Jan 16 2020

Jon Landau wird in die “Rock and Roll Hall of Fame” aufgenommen

Gestern – am 15. Januar 2020 – wurden die neuen Mitglieder der “Rock & Roll Hall of Fame” bekannt gegeben. Neben den Bands Depeche Mode, The Doobie Brothers, T-Rex sowie Nine Inch Nails, wurden ausserdem die im Jahre 2012 verstorbene Sängerin Whitney Houston, der 1997 ermordete Rapper The Notorious B.I.G. sowie der Journalist und Bruce Springsteen Manager Jon Landau in die Ruhmeshalle der Rockmusik aufgenommen.

Jon Landau ist der Gewinner des diesjährigen “Ahmet Ertegun Awards”, der alljährlich an einflussreiche Branchenfachleute, Songwriter und Journalisten verliehen wird.

Jon Landau (*1947) wuchs an der amerikanischen Ostküste auf und entdeckte schon in frühester Jugend seine Liebe für das Schreiben und die Musik. Nach seinem Studium arbeitete er für die angesehenen Zeitschriften “Rolling Stone Magazin” und die “New York Post”.

Jon Landau machte sich als Musikkritiker einen Namen und besuchte im Jahr 1974 ein Bruce Springsteen Konzert im “Harvard Square Theatre” (Cambridge, MS). Daraufhin veröffentlichte er einen Konzertbericht und schrieb, dass er die “Zukunft des Rock’n Roll gesehen habe”. Wenige Wochen später war er Bruce Springsteens neuer Manager und Co-Produzent.

“Last Thursday, at the Harvard Square theatre,
I saw my rock’n’roll past flash before my eyes.
And I saw something else: I saw rock and roll future
and its name is Bruce Springsteen”
– Jon Landaun / Real Paper, 1974

Neben Bruce Springsteen arbeitet Jon Landau ausserdem für die kanadische Countrysängerin Shania Twain, MC-5, den Singer/Songwriter Livingston Taylor, Alejandro Escovedo und Jackson Browne.

Die 35. Rock & Roll Hall of Fame Einführungsfeier findet am 2. Mai 2020 im “Public Auditorium” in Cleveland, OH statt. Die Veranstaltung wird live auf HBO übertragen.

Die offizielle Pressemeldung vom 15. Januar 2020:

MEET THE CLASS OF 2020

Congratulations to the newest Inductees into the Rock & Roll Hall of Fame. In the Performer Category:

Depeche Mode
The Doobie Brothers
Whitney Houston
Nine Inch Nails
The Notorious B.I.G.
T. Rex

Ahmet Ertegun Award:

Jon Landau
Irving Azoff

The 35th Annual Rock & Roll Hall of Fame Induction Ceremony, presented by Klipsch Audio, will take place on Saturday, May 2, 2020 at Public Auditorium in Cleveland, Ohio. The Ceremony will be broadcast live for the first time on HBO on May 2nd at 8 p.m. ET. Performances and special guests and Induction Week programs will be announced later.

Tickets go on sale to Rock Hall members on February 25th and to the public on February 27th at 10 a.m. ET at ticketmaster.com or by calling 800-745-3000.

Mehr Infos:

Share

Jan 13 2020

Heute vor 50 Jahren – Steel Mill Live at the Matrix

Im Januar 1970 machte sich Bruce Springsteens Band “Steel Mill” nach San Francisco, CA auf, um an einem Wettbewerb teilzunehmen, den der berühmte Konzertveranstalter Bill Graham ausrichtete. Bei dem Bandvergleich im “Fillmore West” traten zwanzig Musikgruppen gegeneinander an und dem Sieger winkte die Aufnahme in Bill Grahams Vorgruppenliste.


