Mrz 22 2021

Nils Lofgren veröffentlicht “Bonus Tracks”

E Street Band Gitarrist Nils Lofgren hat am vergangenen Freitag – 19. März 2021 – eine 39-Lieder umfassende Song Sammlung unter dem Titel “Bonus Tracks” veröffentlicht. Auf der Compilation findet man Kompositionen, die Nils Lofgren unter anderem mit seiner Band “Grin”, mit Lou Gramm oder Clive Cussler eingespielt hat.

Nils Lofgren über “Bonus Tracks”:

We’re excited to share these 39 bonus tracks of rare recordings and special demos of mine through the years. They originally appeared on the 10 disc Face The Music box set, which my dear wife Amy produced with me. Thanks Amy! It has been out of print for a while so we’re sharing them with you digitally now. Featuring unreleased Grin tracks and favorites of mine and I’m so grateful to the many talented musicians that grace this collection. Grin’s version of Keith Don’t Go features an inspired performance by Neil Young on piano and vocals. It rocks! Also, one of the greatest voices ever, Lou Gramm duets on Some Must Dream and I’ll Arise. Truly an honor. Hope you all enjoy these tracks and thank you all for listening all these decades. You, the audience, are the main inspiration for everything you hear, here! Bless you all! Peace and Believe
– Nils Lofgren

Tracklist:

  1. Keith Don’t Go (Nils Lofgren & Grin)
  2. Try (Nils Lofgren & Grin)
  3. Sing For Happiness (Nils Lofgren & Grin)
  4. Duty (Nils Lofgren & Grin)
  5. Sweet Four Wings (Nils Lofgren & Grin)
  6. Just To Have You (Nils Lofgren & Grin)
  7. I’ll Arise (feat. Lou Gramm)
  8. Some Must Dream (feat. Lou Gramm)
  9. Stay Hungry
  10. Heaven’s Rain
  11. Whatever Happened to Muscatel (feat. Clive Cussler)
  12. You In My Arms
  13. Here For You
  14. Hide My Heart
  15. Love Is…
  16. Awesome Girl
  17. When You Are Loved
  18. Bullets Fever
  19. Message
  20. Beauty And The Beast
  21. You Are The Melody
  22. Tears Inside
  23. Face The Music
  24. I Don’t Stand A Chance
  25. What Is Enuf?!!
  26. London
  27. Go Away
  28. Heart Like A Hammer
  29. True Love Conquers Legends
  30. Yankee Stadium
  31. Sad Walk
  32. Dalmatian
  33. I’m Coming Back
  34. Mad, Mad World
  35. Jhoon Rhee Ad
  36. It’s Better To Know You
  37. Last Time I Saw You
  38. Mist And Morning Rain
  39. Miss You “C”

Nils Lofgrens “Bonus Tracks” kann als MP3 Album auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Mrz 15 2021

Live Download: Bruce Springsteen – New York City 2000

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv einen Auftritt der “Reunion Tour” vom 27. Juni 2000 im New Yorker Madison Square Garden.

Nach der “Tunnel of Love Express Tour” und der “HUMAN RIGHTS NOW! TOUR” im Jahre 1988 genehmigte sich die E Street Band eine elfjährige Auszeit. Währenddessen veröffentlichte Bruce Springsteen etliche Solo-Alben wie “Lucky Town” (1992), “Human Touch” (1992) oder “The Ghost of Tom Joad” (1995). Darüber hinaus komponierte der “Boss” den oscarprämierten Titelsong “Streets of Philadelphia” zum AIDS-Drama “Philadelphia”.

Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen. Bruce Springsteen traf seine Künstlerkollegen im Februar und März 1999 zu ausgiebigen Rehearsals in Asbury Park, NJ.

Bruce Springsteen schreibt in seiner Autobiografie “Born to Run” folgendes:

Ich freute mich über den gewaltigen, grollenden Sound der Band, über sein schieres Gewicht, aber gleichzeitig verunsicherte er mich auch. Wenn ich diese riesige Maschine wieder anwarf, sollte ich mir wohl besser schleunigst darüber klar werden, was ich mit ihr anstellen wollte. / Quelle: Bruce Springsteen – Born to Run

Der Startschuss zur “Reunion Tour 1999 / 2000” fiel am 10. April 1999 im “Palais St. Jordi” in Barcelona. Bis zum 1. Juli 2000 spielte die E Street Band weitere 132 Konzerte in Europa und Nordamerika. Selbstverständlich war Bruce Springsteen anlässlich der “Reunion Tour” auch in Deutschland zu Gast. Zwischen dem 13. April 1999 und dem 17. Juni 1999 trat er in Bremen, Offenbach, Leipzig, Berlin, Regensburg, Köln und München auf.

