Dez 14 2013

Neues von The Gaslight Anthem: “Live in London” & “The B-Sides”

Die aus New Brunswick, NJ stammende Rockformation The Gaslight Anthem machten in der Vergangenheit mit vier herausragenden Studioalben auf sich aufmerksam. Das zweite Werk “The ’59 Sound” (2008) landete in den US Billboard Charts auf Platz 70. Der Nachfolger “American Slang” aus dem Jahre 2010 wurde ein internationaler Erfolg und kletterte unter anderem in Deutschland auf Platz 8 der Media Control Charts. Auch das letzte Gaslight Anthem Studioalbum “Handwritten” (2012) wurde von den Kritikern wie auch Fans mit viel Lob bedacht.

Bruce Springsteen ist ein grosser Fan der Band und stand bereits während des “Glastonbury Festivals 2009″ mit Gaslight Anthem auf der Bühne (wir berichteten hier). Ferner begrüsste Bruce Springsteen Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon beim “Hard Rock Calling Festival 2009” auf der Centerstage (wir berichteten hier). Am 9. Dezember 2011 revanchierte sich der “Boss” und spielte mit The Gaslight Anthem den Song “American Slang” anlässlich eines Auftritts in der Convention Hall in Asbury Park, NJ (wir berichteten hier).

Am 3. Januar 2014 erscheint die erste offizielle Konzertfilm DVD der Band. Auf “The Gaslight Anthem – Live in London” findet man 10 Songs, die am 29. und 30. März 2013 im Troxy Club aufgezeichnet wurden. Die DVD kann über Amazon.de oder im Stonepony.de Shop bestellt werden.

Tracklist – The Gaslight Anthem – Live in London (DVD):

  1. American Slang
  2. Sound
  3. Handwritten
  4. 45′
  5. Here Comes My Man
  6. Too Much Blood
  7. Great Expectations
  8. Keepsake
  9. She Loves You
  10. Mulholland Drive

Darüber hinaus wird am 31. Januar 2014 eine Gaslight Anthem Compilation mit unveröffentlichten Aufnahmen released. Auf “The B-Sides” sind 11 Songs enthalten, die zwischen 2008 und 2011 eingespielt wurden. Das Album erscheint offiziell in Deutschland und kann auf Amazon.de oder im Stonepony.de Shop bestellt werden

Tracklist – The Gaslight Anthem – The B-Sides (Album):

  1. She Loves You
  2. The ’59 Sound (Acoustic)
  3. State Of Love And Trust (Live)
  4. Tumbling Dice
  5. The Queen Of Lower Chelsea (Acoustic)
  6. Songs For Teenagers
  7. Great Expectations (Acoustic)
  8. Antonia Jane (Acoustic)
  9. American Slang (Acoustic)
  10. Boxer (Acoustic)
  11. Once Upon A Time

Mehr Infos:

Share

Mrz 19 2013

Convention Hall in Asbury Park, NJ geschlossen !!!

Die altehrwürdige “Convention Hall” in Asbury Park, NJ wird ab dem 1. Mai 2013 für unbestimmte Zeit geschlossen.

Das Online-Magazin “Asbury Park Sun” berichtete am 19. März 2013, dass die Feuerschutzverordnung des Staates New Jersey Sprinkleranlagen für öffentliche Gebäude zwingend vorschreibt. Weil die im Jahre 1925 erbaute Mehrzweckhalle an der Ocean Avenue über keine Brandschutzanlage verfügt, sehen sich die Betreiber gezwungen, die Convention Hall sowie das angeschlossene “Paramount Theater” am 1. Mai 2013 für den Publikumsverkehr zu schliessen.

Der Senior Vice President des Betreibers “Madison Marquette” – Anselm Fusco – sagte in einem Interview, dass der Einbau einer Sprinkleranlage mindestens 1.000.000 $ verschlingen würde.

Seit den frühen 1950 Jahren fanden in der “Convention Hall” regelmässig Rock- und Pop Konzerte statt. Unter anderem performten nicht nur Bruce Springsteen & The E Street Band, sondern auch die Rolling Stones, James Brown, Southside Johnny & The Asbury Jukes, Bob Dylan, The Byrds, The Doors, Janis Joplin, The Who, Led Zeppelin, Pink Floyd und viele andere namhafte Künstler und Bands in der weltbekannten Halle.

Darüber hinaus nutzte Bruce Springsteen die “Convention Hall” sowie das “Paramount Theater” für Rehearshals (unter anderem “Vote for Chance Tour 2004”, “Devils and Dust Tour 2005”, “Seeger Session Tour 2006”, “Magic Tour 2007/2008” und “Working on a Dream Tour 2009”).

Mehr Infos:

Share

Jan 11 2013

Clarence Clemons Day in Asbury Park, NJ

Am 12. Januar 2013 wird in der “Wonder Bar” in Asbury Park, NJ an den verstorbenen E Street Band Saxophonisten Clarence Clemons gedacht. Der “Big Man” würde an besagtem Tag seinen 71. Geburtstag feiern. Mit von der Partie sind The Nick Clemons Band, Jobonnano & The Godsons, Steve Smith and the Nakeds sowie der Rhythm and Blues Sänger JT Bowen.