Bill Graham (1974) / Bild: Tony Morellicsny 8/75 / CC BY 2.0

Bill Graham eröffnete 1965 das “Fillmore Auditorium” und war so erfolgreich, dass er zwischen 1971 und 1978 auch den “Winterland Ballroom” anmietete und dort angesagte Bands auftreten lies. Unter anderem waren folgende Rockgrössen im “Fillmore” sowie im “Ballroom” zu Gast: The Rolling Stones, The Who, Queen, Slade, Boston, Cream, Yes, Kiss, The Doors, Jimi Hendrix, Steppenwolf, Lynyrd Skynyrd, Van Morrison, The Allman Brothers Band, Grateful Dead, The Band, Janis Joplin, Jethro Tull, Pink Floyd, Rush, Electric Light Orchestra, Genesis, Jefferson Airplane, Bob Seger and the Silver Bullet Band, Emerson, Lake & Palmer, Heart, Journey, Deep Purple, Frank Zappa, Sex Pistols und Led Zeppelin.

Heute vor 50 Jahren – am 13. Januar 1970 – durften sich Bruce Springsteen, Danny Federici, Vini Lopez und Vini Roslin auch im legendären “Matrix Club” beweisen. Als Vorgruppe für Boz Scaggs, Elvin Bishop und Charlie Musselwhite stand die Band stand knapp 90 Minuten auf der Bühne und spielte folgende Songs:

The War Is Over
Lady Walking Down by the River
Jeannie I Want to Thank You
America’s Under Fire
He’s Guilty (Send That Boy To Jail)
The Train Song
Goin’ Down Slow
Goin’ Back To Georgia
Turn on Your Lovelight

Tags darauf schrieb Phillip Elwood im “San Francisco Examiner”, dass er “von einer unbekannten Band noch nie so begeistert wurde. Ich erlebte einen der denkwürdigsten Rockmusik-Abende seit Langem”.

Bis Mitte Februar blieben die Musiker in San Francisco, CA und wurden von Bill Graham zum Vorspielen ins Studio eingeladen. Steel Mill spielten “Goin’ Back to Georgia”, “He’s Guilty”, “Cherokee Queen” und “The Rain Song” ein. Bill Graham war begeistert und bot Bruce Springsteen einen Plattenvertrag an, der als Vorschuss knapp 1.000 Dollar beinhaltete. Da Graham sämtliche Rechte an den Kompositionen beanspruchte, lehnte Springsteen ab und verabschiedete sich wieder nach New Jersey.

Mehr Infos:

Share

Jan 10 2020

Bruce Springsteen zu Gast bei der “National Board of Review Gala 2020”

Das “National Board of Review” (NBR) wurde 1909 in New York City gegründet. Die Organisation setzte sich gegen den damaligen New Yorker Bürgermeister George McClennan ein, der Kinobetreiber die Spiellizenzen entziehen wollte, um die Bevölkerung von der “demoralisierenden Wirkung der Lichtspielhäuser” zu schützen.

Seit dem Jahre 1920 stimmen die “National Board of Review” Mitglieder unter anderem über die besten Filmarbeiten des Jahres ab. Ferner werden die besten Darsteller, Nebendarsteller, das beste Drehbuch sowie die herausragendsten Animationsfilme mit Preisen bedacht.

Am 8. Januar 2020 wurde im New Yorker “Cipriani Hotel & Restaurant” der aktuelle Martin Scorsese Film “The Irishman” als bester Film ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Martin Scorseses Regiearbeit in den Kategorien “Bester Hauptdarsteller” (Robert DeNiro) sowie “bestes adaptiertes Drehbuch” ausgezeichnet.

Der 209minütige Film erzählt die Lebensgeschichte von Frank Sheeran (gespielt von Robert DeNiro), der als Geldeintreiber und Auftragsmörder für den Mafiaboss Russell Bufalino (Joe Pesci) arbeitet.

Bei der Preisverleihung war auch Bruce Springsteen vor Ort, um Martin Scorsese sowie den Hauptdarstellern Robert DeNiro und Al Pacino den “NBR Icon Award” zu überreichen.

Die von NETFLIX finanzierte Produktion “The Irishman” feierte am 27. November 2019 per Video-On-Demand seine Weltpremiere. Aktuell kann der Film nur auf NETFLIX gegen Gebühr gestreamt werden. In einer kleinen Nebenrolle ist übrigens der E Street Band Gitarrist Steven Van Zandt zu sehen.