Höhepunkt dieser sechzehnmonatigen Konzertreise waren nicht nur die 15 ausverkauften Shows in der “Continental Airlines Arena” in East Rutherford, NJ im Juli 1999, sondern auch die umjubelten Abschlussshows im Juni und Juli 2000 im New Yorker Madison Square Garden.


Setlist 27. Juni 2000

Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band bestritten zwischen dem 12. Juni 2000 und dem 1. Juli 2000 insgesamt 10 Gigs im “Madison Square Garden” in New York City und begeisterten dabei insgesamt 190.530 Fans. Am 27. Juni 2000 zelebrierte Bruce Springsteen, Roy Bittan, Clarence Clemons, Danny Federici, Nils Lofgren, Patti Scialfa, Garry Tallent, Steven Van Zandt und Max Weinberg eine der wohl besten Shows dieser Tour und performten unter anderem “Blinded by the Light” aus Bruce Springsteens Debütalbum “Greetings from Asbury Park, NJ” (1973), “Trapped”, “Loose Ends” sowie “Mary Queen Of Arkansas”.

Produktbeschreibung – 27. Juni 2000:

The Reunion Tour marked its triumphant conclusion with a ten-show stand in New York City. MSG 6/27/00 puts the exceptional eighth show of the run in the spotlight and a setlist that spans from newly debuted “Code Of Silence” and “American Skin (41 Shots),” all the way back to Springsteen’s first single, “Blinded By The Light.” Additional highlights include “Adam Raised A Cain,” “Trapped,” “Factory,” “Loose Ends,” an ultra rare performance of “Mary Queen of Arkansas,” and the E Street Band playing its Stax/Volt best on Bruce’s modern soul classic, “Back In Your Arms.”

Tracklist:

Code Of Silence, The Ties That Bind, Adam Raised a Cain, Two Hearts, Trapped, Factory, American Skin (41 Shots), The Promised Land, Youngstown, Murder Incorporated, Badlands, Out in the Street, 10th Avenue Freeze-Out, Loose Ends, Back In Your Arms, Mary Queen Of Arkansas, Backstreets, Light Of Day, Hungry Heart, Born to Run, Blinded by the Light, Thunder Road, If I Should Fall Behind, Land of Hope and Dreams

Mehr Infos:

Share

Mrz 12 2021

Bruce Springsteen Live – Von seinem Zuhause in dein Zuhause / Volume 19

Die 19. Ausgabe der Bruce Springsteen Radioshow “From My Home To Yours” beschäftigte sich mit Rocksongs, Bands und Fans. Der “Boss” ging in den 70 Minuten auch der Frage nach, welche Beziehung ein Künstler zu seinem Publikum eingehen kann.

Bruce Springsteen begrüsste die Zuhörer mit folgenden Worten:

“Greetings, Earthlings! Gentlemen! Ladies! Fans! Friends!
Listeners from coast to coast and around the world. This is Bruce Springsteen, and allow me to welcome you to Volume 19 of From My Home to Yours, titled “Fans and Bands.” This is an episode based around musicians and their muses: the folks and fans who inspire us, keep us in cheeseburgers, and keep us coming.”

Im Rahmen der Show am Mittwoch den 10. März 2021 spielte Springsteen mit “Where The Bands Are”, “Last Man Standing” und “Letter To You” drei Eigenkompositionen. Die Songs “Where The Bands Are” und “Last Man Standing” beschreiben die Gefühle eines Menschen, auf der Bühne zu stehen und Sklave des Beats zu werden. In “Letter To You” verrät Bruce Springsteen, dass er stets Ängste und Zweifel in Songs gepackt und jedem Fans sein Herz ausgeschüttet hat.

Bruce Springsteen über “Where The Bands Are”:

“Where the Bands Are,” by yours truly, written in 1979, in my bedroom, late at night, on Telegraph Hill Road in Holmdel, NJ — influenced heavily by the Raspberries on this one. It’s a tribute to the beauty and thrills of fandom, reflecting my many joyful nights that I spent at The Stone Pony, watching and sitting in with local acts, flirting with the waitresses, under the spell of blackberry brandy. Returning home in my white C10 pickup at 3 a.m., with the Raspberries blasting over my radio and that sweet ringing in my ears as I fell off to sleep. Those were the days of good feelings. Of being a part of something. Of a real community of musicians and locals, of folks who when Saturday night rolled around, had some place to go, somebody to see, something to dedicate yourself to. And music: music, music, music, to play, to listen to, to live to.”

