Mrz 18 2019

Little Steven & The Disciples of Soul – Summer of Sorcery Tour 2019

Nachdem Steven van Zandt bereits 2018 seine deutschen Fans und die Pressevertreter mit seiner Tour begeisterte, die ganz im Zeichen seines im Jahre 2017 erschienenen sechsten Studioalbums “Soulfire” stand, kommt E Street Band Gitarrist, Schauspieler und Radio DJ Little Steven nun mit seinen neuformierten “Disciples of Soul” zurück nach Deutschland.

Im Rahmen der “Summer of Sorcery Tour 2019” sind fünf Shows in Deutschland geplant.

Die Termine:

Tickets bei eventim.de
Tickets für die Deutschlandtermine kann man
auf EVENTIM.de bestellen.

Am 3. Mai 2019 erwartet uns übrigens ein neues Little Steven Studioalbum!

Die 12 brandneuen Tracks die auf “Summer of Sorcery” zu finden sind, wurden mit Little Stevens Begleitband “Disciples of Soul” in den “Renegade Studios” aufgenommen und abgemischt.

Tracklist:

  1. Communion
  2. Party Mambo!
  3. Love Again
  4. Vortex
  5. A World Of Our Own
  6. Gravity
  7. Soul Power Twist
  8. Superfly Terraplane
  9. Education
  10. Suddenly You
  11. I Visit The Blues
  12. Summer Of Sorcery

Produktbeschreibung:

‘Summer Of Sorcery’, the follow up to the critically acclaimed ‘Soulfire’ is SVZ’s first album of original material in 20 years. It was written during the second half of the ‘Soulfire’ Tour and recorded at Stevie’s Renegade Studio September-November 2018. All 12 songs are original SVZ compositions, 1 recut from his Revolution Album, 1 outtake from the Lilyhammer Score, and 10 new songs. The album was recorded with the same members of The Disciples Of Soul that have been touring this past year. The album is a breakthrough artistically for Stevie in several ways, “My first five albums in the 80s were both very personal, and very political. I wanted the new material to be more fictionalized. The way records were when I grew up. Before it was an Artform. The concept (loosely) was capturing and communicating that first rush of Summer. The electricity of that feeling of unlimited possibilities. Of falling in love with the world for the first time. Obviously, there are occasional personal references, and a bit of what’s going on socially scattered throughout, but I achieved what I set out to do. I created a collection of fictional audio movie scenes that feel like Summer. I’m quite proud of it.”

“Summer of Sorcery” ist als Vinyl-LP, CD und Download auf Amazon und/oder im Stonepony Shop erhältlich.

Mehr Infos:

Share

Mrz 13 2019

Asbury Park Music + Film Festival mit Bruce Springsteen?

Zwischen dem 25. und dem 28. April 2019 findet in Asbury Park, NJ das “ASBURY PARK MUSIC + FILM FESTIVAL” statt.

Die Zuschauer dürfen sich über diverse Konzerte – Gary U.S. Bonds, Jake Miller, Boby Bandiera, Waiting On Mongo und Jakob Dylan – sowie etliche Filmpremieren freuen. Unter anderem wird erstmals die Dokumentation “Asbury Park: Riot. Redemption. Rock ‘N Roll” gezeigt.


Asbury Park: Riot. Redemption. Rock ‘N Roll

Besagter Film basiert auf der im Jahre 2017 fertiggestellten Dokumentation “Just Before the Dawn” (wir berichteten hier). Die 120minütige Produktion wurde mit neuen Interviews aufgewertet und soll am 28. April 2019 um 15:00 Uhr Ortszeit erstmals im “Paramount Theatre” der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Über “Asbury Park: Riot. Redemption. Rock ‘N Roll”:

Asbury Park: Riot Redemption Rock ‘n Roll is the story of the long-troubled town of Asbury Park and how the power of music can unite a people divided. A once storied seaside resort, Asbury Park suffered a race riot on Independence Day, 1970, crippling the town for the next 45 years and reducing it to a state of urban blight. A town literally divided by a set of railroad tracks, the riot destroyed the fabled Westside jazz and blues scene but from the flames of the burning city emerged Bruce Springsteen and the fabled Jersey sound.

“Asbury Park” returns Asbury denizens Springsteen, Steve Van Zandt and Southside Johnny Lyon to the legendary Upstage, the psychedelic after hours club where they got their start. As part of the event, Springsteen reunites with his earliest band members to play a now legendary concert to a sold out Paramount Theater and to trade guitar licks with the future of music in Asbury – a group of 11-year-old rockers who prove the best days for the town may just lie ahead.

Ausserdem wurde gestern – am 12. März 2019 – Bruce Springsteen mit Ehefrau Patti Scialfa bei ausgiebigen Proben in der “Convention Hall” in Asbury Park, NJ gesichtet. Eventuell wird Bruce Springsteen wie auch schon im vorletzten Jahr am “Asbury Park Music + Film Festival” als Gast teilnehmen.