Mehr Infos:

Share

Dez 23 2019

Stonepony.de – Die 20 besten Alben des Jahres 2019

Die zwanzig besten Alben des Jahres 2019 in chronologischer Reihenfolge:

DEERHUNTER
– WHY HASN’T EVERYTHING ALREADY DISAPPEARED?

Wie beschreibt man ein Album, das sich ein wenig aus der Zeit gefallen anhört und sich mit dem Verschwinden von Kultur, Humanität und Natur beschäftigt? Warum sollte man solch ein Album in einer Zeit veröffentlichen, in der die Aufmerksamkeitsspannen der Menschen immer geringer werden und man Musik nur noch für Algorithmen und mögliche Playlisten-Platzierungen produziert? Oder wie der Titel des neuen Deerhunter-Albums das aktuelle Weltgeschehen in Frage stellt: Why Hasn t Everything Already Disappered? Das achte Deerhunter-Album ist ein retromantisches Science-Fiction Album über das Heute geworden. Für das Album, das sie gemeinsam mit Cate LeBon produziert haben, hat die Band neue Ansätze gesucht, z.B. wie sie mit Mikrophonen arbeiten, wie mit dem Schlagzeug, dem Cembalo oder den Keyboard-Sounds. Was noch an Gitarren übrig blieb, wurde ohne Umwege über Verstärker oder Vintage-Effekte ins Mischpult gegeben. Und damit klingt die Band auch im Jahre 15 ihres Bestehens frischer als je zuvor! Deerhunter sind: Bradford Cox, Lockett Pundt, Moses Archuleta, Josh McKay, and Javier Morales.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: ROCK

SHARON VAN ETTEN – REMIND ME TOMORROW
“Remind Me Tomorrow” ist Sharon Van Ettens erstes Album nach fast fünf Jahren Pause und wurde am 18. Januar 2019 veröffentlicht. Van Ettens Leidenschaften, seien es die musikalischen, emotionalen oder die für neue Berufswege, Projekte und lebenslange Rollen, machen dieses Album aus. Die Spannung aus Überarbeitung und Prokastination, aus Dingen, die man tun muss und Dingen, die man tun will, macht “Remind Me Tomorrow” zu einem echten Herzenswerk, zu einem “Labour Of Love”.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: INDIE, ROCK

BEIRUT – GALLIPOLI
Beirut, die Band um Mastermind Zach Condon, veröffentlichten mit “Gallipoli” ihr mittlerweile fünftes Album. Die zwölf Songs des Albums nahmen schon im Winter 2016 Gestalt an, als Condon die Liebe zu seiner Farfisa Orgel wiederentdeckte jenem Instrument, das er beim Schreiben seiner ersten beiden Beirut-Alben nutzte und das neben Ukulele und Trompete zum klanglichen Markenzeichen des damaligen Newcomers wurde. Nachdem erste Song-Skizzen in New York und seiner derzeitigen Heimat Berlin entstanden, zog sich Condon in einen Studiokomplex im ländlichen Apulien in Süditalien zurück. Die dort entstandenen Aufnahmen verbinden perfekt den ursprünglichen Beirut-Sound mit einem neu entdeckten Klangkosmos.
RELEASE: 1. FEBRUAR 2019 / GENRE: INDIE-FOLK

RYAN BINGHAM – AMERICAN LOVE SONGS
Der Oscarpreisträger Ryan Bingham veröffentlichte am 15. Februar 2019 mit “American Love Songs” ein Werk mit insgesamt 15 Kompositionen, die der aus New Mexico stammende Künstler mit befreundeten Musikern eingespielt hat. Ryan Bingham releaste bisher fünf Studioalben, die allesamt von der Kritikern hochgelobt und mit Preisen überschüttet wurden. Ryan Bingham wurde 2009 auch mit einem Oscar bedacht. Sein Soundtrack zum Kinoerfolg “Crazy Heart” wurde als bester Song ausgezeichnet.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: COUNTRY