Neben den eigenen Songs legte Bruce Springsteen auch Lieder unter anderem von Slip Dunlap, Bram Tchaikovsky, Webb Wilder, The MC5, Teddy Thompson, Joe Strummer oder Blue Cartoon auf.

Bruce Springsteen über Slim Dunlap:

“Slim Dunlap was born in Plainview, Minnesota, and is best known as a member of The Replacements with Paul Westerberg. He released two solo albums, The Old New Me and Times Like This, both required listening for any true-hearted rock ‘n’ roll aficionado.”

Bruce Springsteen über Joe Strummer:

“Joe was a religious attendee of the Glastonbury Festival, and that’s where it feels like this song came from. Quote: “I was crawling through a festival way out west… Through all the stages I wandered… Coma Girl and the excitement gang / Mona Lisa on the motorcycle gang.” A classic fans tribute from my brother from another mother, Joe Strummer. You are deeply missed.”

Bruce Springsteen beendete die Show mit einer Liveversion des Tom Petty Klassikers “American Girl” und gab zum Abschied folgendes zu Protokoll:

“I Will singn off with love and a thank you to all the folks, all of you who’ve inspired me and acted as my muse over the years. Plean keep on coming. There’s many miles and a long road ahead before sunset. So God bless you and go in peace.”

Tracklist:

Bobby Sutliff – “Kings of Flannel”
Matthew Sweet – “Byrdgirl”
Slim Dunlap – “Rockin’ Here Tonight”
Bruce Springsteen – “Where the Bands Are”
The Windbreakers – “Girl From Washington”
Bram Tchaikovsky – “Girl of My Dreams”
Bruce Springsteen – “Last Man Standing”
Iron City Houserockers – “Pumping Iron”
Joe Strummer – “Coma Girl”
Robyn Hitchcock – “Sally Was a Legend”
Webb Wilder – “Battle of the Bands”
MC5 – “Kick Out the Jams”
Masters of Reality – “Jody Sings”
Teddy Thompson – “You Made It”
Blue Cartoon – “She’s a God”
Kish Mauve – “I’m in Love With Your Rock and Roll”
Bruce Springsteen -“Letter to You”
Tom Petty & the Heartbreakers – “American Girl” (live)

Mehr Infos:

Share

Mrz 10 2021

Vor 9 Jahren: Bruce Springsteen & The E Street Band – Apollo Theater, NYC

Drei Jahre nach “Working On A Dream” veröffentlichte Bruce Springsteen am 2. März 2012 sein siebzehntes Studioalbum unter dem Titel “Wrecking Ball”. Bereits am 19. Januar 2012 wurde weltweit der Song “We Take Care Of Our Own” als Single ausgekoppelt. Die Komposition stieg am 26. Januar 2012 in die amerikanischen “Billboard Top 100” Hitparade ein und wurde auf Platz 49 in der Kategorie “Rock Songs” aufgelistet. Auch in Spanien (Platz 14), Italien (Platz 35), Irland (Platz 41) und Holland (Platz 73) war “We Take Care Of Our Own” in den nationalen Charts vertreten.

Das Album entwickelte sich zu einem internationalen Erfolg und erreichte in den USA, England, Spanien, Italien, Irland, Deutschland, Österreich, Kroatien, Schweiz, Holland, Belgien, Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark Platz 1 der Charts. In den Vereinigten Staaten wurden in der ersten Woche 201.000 Exemplare des Albums verkauft. “Wrecking Ball” ist damit – nach “The River” (1980), “Born in the USA” (1984), “Tunnel of Love” (1987), “The Rising” (2002), “Devils & Dust” (2005), “Magic” (2007) und “Working on a Dream” (2009) – das achte Nummer 1 Studioalbum in den Vereinigten Staaten.

Nach etlichen Rehearsal Shows in diversen Locations stand am 9. März 2012 ein Warm-Up Konzert im altehrwürdigen “Apollo Theater” an der 254 West 125th Street im New Yorker Stadtteil Harlem an. Anlass war das zehnjährige Bestehen des Satelliten Programms “SiriusXM Radio”.

The Apollo Theater (Foto: William Gottlieb / Gemeinfrei)

Das “Apollo Theater” wurde anno 1913 erbaut und war bis Anfang der 1930er Jahre eine Burlesque Spielstätte, die nur Weissen offenstand. 1932 kaufte der Theaterproduzent Sidney S. Cohen das Apollo, um daraus ein Musiktheater zu machen. Die 2.000 Plätze zählende Halle im Herzen Harlems wurde schnell zu einem Mekka von Jazz Liebhabern und Künstler wie Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan oder Billie Holiday traten hier erstmals vor zahlendem Publikum auf.

