Dez 13 2017

12. Dezember 2017 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens sechsundvierzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Bruce Springsteen wird in diesem Jahr auf Platz 8 der “Forbes’ World’s Highest-Paid Musicians of 2017” Liste geführt. Der “Boss” verdiente laut dieser Erhebung 75 Millionen Dollar. Auf Platz 1 ist Sean Combs alias P. Diddy mit einem Jahreseinkommen von zirka 130.000.000 $ zu finden.

Die Top 10:

  1. Diddy – 130.000.000 US$
  2. Beyoncé – 105.000.000 US$
  3. Drake – 94.000.000 US$
  4. The Weeknd – 92.000.000 US$
  5. Coldplay – 88.000.000 US$
  6. Guns N’ Roses – 84.000.000 US$
  7. Justin Bieber – 83.500.000 US$
  8. Bruce Springsteen – 75.000.000 US$
  9. Adele – 69.000.000 US$
  10. Metallica – 66.500.000 US$

Mehr Infos:

Share

Dez 11 2017

12. Dezember 1975 – Santa Claus Is Coming to Town

Der aus Kentucky stammende Lyriker Haven Gillespie komponierte im Jahre 1932 gemeinsam mit John Frederick Coots das Weihnachtslied “Santa Claus is Coming to Town”. Im Herbst 1934 wurde der Song von Tom Stack und Harry Reser erstmals auf Schallplatte herausgebracht. Bis zum Jahresende wurde der Tonträger in den Vereinigten Staaten und Kanada zirka 400.000 Mal verkauft und erreichte den Spitzenplatz in den landwesweiten Hitparaden.

In den folgenden Jahrzehnten wurde das Weihnachtslied auch von Bing Crosby & The Andrew Sisters (1943), Frank Sinatra (1948), Perry Como (1951), The Jackson Five (1970) sowie anderen Künstlern veröffentlicht. Darüber hinaus wurde “Santa Claus is Coming to Town” auch von der Gesangstruppe “The Crystals” für das Album “A Christmas Gift for You from Phil Spector” im Jahre 1963 eingesungen.


Bruce Springsteen – Santa Claus Is Coming To Town (1978)

Neun Jahre später wurde die LP wiederveröffentlicht und landete in den Top 10 Album Charts. Bruce Springsteen war von der Aufnahme begeistert und entschloss sich, den Song ins Repertoire aufzunehmen. Während einer Schulveranstaltung der “Roger Williams University” im “Motor Inn” in Bristol, RI am 20. Dezember 1973 performte er “Santa Claus is Coming to Town” zum ersten Mal Live vor Publikum.

Während der “Born to Run Tour” kam die Idee auf, ein Live Album zu veröffentlichen. Daraufhin wurden etliche Auftritte von “Columbia Records” Mitarbeitern professionell mitgeschnitten. Unter anderem auch der Auftritt vom 12. Dezember 1975 im “C.W. Post Dome Auditorium” in Greenvale, NY.

Setlist – 12. Dezember 1975:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit in the Night, Lost in the Flood, She’s the One, Born to Run, It’s My Life, It’s Hard to be a Saint in the City, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th of July, Asbury Park (Sandy), Santa Claus Is Coming to Town, Detroit Medley, For You, Sha La La, Quarter to Three


In Harmony 2 (LP Compiltation 1981)

Sechs Jahre später wurde der Live-Mitschnitt von “Santa Claus is Coming to Town” auf dem Weihnachtsalbum “In Harmony 2” veröffentlicht. Ferner wurde der Track anno 1985 auf der Single “My Hometown” verwendet. Die siebte Single-Auskopplung aus dem Bruce Springsteen Erfolgsalbum “Born in the USA” landete weltweit in den Charts und wurde ein grosser Erfolg.


Bruce Springsteen – Santa Claus Is Coming To Town (2007)

Mittlerweile zählt Bruce Springsteens Version von “Santa Claus is Coming to Town” zu den beliebtesten Weihnachtsliedern in den Vereinigten Staaten. Das Rolling Stone Magazin veröffentlichte im Jahre 2010 eine Best-Of Liste der grössten “Rock & Roll Christmas Songs”. Bruce Springsteens “Santa Claus is Coming to Town” landete auf dem vierten Platz.

Mehr Infos:

Share

Dez 10 2017

Neues Buch: Bruce Springsteen – Like a Killer in the Sun

Der italienische Autor Leonardo Colombati veröffentlichte 2007 den Roman “Bruce Springsteen. Come un killer sotto il sole”. In seinem Buch beschäftigte sich der Schriftsteller mit Bruce Springsteens Songs, die zwischen 1972 und 2007 entstanden sind.

Am 7. November 2017 erschien nun eine Neuauflage.
Auf 400 Seiten gibt er Bruce Springsteens Werdegang wieder und rezensiert seine bekanntesten Lieder. Darüber hinaus ist in “Bruce Springsteen – Like a Killer in the Sun” auch die komplette Diskografie sowie ein exklusives Interview mit Bruce Springsteen zu finden. Für das Vorwort zeigte sich der weltbekannte Komponist Ennio Morricone sowie der amerikanische Musikkritiker Dave Marsh verantwortlich.