JON FRATELLI – BRIGHT NIGHT FLOWERS
“The Fratellis” wurden 2005 in Glasgow von John Lawler, Gordon McRory und Barry Wallace gegründet. 2006 landete das Trio mit der Single “Henrietta” ihren ersten Hit in Grossbritannien. Bis zum März 2018 releasten die Schotten fünf erfolgreiche Alben. Nebenher ist Frontmann John Lawler alias Jon Fratelli auch als Solomusiker aktiv. Der 39jährige wurde unter anderem für sein Erstlingswerk “Codeine Velvet Club” im Jahre 2009 mit dem “Scottish Style Award” bedacht. Seine zweite Solo-Veröffentlichung “Psycho Jukebox” landete ebenfalls in den englischen Charts und machte Jon Fratelli auch in Deutschland bekannt.
Am 15. Februar 2019 kam Jon Fratellis drittes Soloalbum “Bright Night Flowers” in den Handel.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: ROCK, POP

SON VOLT – UNION
Son Volt wurde 1994 von Jay Farrar in New Orleans, Louisiana nach der Auflösung der Band Uncle Tupelo gegründete. Die Band war sehr einflussreich in der Alternative-Country Bewegung der 1990er Jahre, die der Vorreiter dessen war, was wir heute als “Americana” kennen. Son Volts Album “Trace” wurde vom englischsprachigen Rolling Stone als eins der besten Alben des Jahres 1995 gewählt. Der Stil bewegte sich zwischen leisen Folk- und Countryballaden, die an Bob Dylans John Wesley Harding erinnern, bis zu Kneipenrock im Sinne von Neil Young mit Crazy Horse. Auf dem Transmit Sounds (via Thirty Tigers) erscheint nun “Union”. Das Album durchweht der Geist des Blues, aber nicht in seiner Standard-Ausführung. Die beschwörende Stimmung am Mississippi, eines Fred McDowell, Skip James und Nick Drake mögen als grobe Ausganspunkte Farrars gedient haben.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: FOLK, COUNTRY, ROCK

BILLIE EILISH
– WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Die Vogue bezeichnete sie bereits als „Pop’s Next It Girl“ und auch DJ und Produzent Zane Lowe findet sie „absolut unglaublich“: Billie Eilish. Mit gerade mal 14 Jahren veröffentlichte die aus Los Angeles stammende Popsängerin in Eigenregie ihre erste Single „Ocean Eyes“ und zeigte damit von Anfang an, wie viel Power in ihr steckt: Über 60 Millionen Mal wurde der Videoclip der Single bereits geklickt, auf Hypemachine schaffte er es gleich drei Mal auf Platz 1 der beliebtesten Tracks. Mit aktuellen Hits wie “when the party is over” und “you should see me in a crown” zementiert die Newcomerin weiterhin ihren Platz in der obersten Liga.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: POP

GEORGE STRAIT – HONKY TONK TIME MACHINE
Das erste George Strait Studioalbum erschien vor mittlerweile 38 Jahren. Diese Veröffentlichung machte George Strait über Nacht zu einem der einflussreichsten und beliebtesten Country Musiker der Vereinigten Staaten. Nach weit über 100 Millionen verkauften Tonträger und 44 (!) Nummer 1 Billboard Hits kam Ende März 2019 sein mittlerweile 30 Werk auf den Markt. Auf “Honky Tonk Time Machine” findet man 13 brandneue Songs, die George Strait gemeinsam mit seinem Sohn Bubba, Jim Lauderdale und Dean Dillon komponiert hat.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: COUNTRY

THE TALLEST MAN ON EARTH – I LOVE YOU. IT’S A FEVER DREAM
Am 19. April 2019 erschien das fünfte “The Tallest Man On Earth” Studioalbum. “I Love You. It’s A Fever Dream” ist der Nachfolger zu “Dark Bird Is Home” aus dem Jahre 2015. Der Schwede Kristian Matsson alias “The Tallest Man On Earth” schrieb sämtliche Songs und produzierte das Werk eigenständig in seinem Homestudio in Brooklyn, NY.
Kristian Matssons Musik wird häufig mit der des frühen Bob Dylan verglichen. Matsson selbst, der bereits mit 15 Jahren live auf der Bühne stand, führt neben Bob Dylan auch Feist, Bon Iver, Okkervil River und die Avett Brothers als wichtige Einflüsse für seine musikalische Entwicklung an. 2012 landete “The Tallest Man On Earth” mit “There’s No Leaving Now” seinen ersten Top 50 Single-Charterfolg in den Vereinigten Staaten.
RELEASE: 19. APRIL 2019 – GENRE: FOLK