Nachdem der Club Ende der 1970er Jahre schloss, wurde er vom Staat New York gekauft und 1992 an die gemeinnützige Organisation “Apollo Theater Foundation” übertragen. Seitdem finden im “Apollo” wieder regelmässige Musikveranstaltungen und Talentshows statt.

Bruce Springsteen präsentierte am 9. März 2012 erstmals seine neuformierte sechzehnköpfige E Street Band und spielte 18 Songs – darunter zahlreiche Lieder, die auf dem neuen Studioalbum released wurden.

Die E Street Band 2012:

Bruce Springsteen, Roy Bittan, Nils Lofgren, Patti Scialfa, Garry Tallent, Steven Van Zandt, Max Weinberg, Charles Giordano, Soozie Tyrell, Everett Bradley, Curtis King, Cindy Mizelle, Jake Clemons, Barry Danielian, Clark Gayton, Ed Manion, Curt Ramm

Setlist:

We Take Care Of Our Own, Wrecking Ball, Badlands, Death To My Hometown, My City Of Ruins, The E Street Shuffle, Jack Of All Trades, Shackled And Drawn, Waitin’ On A Sunny Day, The Promised Land, Mansion On The Hill, The Way You Do The Things You Do – 634-5789 (Soulsville, USA), The Rising, We Are Alive, Thunder Road, Rocky Ground (Gast: Michelle Moore), Land Of Hope And Dreams, 10th Avenue Freeze Out (Hold On, I’m Comin’)

Zum Beginn der 135minütigen Show sagte Bruce Springsteen, dass “wir heute Nacht ein paar Leute in unseren Reihen vermissen”. “Aber wenn ihr hier seid und wir hier sind, dann sind auch sie hier” fügte der Boss an und erinnerte an Clarence Clemons, der am 18. Juni 2011 an den Folgen eines Schlaganfalles verstorben war. Das Konzert war eine Mischung als alten Songs und Neukompositionen. Bruce Springsteen erlaubte es sich sogar, auf einen seiner grössten Hits zu verzichten und “Born to Run” von der Setliste zu streichen. Zum Abschluss des umjubelten Auftritts stimmte die E Street Band “10th Avenue Freeze Out” an und Bruce Springsteen hielt sein Mikrofon in die Menge und forderte die Zuschauer auf, Clarence Clemons Namen zu rufen.

Das Konzert wurde im November 2014 auf live.brucespringsteen.net zum Download bereitgestellt.

Mehr Infos:

Share

Mrz 9 2021

Live Series: Bruce Springsteen – Songs Under Cover Volume 2

Columbia Records veröffentlicht seit November 2018 in regelmässigen Abständen Live Song Sammlungen unter dem Titel “The Live Series”.

Bisher wurden “Songs of the Road”, “Songs of Friendship”, “Songs of Hope”, “Songs from Around the World”, “Songs Under Cover”, “Songs Of Summer” sowie “Stripped Down” zum Download bereit gestellt.

Seit dem 6. März 2021 ist eine weitere Live-Zusammenstellung erschienen. “The Live Series: Songs Under Cover Volume 2” umfasst 15 Coversongs, die Bruce Springsteen im Laufe der Jahre Live vor Publikum performt hat.

Tracklist:

  1. Mountain of Love (Live at the Tower Theater, Upper Darby, PA – 12/31/1975)
  2. Goin’ Back (Live at the Roxy, West Hollywood, CA – 10/18/1975)
  3. Rave On (Live at The Roxy, West Hollywood, CA – 07/07/197
  4. Stay (with Jackson Browne) (Live at Madison Square Garden, New York, NY – 09/21/1979)
  5. Who’ll Stop the Rain (Live at Wembley Arena, London, UK – 06/05/1981)
  6. Drift Away (Live at Brendan Byrne Arena, East Rutherford, NJ – 08/20/1984)
  7. Love Me Tender (Live at Joe Louis Arena, Detroit, MI – 03/28/198
  8. Lonely Teardrops (Live at Madison Square Garden, New York, NY – 05/23/198
  9. Highway 61 Revisited (with Jackson Browne & Bonnie Raitt) (Live at the Shrine Auditorium, Los Angeles, CA – 11/16/1990)
  10. It’s Been A Long Time (Live at Brendan Byrne Arena, East Rutherford, NJ – 06/24/1993)
  11. Then She Kissed Me (Live at the Scottrade Center, St. Louis, MO – 08/23/200
  12. Royals (Live at Mount Smart Stadium, Auckland, NZ – 03/01/2014)
  13. Clampdown (Live at Consol Energy Center, Pittsburgh, PA – 04/22/2014)
  14. