born to Run“ folgendes:

Am 21. November 1995 betrat ich die Bühne des State Theatre in New Brunswick, um mein erstes komplett akustisches Solokonzert seit den frühen Siebzigern im Max’s Kansas City zu geben. Ich würde dieses Publikum zweieinhalb Stunden lang in meinen Bann schlagen müssen … ganz ohne Band.

Am Ende dieses ersten Konzertabends wusste ich, dass ich etwas gefunden hatte, was vielleicht nicht so energiegeladen, aber doch genauso kraftvoll war wie die E Street Band: eine neue Sprache, mit der ich mein Publikum erreichen konnte.
Quelle: Bruce Springsteen – Born to Run / Heyne Verlag

Bis zum 26. Mai 1997 sollten weitere 128 Auftritte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien folgen. Die Solo Akustik Tour ist somit die längste Konzertserie, die Bruce Springsteen je gespielt hat.

Nach umjubelten Auftritten in Nordamerika, standen Mitte Februar 1996 fünf Shows in Deutschland an. Bruce Springsteen begeisterte mit Konzerten in der „Alten Oper“ zu Frankfurt (12. Februar 1996), dem „Kulturpalast“ in Dresden (14. Februar 1996), der „Rudi-Sedlmayer-Halle“ in München (15. Februar 1996), der „Halle 1“ in Hamburg (17. Februar 1996) und der Düsseldorfer „Philipshalle“ am 18. Februar 1996.

Setlist: 12.02.1996 – ALTE OPER, FRANKFURT

THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH

Setlist: 14.02.1996 – KULTURPALAST, DRESDEN

THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH / PROMISED LAND

Setlist: 15.02.1996 – RUDI-SEDLMAYER-HALLE, MÜNCHEN

THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH

Setlist: 17.02.1996 – HALLE 1, HAMBURG

THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / MANSION ON THE HILL / DEAD MAN WALKING / SELL IT AND THEY WILL COME / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / REASON TO BELIEVE / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP? AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH / PROMISED LAND

Setlist: 18.02.1996 – PHILIPSHALLE, DÜSSELDORF

THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / SELL IT AND THEY WILL COME / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / REASON TO BELIEVE / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH


The Ghost of Tom Joad (Single, 1995)

Zwei Tage nach seinem Abschied aus Deutschland überraschte er seine italienischen Fans mit einem kurzen Abstecher zum „San Remo Festival“. Auf dem ältesten europäischen Musikfest performte er den Titelsong seines neuen Albums. Der Auftritt wurde sogar live im italienischen Fernsehen gezeigt.

Nach 128 Konzerten und einer Warm Up Show endete die „The Ghost of Tom Joad Tour“ am 26. Mai 1997 mit einem Auftritt im „Palais des Congres“ in Paris.

Mehr Infos:

Share

Nov 21 2019

24 Jahre: The Ghost of Tom Joad feiert Geburtstag

Bruce Springsteens elftes Studioalbum „The Ghost of Tom Joad“ erschien am 21. November 1995 und war Balsam für die Seelen der Fans und Kritiker. Das Werk wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11.

Die 12 Songs, die auf „The Ghost of Tom Joad“ zu finden sind, wurden im Sommer 1995 in den Thrill Hill Studios in Los Angeles, CA aufgenommen und abgemischt. Musikalisch und textlich ist das Album in der Tradition von „Nebraska“ gehalten, welches 1982 veröffentlicht wurde. Insgesamt hat Bruce Springsteen 35 Songs für dieses Album eingespielt.


Bruce Springsteen zu Gast bei David Letterman, 1995

Ende 1995 wurde in den USA eine Maxi-Single mit „The Ghost of Tom Joad“, „Straight Time“, „Sinaloa Cowboys“ und „Darkness on the Edge of Town“ released. Wenig später erschien auch in Europa eine Single mit „The Ghost of Tom Joad“, „Meeting Across the River“, „One Step Up“ und „Nebraska“.