VAMPIRE WEEKEND – FATHER OF THE BRIDGE
“Father Of The Bride” ist das erste Vampire Weekend-Album seit sechs Jahren und erschien am 3. Mai 2019. Es ist der Follow-Up zu “Modern Vampires of the City”, welches im Mai 2013 Platz eins der amerikanischen Billboard Charts erreichte und mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Auch der Vorgänger “Contra” (2010) konnte sich an die Spitze der US Charts setzen, in Großbritannien peakten beide Longplayer auf Platz drei, in Deutschland auf Platz 15 und 21. “Father Of The Bride” umfasst 18 Songs und wurde von “Columbia Records” released.
RELEASE: 3. MAI 2019 / GENRE: POP, ROCK

BRUCE SPRINGSTEEN – WESTERN STARS
Fünf Jahre nach seinem weltweiten Nummer-Eins-Album High Hopes veröffentlicht Bruce Springsteen am 14. Juni mit Western Stars ein neues Studioalbum, das musikalisch vom Southern California Pop der späten Sechziger und frühen Siebziger inspiriert ist. Die dreizehn Songs, die allesamt von Springsteen geschrieben wurden, entstanden überwiegend in seinem Heimstudio in New Jersey, einige zusätzliche Aufnahmen fanden in Kalifornien und New York statt. Western Stars ist Springsteens 19. Studioalbum. Dieses Album knüpft an meine Solo-Platten an, mit Songs, in deren Mittelpunkt Figuren und Charaktere stehen und die große Orchester-Arrangements enthalten , sagt Springsteen. Das Album ist ein wahre Schatztruhe .
Als Produzenten holte sich Bruce Springsteen Ron Aniello ins Studio, der zudem Bass, Keyboards und diverse andere Instrumente einspielte. Patti Scialfa wirkte als Background-Sängerin an vier Stücken mit, zu denen sie auch die Gesangsarrangements beisteuerte. An den Musik-Arrangements, die u.a. Streicher, Bläser und Pedal-Steel-Gitarre umfassen, wirkten mehr als zwanzig Musiker mit, darunter Jon Brion (der Celesta, Moog und Farfisa spielte), David Sancious, Charlie Giordano und Soozie Tyrell.
RELEASE: 5. JUNI 2019 / GENRE: ROCK, POP

TITUS ANDRONICUS – AN OBELISK
“An Obelisk” ist das sechste Studioalbum der aus Glen Rock, NJ stammenden Rock Formation “Titus Andronicus”. Nachdem es der Vorgänger “A Productuve Cough” aus dem Jahre 2018 auf Rang 2 der Billboard Heart Charts geschafft hat, zogen sich die Musiker erneut ins Studio zurück, um mit Produzent Bob Mould (Küsker Dü) an neuen Songs zu feilen. Dieses generatioenübergreifende Zusammentreffen war sehr fruchtbar und brachte 10 knüppelharte und ungeschliffene Tracks hervor, die man einfach gehört haben muss.
RELEASE: 21. JUNI 2019 / GENRE: ROCK

THE BLACK KEYS – LET’S ROCK
Nachdem sie es vor fünf Jahren mit ihrem Album “Turn Blue” auf Platz eins der Billboard Charts geschafft haben, wurde es still um The Black Keys. Diese Stille hat 2019 aber ein lautstarkes Ende. Die Band releaste Ende Juni 2019 ihr neues Album “Let’s Rock”!
Zwölf neue Tracks hat das Bluesrock Duo – bestehend aus Dan Auerbach und Patrick Carney – geschrieben und live im “Easy Eye Sound Studio” in Nashville, TN eingespielt. The Black Keys selbst bezeichneten “Let’s Rock” als Hommage an die elektrische Gitarre …
RELEASE: 28. JUNI 2019 / GENRE: ROCK