“Bruce Springsteen – Like a Killer in the Sun” erschien in englischer Sprache im “Hal Leonard Verlag”. Das Buch ist auch in Deutschland erhältlich und kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Produktbeschreibung:

Bruce Springsteen Like a Killer in the Sun, originally published in Italian, is the definitive book on the work of Bruce Springsteen, showing his unique narrative talent and offering an accurate critical examination of his poetics. It presents 117 among his best lyrics, expounded and annotated with the philological care used for the classics of literature. In his introduction, Leonardo Colombati draws the attention to the fact that Springsteen is an author grafted on the line that goes from Whitman to Steinbeck, from Flannery O’Connor to Raymond Carver. The book also contains Springsteen’s biography and discography, plus an exclusive interview with Bruce Springsteen. With forewords by Academy Award-winner Ennio Morricone and music critic Dave Marsh, a committee member of the Rock and Roll Hall of Fame and Springsteen’s biographer. Like a Killer in the Sun is a book for anyone who wants to listen to a powerful and inspired voice coming from the heart of America.

Über den Autor:

LEONARDO COLOMBATI (Rome) was born in Rome, Italy, in 1970. His first novel, Perceber (2005) was followed by Rio (2007), Il re (2009) and 1960 (2014). Colombati is the editor of the massive anthology Italian Songs 1861 2011: History and Lyrics (2011). He is on the editorial staff of Nuovi Argomenti, the most important Italian literary review, and writes for Il Corriere della Sera, Vanity Fair, and Il Sole 24 Ore. In 2015 he founded a creative writing school in Rome, Molly Bloom. He is member of Pen Club Italiano. 

Mehr Infos:

Share

Dez 10 2017

9. Dezember 2017 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens fünfundvierzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Im Dezember 1972 wurde Bruce Springsteen für zwölf Auftritte im New Yorker Musikclub “Kenny’s Castaways” gebucht. Der damals 23jährige präsentierte im Rahmen der “Greetings from Asbury Park” Tour erstmals sein Debütalbum mit Bandunterstützung in einem New Yorker Club.


Greetings from Asbury Park (Album, 1972)

“Kenny’s Castaway” wurde Ende der 1960er Jahre von Pat Kenny auf der Upper East Side eröffnet und diente Jahrelang als Treffpunkt für aufstrebende Künstler.

1976 zog der Club in die Bleeker Street 157 und zählte bis zu seiner Schliessung im Jahre 2012 zu einem wichtigen Auftrittsort lokaler Bands. Im “Kenny’s” gaben sich nicht nur Patti Smith, Willie Nile, Aerosmith, Yoko Ono und The Fugees, sondern auch angesagte Hip-Hop- sowie Punkbands die Klinke in die Hand.

Bruce Springsteen durfte zwischen dem 5. Dezember 1972 und dem 10. Dezember 1972 an sechs Abende je zwei Shows im “Kenny’s Castaways” bestreiten.

Der “Boss” begrüsste die Zuschauer mit einer kurzen Akustikeinlage, um dann Garry Tallent, Clarence Clemons und Vinni “Mad Dog” Lopez auf die Bühne zu holen. Unter anderem spielte die E Street Band auch Songs, die nicht auf dem “Greetings from Asbury Park” Album released wurden.


Ossining Correctional Facility

Ausserdem trat Bruce Springsteen am Nachmittag des 7. Dezember 1972 in der berüchtigten “Correctional Facility” in Ossining, NY auf. Das Gefängnis liegt zirka 35 Meilen nördlich von Manhattan und ist unter dem Namen “Sing-Sing” geläufig.

Obwohl am Abend zwei Gigs im “Kenny’s Castaways” anstanden, jammte die Band für zwei Stunden und performte unter anderem die Buddy Miles Klassiker “Them Changes” und “Blues in C”. Darüber hinaus wurde Bruce Springsteen von den “Crawdaddy! Magazine” Redakteuren Peter Knobler und Greg Mitchell begleitet.

Peter Amesh Carlin schreibt in seinem Buch “Bruce” folgendes:

Am Abend sahen sich die Crawdaddy-Redakteure auch noch den Auftritt der Band in Kenny’s Castaways Club an. »Ich hatte damals keinen Zugang zu seinen Texten und hätte nicht sagen können, ob er ein guter Songwriter war oder nicht«, sagt Mitchell, »aber er und die Band gefielen mir einfach, und allein der Vibe und die Stimmung, die sie erzeugten, imponierten uns so sehr, dass wir alles andere absagten und uns den Gig ansahen.« /Quelle: Peter Ames Carlin – Bruce

Wenig später erschien im “Crawdaddy! Magazine” das erste grosse Bruce Springsteen Interview. Peter Knobler überschüttete Springsteen mit Lob und schrieb: “He sings with a freshness and urgency I haven’t heard since I was rocked by ‘Like a Rolling Stone'”.

Mehr Infos:

Share

Dez 9 2017

Bruce Springsteen Kalender 2018 – Jetzt Bestellen

Seit wenigen Tagen ist der offiziell lizensierte “Bruce Springsteen Wandkalender” für das Jahr 2018 erhätlich. Der Kalender aus dem Hause “BrownTrout” umfasst 15 Monate (von Oktober 2017 bis Dezember 2018) und kann ab sofort auf Amazon.de oder im Stonepony.de Shop zum Preis von 11,99 € bestellt werden.


Bruce Springsteen Wandkalender 2018

Infos:

Der praktische Monats-Kalender von BrownTrout ist zum Aufklappen (30,5 x 30,5 cm, aufgeklappt 30,5 x 61 cm). Er bietet 18 verschiedene, sorgfältig ausgewählte Bilder mit meist kurzen Informationen zum Thema. Das große, viersprachige Kalendarium (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch) lässt viel Platz für Notizen. Eine günstige Geschenkidee für alle, die Kalender lieben – oder schenken Sie ihn sich doch einfach selbst! In unserem Sortiment finden Sie außerdem noch viele weitere BrownTrout-Kalender mit exklusiven Bildern zu den Themen Stars, Kunst, Hunde, Katzen, Tiere, Autos, Sport und Reise.

Share