Bruce Springsteen – The Ghost of Tom Joad (Single, 1995)

1997 erhielt „The Ghost of Tom Joad“ einen Grammy Award als „Best Contemporary Folk Album of the Year“. Das „Rolling Stone Magazin“ nahm Bruce Springsteens elftes Studioalbum in ihre Liste „Essential Recording of the 90’s“auf. Im „Q Magazine“ zählte es zu den 50 besten Alben des Jahres 1995.

Tracklist – „The Ghost of Tom Joad“:

  1. The Ghost of Tom Joad
  2. Straight Time
  3. Highway 29
  4. Youngstown
  5. Sinaloa Cowboys
  6. The Line
  7. Balboa Park
  8. Dry Lightning
  9. The New Timer
  10. Across the Border
  11. Galveston Bay
  12. My Best Was Never Good Enough

Der Startschuss zur „The Ghost of Tom Joad Tour“ fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im „State Theater“ in New Brunswick, NJ. Bis zum 26. Mai 1997 sollten weitere 128 Auftritte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien folgen. Die Solo Akustik Tour ist somit die längste Konzertserie, die Bruce Springsteen je gespielt hat.


Bruce Springsteen – Darkness on the Edge of Town (Live)

Nach umjubelten Auftritten in Nordamerika, standen Mitte Februar 1996 sechs Shows in Deutschland an. Bruce Springsteen begeisterte mit Konzerten in der „Alten Oper“ zu Frankfurt (12. Februar 1996), dem „Kulturpalast“ in Dresden (14. Februar 1996), der „Rudi-Sedlmayer-Halle“ in München (15. Februar 1996), der „Halle 1“ in Hamburg (17. Februar 1996), der Düsseldorfer „Philipshalle“ (18. Februar 1996) sowie am 19. Februar 1996 im Berliner „ICC“.

12.02.1996 ALTE OPER, FRANKFURT
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH

14.02.1996 KULTURPALAST, DRESDEN
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH / PROMISED LAND

15.02.1996 RUDI-SEDLMAYER-HALLE, MÜNCHEN
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / IT’S THE LITTLE THINGS THAT COUNT / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH

17.02.1996 HALLE 1, HAMBURG
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / MANSION ON THE HILL / DEAD MAN WALKING / SELL IT AND THEY WILL COME / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / REASON TO BELIEVE / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP? AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH / PROMISED LAND

18.02.1996 PHILIPSHALLE, DÜSSELDORF
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / SELL IT AND THEY WILL COME / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / REASON TO BELIEVE / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / NO SURRENDER / MY BEST WAS NEVER GOOD ENOUGH

19.04.1996 ICC, BERLIN
THE GHOST OF TOM JOAD / ADAM RAISED A CAIN / STRAIGHT TIME / HIGHWAY 29 / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / MURDER INC. / NEBRASKA / LITTLE THINGS THAT COUNT / SELL IT AND THEY WILL COME / BROTHERS UNDER THE BRIDGE / BORN IN THE USA / DRY LIGHTNING / SPARE PARTS / YOUNGSTOWN / SINALOA COWBOYS / THE LINE / BALBOA PARK / ACROSS THE BORDER / BOBBY JEAN / THIS HARD LAND / STREETS OF PHILADELPHIA / GALVESTON BAY / THE PROMISED LAND

Zwei Tage nach seinem Abschied aus Deutschland überraschte er seine italienischen Fans mit einem kurzen Abstecher zum „San Remo Festival“. Auf dem ältesten europäischen Musikfest performte er den Titelsong seines neuen Albums. Der Auftritt wurde sogar live im italienischen Fernsehen gezeigt:


Bruce Springsteen – The Ghost of Tom Joad (Live)

Nach 128 Konzerten und einer Warm Up Show endete die „The Ghost of Tom Joad Tour“ am 26. Mai 1997 mit einem Auftritt im „Palais des Congres“ in Paris.

Mehr Infos:

Share