PURPLE MOUNTAINS – PURPLE MOUNTAINS
Zehn Jahre ist es her, dass sich der aus Williamsburg, VA stammende David Berman von den “Silver Jews” und gleichzeitig aus der Musikwelt zurückzog.
Jetzt ist er wieder da und rockt mit seinem neuen Rock-Projekt “Purple Mountains”. Mit in seinem speziellen Rezept für musikalische Handarbeit, erschafft Berman auf dem Studioalbum “Purple Mountains” feinsten Country-Rock.
Der Musiker mit lyrischer Begabung verarbeitet inhaltlich Freude und Leid sowie das legendäre Thema gebrochener Herzen und große Gefühle. Purple Mountains bieten einen reichhaltigen Kosmos aus Romantik und Tanz.
RELEASE: 12. JULI 2019 / GENRE: ROCK

LANA DEL REY – NORMAN FUCKING ROCKWELL!
“Norman Fucking Rockwell!” heisst das neue, mittlerweile sechste Album der aus New York stammenden Künstlerin Lana Del Rey, der Nachfolger ihrer Nummer-eins-Platte “Lust For Life”, die erst vor zwei Jahren erschien. Moderner Soul, melancholischer Pop und das gewisse Retroflair – die US-amerikanische Sängerin, Songschreiberin und Musikproduzentin bleibt auch 2019 ihrem Stil treu und veröffentlicht auf “Norman Fucking Rockwell!” vierzehn Songs, die unter anderem von Jack Antonoff (St. Vincent, Lorde, Taylor Swift) produziert wurden.
Vorab wurden bereits die Singles “Mariners Apartment Complex”, “Venice Bitch” sowie “Hope Is A Dangerous Thing For A Woman Like Me To Have – But I Have It” released.
RELEASE: 30. AUGUST 2019 / GENRE: POP

NICK CAVE & THE BAD SEEDS – GHOSTEEN
“Ghosteen” ist als Nachfolger des im Jahre 2016 erschienenen Erfolgsalbum “Skeleton Tree” zu verstehen. Nick Cave sagte, dass die Songs aus “Skeleton Tree” die Kinder der Kompositionen von “Ghosteen” sind. Das Werk wurde Anfang 2019 in Los Angeles, CA und Berlin mit Warren Ellis, Thomas Wydler, Martyn Casey, Jim Sclavunos und George Vjestica eingespielt und von Nick Cave, Warren Ellis, Lance Powell und Andrew Dominik abgemischt. Das 17. Nick Cave Studioalbum ist sehr düster geraten und trägt fast sakrale Züge.
RELEASE: 4. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

VAN MORRISON – THREE CHORDS & THE TRUTH
Mit „Three Chords & The Truth” veröffentlicht Van Morrison sein nun sechstes Studio Album innerhalb von vier Jahren und stellt ein erneutes Mal unter Beweis das er einer der wichtigsten Songwriter unserer Generation ist. Seine Gefühl für Klang und die perfekte Komposition macht auch dieses Album zu einem musikalischen Erlebnis. Unter den Vierzehn Eigenkompositionen, von denen bis auf „If We Wait For Mountains“ bei welchem Van Morrison mit Don Black zusammengeschrieben hat, kommen Fans ganz auf ihre Kosten.
Highlights sind zu einem der Song „Fame Will Eat the Soul” – einem Duett mit Bill Medley von den The Righteous Brothers sowie Jay Berliner, der sich die Ehre gab und ein paar Gitarrenparts einspielte.
RELEASE: 25. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – COLORADO
Neil Young hatte im September 2019 über seine Website ein neues Album angekündigt. Bereits am 25. Oktober 2019 kam das neue Werk in den Handel. “Colorado” wurde vornehmlich live im Studio in den Rocky Mountains von Colorado aufgenommen und von Young und John Hanlon produziert, zusätzliches Mixing erfolgte in den Shangri-La Studios in Malibu. Das Mastering übernahm Chris Bellman bei Bernie Grundman Mastering, Hollywood. Wie bei jeder Veröffentlichung von Neil Young ist die daraus resultierende Audioqualität schlicht atemberaubend und klingt, als weile man während der Aufnahmen persönlich mit der Band im Studio.
RELEASE: 25. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