Bereits am Freitag (11. Januar 2013) wird im legendären Stone Pony an der Ocean Avenue in Asbury Park, NJ der “Clarence Clemons Day” gefeiert. Um 19.00 Uhr tritt die Bruce Springsteen Tributeband “The B-Street Band” im Stone Pony auf. Als Special Guest wird der einstige E Street Band Schlagzeuger Vini “Mad Dog” Lopez erwartet.

Der E Street Band Saxophonist Clarence Clemons erlitt am 12. Juni 2011 einen schweren Schlaganfall. Die Presseagentur “AP” bestätigte Tags darauf, dass der “Big Man” mit Lähmungserscheinungen in ein Krankenhaus in Palm Beach, FL eingeliefert werden musste. Der Musiker erlag am 18. Juni 2011 letztendlich seiner schweren Krankheit.

NJ.com berichtet:

Son, fellow musicians to honor E Street Band’s ‘Big Man’ in Asbury Park
Nick Clemons and a host of musicians, including some who played alongside his father, will pay tribute to The Big Man in appropriate fashion – through music and charity. The Nick Clemons Band will kick off “Celebrating Clarence: The Big Man’s Birthday Benefit” at the Wonder Bar, a sold-out event that will also feature performances by local bands and musicians … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Dez 19 2012

“12.12.12 – The Concert for Sandy Relief” – offizielle Veröffentlichung

SONY Music veröffentlicht am 11. Januar 2013 das “12.12.12 – The Concert for Sandy Relief” auf CD.

Am 12.12.2012 kamen im New Yorker Madison Square Garden einige der grössten Namen der Rock-, Pop- und Soulmusik für ein Benefizkonzert zu Gunsten der Opfer des Wirbelstums “Sandy” zusammen,  der Ende Oktober über die Karibik und die Ostküste der Vereinigten Staaten hinweg gezogen war (wir berichteten hier).

Im Line-Up des Konzerts fanden sich unter anderem Bruce Springsteen & The E Street Band, Dave Grohl, Paul McCartney, The Who, Eddie Vedder, Roger Waters, Kanye West, Bon Jovi, Billy Joel, Chris Martin, Eric Clapton und Alicia Keys wieder.

Der gesamte Erlös aus Ticket-, Download- und CD-Verkäufen geht dem “Robin Hood Relief Fund” zu Gute, der Organisationen in den betroffenen Gebieten vor Ort mit Geldmitteln, Material und Know-How unterstützt.

Tracklist:

  1. Bruce Springsteen & The E Street Band– “Land of Hope and Dreams”
  2. Bruce Springsteen & The E Street Band – “Wrecking Ball”
  3. Roger Waters – “Another Brick In The Atlantic Wall Part I, II & III”
  4. Roger Waters – “Us and Them”
  5. Roger Waters feat. Eddie Vedder– “Comfortably Numb”
  6. Adam Sandler and Paul Shaffer – “Hallelujah (Sandy Relief Version)”
  7. Bon Jovi – “It’s My Life”
  8. Bon Jovi – “Wanted Dead Or Alive”
  9. Eric Clapton – “Got To Be Better In A Little While”
  10. Eric Clapton – “Crossroads”
  11. The Rolling Stones – “You Got Me Rocking”
  12. The Rolling Stones – “Jumpin’ Jack Flash”
  13. Alicia Keys – “No One”
  14. The Who – “Who Are You”
  15. The Who – “Baba O’Reilly”
  16. The Who – “Love Reign O’er Me”
  17. Billy Joel – “Miami 2017 (Seen The Lights Go Out On Broadway)”
  18. Billy Joel – “Moving Out (Anthony’s Song)”
  19. Billy Joel – “You May Be Right”
  20. Chris Martin – “Viva La Vida
  21. Chris Martin feat. Michael Stipe – “Losing My Religion”
  22. Chris Martin – “Us Against The World”
  23. Paul McCartney – “Helter Skelter”
  24. Alicia Keys – “Empire State Of Mind”

Das Album kann als CD auf Amazon.de oder im Stonepony Shop vorbestellt werden.
Das komplette Werk erscheint bereits am 21. Dezember 2012 als Amazon-Download.

Mehr Infos:

Share

Dez 16 2012

15. Dezember 2012 – Prudential Center, Newark, NJ: The Rolling Stones feat. Bruce Springsteen – Setlist

The Rolling Stones feiern in diesem Jahr ihr 50jähriges Bühnenjubiläum.
Bereits im September 2012 kündigten die Musiker an, je zwei Konzerte in London (O2 Arena) und Newark, NJ (Prudential Center) zu spielen. Wenig später ergänzten sie die geplante Mini-Tour um eine dritte Show in New York City (Barclays Center). Die Auftritte anlässlich des Bandjubiläums standen unter dem Motto “50 & Counting…”.

Gestern fand das letzte Konzert im Prudential Center, Newark, NJ statt.
Bruce Springsteen, Lady Gaga und The Black Keys verstärkten die Rolling Stones. Bruce Springsteen gab mit Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ron Wood den Song “Tumbling Dice” (veröffentlicht auf dem Rolling Stones Album “Exile on Main Street”, 1972) zum Besten.

Video:

Presseberichte und Fotos:

Mehr Infos:

Share