Am 21. April 2017 kam Bruce Springsteen bei einem Southside Johnny Gig auf die Bühne, um an Johnny Lyon und Little Steven Seite ein knapp 90minütiges Konzert zu spielen (wir berichteten hier).

Mehr Infos:

Share

Mrz 11 2019

Neues Little Steven Album “Summer of Sorcery” erscheint im Mai 2019

Das letzte Little Steven Studioalbum “Soulfire” erschien am 19. Mai 2017. Das Werk beinhaltete 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James.

Am 3. Mai 2019 erwartet uns ein neues Album!
Die 12 brandneuen Tracks die auf “Summer of Sorcery” zu finden sind, wurden mit Little Stevens Begleitband “Disciples of Soul” in den “Renegade Studios” aufgenommen und abgemischt.

Tracklist:

  1. Communion
  2. Party Mambo!
  3. Love Again
  4. Vortex
  5. A World Of Our Own
  6. Gravity
  7. Soul Power Twist
  8. Superfly Terraplane
  9. Education
  10. Suddenly You
  11. I Visit The Blues
  12. Summer Of Sorcery

Produktbeschreibung:

‘Summer Of Sorcery’, the follow up to the critically acclaimed ‘Soulfire’ is SVZ’s first album of original material in 20 years. It was written during the second half of the ‘Soulfire’ Tour and recorded at Stevie’s Renegade Studio September-November 2018. All 12 songs are original SVZ compositions, 1 recut from his Revolution Album, 1 outtake from the Lilyhammer Score, and 10 new songs. The album was recorded with the same members of The Disciples Of Soul that have been touring this past year. The album is a breakthrough artistically for Stevie in several ways, “My first five albums in the 80s were both very personal, and very political. I wanted the new material to be more fictionalized. The way records were when I grew up. Before it was an Artform. The concept (loosely) was capturing and communicating that first rush of Summer. The electricity of that feeling of unlimited possibilities. Of falling in love with the world for the first time. Obviously, there are occasional personal references, and a bit of what’s going on socially scattered throughout, but I achieved what I set out to do. I created a collection of fictional audio movie scenes that feel like Summer. I’m quite proud of it.”

“Summer of Sorcery” ist als Vinyl-LP, CD und Download auf Amazon und/oder im Stonepony Shop erhältlich.

Nicht vergessen!
Im Rahmen der “Summer of Sorcery Tour 2019” sind zwei Little Steven & The Disciples of Soul Shows in Deutschland geplant.

Die Termine:

Tickets für die Deutschlandtermine kann man auf EVENTIM.de ordern.

Mehr Infos:

Share

Mrz 11 2019

Neues Nils Lofgren Album “Blue With Lou” erscheint am 26. April 2019

E Street Band Gitarrist Nils Lofgren veröffentlicht am 26. April 2019 ein neues Studioalbum. “Blue With Lou” umfasst 12 Songs und enthält auch fünf Kompositionen, die Nils Lofgren mit dem am 27. Oktober 2013 verstorbenen Singer-Songwriter Lou Reed in den späten 1970er Jahren geschrieben hat.

An den Aufnahmen in Nils Lofgrens Homestudio in Arizona haben unter anderem Andy Newmark (Schlagzeug), Kevin McCormick (Bass), Cindy Mizelle (Background Vocals) sowie Saxophonist Branford Marsalis teilgenommen.

Nils Lofgren releaste im Jahre 1971 mit seiner Band GRIN das Debütalbum “Grin”. Ferner ist sein Gitarrenspiel und Gesang auf den Neil Young Alben “After the Gold Rush” (1970), “Tonight’s the Night” (1975), “Trans” (1982), “In Berlin” (1983) und “Unplugged” (1993) zu hören. Zwischen 1975 und 2015 brachte Nils Lofgren 26 eigene Werke auf den Markt.

Im Jahre 1984 wurde Nils Lofgren als offizielles Mitglied von Bruce Springsteens E Street Band vorgestellt.

Produktbeschreibung:

Nils’ first studio release in eight years features five previously unheard songs co-written by Lou Reed. Produced by Nils and Amy and recorded live at his home studio in Arizona with longtime collaborators Andy Newmark (drums) and Kevin McCormick (bass), featuring Cindy Mizelle vocals. Saxophonist Branford Marsalis is featured on a new recording of the Lofgren-Reed composition “City Lights.” Nils will be hitting the road with a full band in May in support of the album.

Tracklist:

  1. Attitude City
  2. Give
  3. Talk Thru The Tears
  4. Pretty Soon
  5. Rock Or Not
  6. City Lights
  7. Blue With Lou
  8. Don’t Let Your Guard Down
  9. Too Blue To Play
  10. Cut Him Up
  11. Dear Heartbreaker
  12. Remember You

“Blue With Lou” erscheint am 26. April 2019 und kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Mrz 10 2019

März 1974: Meet me tonight down at Liberty Hall

Im März 1974 tourte Bruce Springsteen mit Garry Tallent, Clarence Clemons, Danny Federici, David Sancious und dem neuen Drummer Ernest “Boom” Carter durch Texas und Arizona. Die Musiker der E Street Band wurden in Austin und Houston von einer begeisterten Menge erwartet und durfte im “Celebrity Theatre” in Phoenix sogar vor ausverkauftem Haus auftreten. Darüber hinaus standen etliche Radiointerviews an.