MIRANDA LAMBERT – WILDCARD
2003 gewann Miranda Lambert die lokale Ausscheidung der TV Sendung “Nashville Star”. Das Finale beendete sie als Drittplatzierte und gewann einen Plattenvertrag bei “Epic Records”. Ihr Debütalbum “Kerosene” erreichte Platz 1 der US-Billboard Charts und wurde ausserdem auf Rang 18 der landesweiten Album-Charts gelistet.
Ihr aktuelles Album “Wildcard” erschien am 1. November 2019 und landete ebenfalls auf Platz 1 der Country Hitparade. Das Werk beinhaltet 14 Songs, die allesamt von Miranda Lambert komponiert wurden. Unter anderem wurde sie bei den Aufnahmen von Ashley Monroe, Luke Dick, Fred Eltringham, Jay Joyce, Hillary Lindsey und The McCray Sisters unterstützt.
RELEASE: 1. NOVEMBER 2019 / GENRE: COUNTRY

HOOTIE & THE BLOWFISH – IMPERFECT CIRCLE
“Als wir mit dem Song anfingen, dachte ich: “Mann, wir sind eine Southern Rock Band, wenn wir das spielen”, sagte Frontmann Darius Rucker. “Ich liebte es. Es ist, als würden wir versuchen, einen Black Crowes- oder Allman Brothers-Coversong zu spielen. Ich liebe das Gefühl, weil wir sowas nicht oft machen.” Das Tracklisting von “Imperfect Circle” ist gespickt mit Highlights wie einem Lucie Silvas-Feature auf “Wildfire Love”, bei dem Ed Sheeran als Co-Autor dabei ist,”Hold On” stammt aus der Feder von Chris Stapleton und Sheryl Crow steuerte Background Vocals auf dem gesamten Album bei.
“Ich finde es cool, dass “Imperfect Circle” irgendwie den gleichen Klang hat wie “Cracked Rear View”, wo man zurückschaut und merkt, dass keine Reise perfekt ist, aber hier sind wir wieder”, sagt Gitarrist Mark Bryan über den Namen des Albums. “Wir spielen seit etwa dreißig Jahren zusammen und damit wir hier sind und diese Tour machen, um eine Platte zu machen, scheint es einfach, als wäre “Imperfect Circle” perfekt gewesen”, fügt Rucker hinzu. Hootie & the Blowfish haben bis heute weltweit über 25 Millionen Platten verkauft, seit dem sie 1994 mit den Hits “Hold My Hand”, “Let Her Cry” und “Only Wanna Be With You” den Grundstein für ihre Karriere legten.
RELEASE: 1. NOVEMBER 2019 / GENRE: SOUTHERN ROCK

Mehr Infos:

Share

Dez 23 2019

Live Download: Bruce Springsteen – Winterland 1978

Seit dem 20. Dezember 2019 sind zwei weitere Shows in Bruce Springsteens Live-Archiv verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv die Bruce Springsteen Konzerte im “Winterland Ballroom” in San Francisco, CA vom 15. und 16. Dezember 1978.


Eintrittskarte – Winterland Ballroom (15. Dezember 1978)

Die “Darkness On The Edge Of Town Tour” führte Bruce Springsteen und die E Street Band im Herbst und Winter 1978 nicht nur für einige Gigs in den Süd-Westen der USA, sondern auch nach Kalifornien. Am 15. und 16. Dezember 1978 gastierten Bruce Springsteen, Roy Bittan, Clarence Clemons, Danny Federici, Garry Tallent, Steven Van Zandt und Max Weinberg für zwei Abende im vollbesetzten “Winterland Ballroom” in San Francisco, CA.