Unter anderem besuchte Bruce Springsteen am 9. März 1974 die KLOL-FM Radiostation in Houston, TX. Der “Boss” stimmte während der 60minütigen Sendung auch “The Fever” an. Besagte Komposition wurde im Mai 1973 in den “914 Sound Studios” in Blauvelt, NY eingespielt und sollte ursprünglich auf dem zweiten Bruce Springsteen Longplayer “The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle” released werden.

Bruce Springsteen war mit der Aufnahme nicht zufrieden und gab “The Fever” an Southside Johnny weiter, der den Song auf seinem Debütalbum “I Don’t Want to Go Home” (1976) veröffentlichte.

Tags darauf – am 10. März 1974 – stand eine legendäre Show in der 450 Zuschauer fassenden “Liberty Hall” in Houston, TX an. Die Konzerthalle wurde 1971 von Mike Condray, Lynda Herrera, Ryan Trimble, Ken Fontenot und Roberto Gonzales eröffnet und war bis 1978 ein beliebter Treffpunkt musikbegeisterter Menschen. Unter anderem traten hier Velvet Underground, The Ramones, Journey, Ted Nugent, ZZ Top, Gram Parsons, Jerry Garcia, Little Feat und andere Rockgrössen auf.


Bruce Springsteen – Greatest Hits (1995)

Bruce Springsteen erwähnt die “Liberty Hall” übrigens in der letzten Strophe seines Songs “This Hard Land” (Greatest Hits, 1995):

Well hey Frank, won’t you pack your bags and meet me tonight down at Liberty Hall; I just want a kiss from you my brother and we’ll ride until we fall; We’ll sleep out in the fields, we’ll sleep by the rivers, and in the morning we’ll make a plan; Well if you can’t make it, stay hard, stay hungry, stay alive if you can and meet me in a dream of this hard land

Die Band spielte gegen 20:00 Uhr ein erstes Set und begeisterte mit “Wild Billy’s Circus Story” und “New York City Serenade”. Danach durfte der aus Alabama stammende Singer/Songwriter Jimmie Spheeris auftreten und Songs aus seinem neuen Album “The Original Tap Dancing Kid” performen.

Setlist:

Wild Billy’s Circus Story, New York City Serenade – … – Mary Queen of Arkansas, The Fever, Spirit in the Night, Gimme That Wine, The E Street Shuffle, Something You Got, It’s Hard to be a Saint in the City, Does this Bus Stop at 82nd Street, Kitty’s Back, Angel’s Blues, Thungercrack, For You, Rosalita (Come Out Tonight)

Um 23:00 Uhr kam die E Street Band noch einmal auf die Bühne. Bruce Springsteen begrüsste seine Fans mit “Mary Queen of Arkansas” und gab ausserdem die Full-Band Premiere von “The Fever” zum Besten. Manager Mike Appel lies das komplette Konzert mitschneiden und verschickte wenig später eine Promo Single mit “The Fever” an Radiostationen an der amerikanischen Ostküste.

Zudem feierte die Bruce Springsteen Komposition “Angel’s Blues” ihre Weltpremiere. Das Lied entstand Ende 1973 und wurde nur ein einziges Mal Live vor Publikum präsentiert. Der Song ist auch unter dem Titel “She’s So Fine” bekannt.

Weil Bruce Springsteen bei “Spirit in the Night” eine Gitarrensaite riss, übernahm Clarence Clemons kurzerhand das Mikrofon und sorgte für die dritte Premiere des Abends. Der damals 32jährige Saxophonist spielte mit David Sancious am Klavier den “Lambert, Hendricks, & Ross” Jazzklassiker “Gimme That Wine”.

John W. Wilson schrieb im “Houston Chronicle” folgende Kritik:

SPRINGSTEEN IS DYNAMIC
Bruce Springsteen is at Liberty Hall this weekend and he has brought with him a celebration of life so intense and vivid that only the most hardened cynic could avoid becoming involved …
… The Columbia recording artist plays the kind of music that make you want to dance. It has its roots deep in songs such as “Walking the Dog” witch Springsteen sandwiches between his own bittersweet ballads of life in the city …

Auf RockInHouston.com findet man viele Fotos aus den Jahren 1974 bis 1984.

Die Tour durch Texas und Arizona war ein voller Erfolg. Im November 1974 reiste die E Street Band erneut nach Texas, um vier weitere Auftritte in Austin, Corpus Christi und Houston zu bestreiten.

Mehr Infos:

Share