Das erste Konzert am 15. Dezember 1978 wurde Live im Radio ausgestrahlt und zählt zu den besten Springsteen Shows aller Zeiten. Der “Boss” begeisterte die 5.400 Zuschauer mit vielen Songs aus seinem aktuellen Longplayer sowie etlichen Coversongs. Übrigens landete die Komposition “Fire” vom 16. Dezember 1978 auf der “Live 1978 – 1985” LP-Box.

Produktbeschreibungen:

Winterland ’78
It doesn’t get any better than a fresh Darkness tour live recording. Previously unheard save for the inclusion of “Fire” on Live 1975/85, Winterland 12/16/78 captures the exhilarating second show in San Francisco, newly mixed from Plangent Processed, multi-track master tapes by Jon Altschiller. Bruce loosens up and reshapes the previous night’s broadcast set, opening in high spirits via “Good Rockin’ Tonight,” giving a tour debut to the infectious “Rendezvous,” summoning a deeply affecting “Independence Day” and absolutely crushing the top of the second set with “(It’s Hard To Be A) Saint In The City. You can’t have one without the other. Winterland 12/15/78 was the final legendary radio concert on the Darkness tour. A fan favorite (bootlegged as Live In The Promised Land), this essential ’78 tour document is now available in best-ever quality, Plangent transferred from recently discovered two-track, 15 IPS master reels recorded by the Record Plant Remote Truck. Winterland 12/15/78 offers vital performances of “Prove It All Night, “She’s The One” (feat. snippets of “Mona” and “Preacher’s Daughter”), “Backstreets,” “Fire” and “Santa Claus Is Coming To Town,” plus future River tracks “Point Blank” and “The Ties That Bind,” and an epic resurrection of “The Fever.”

December 15, 1978
Winterland 12/15/78 was the final legendary radio concert on the Darkness tour. A fan favorite (bootlegged as Live In The Promised Land), this essential ’78 tour document is now available in best-ever quality, Plangent transferred from recently discovered two-track, 15 IPS master reels recorded by the Record Plant Remote Truck. Winterland 12/15/78 offers vital performances of “Prove It All Night, “She’s The One” (feat. snippets of “Mona” and “Preacher’s Daughter”), “Backstreets,” “Fire” and “Santa Claus Is Coming To Town,” plus future River tracks “Point Blank” and “The Ties That Bind,” and an epic resurrection of “The Fever.”

December 16, 1978
Winterland 12/16/78 is previously unheard save for the inclusion of “Fire” on Live 1975/85, and captures the exhilarating second show in San Francisco, newly mixed from Plangent Processed, multi-track master tapes by Jon Altschiller. Bruce loosens up and reshapes the previous night’s broadcast set, opening in high spirits via “Good Rockin’ Tonight,” giving a tour debut to the infectious “Rendezvous,” summoning a deeply affecting “Independence Day” and absolutely crushing the top of the second set with “(It’s Hard To Be A) Saint In The City.”

 

Setlist:

15. Dezember 1978
Badlands, Streets Of Fire, Spirit In The Night, Darkness On The Edge Of Town, Factory, The Promised Land, Prove It All Night, Racing In The Street, Thunder Road, Jungleland, The Ties That Bind, Santa Claus Is Comin’ To Town, The Fever, Fire, Candy’s Room, Because The Night, Point Blank, Mona – She’s The One, Backstreets, Rosalita (Come Out Tonight), Born To Run, Detroit Medley, 10th Avenue Freeze-Out, Raise Your Hand, Quarter To Three, Twist And Shout

16. Dezember 1978
Good Rockin’ Tonight, Badlands, Rendezvous, Spirit In The Night, Darkness On The Edge Of Town, Independence Day, The Promised Land, Prove It All Night, Racing In the Street, Thunder Road, Jungleland, It’s Hard To Be A Saint In The City, Santa Claus Is Comin’ To Town, The Fever, Fire, Candy’s Room, Because The Night, Point Blank, Mona – She’s The One, Backstreets, Rosalita (Come Out Tonight), Born To Run, Detroit Medley, 10th Avenue Freeze-Out, Quarter To Three

Mehr Infos:

Share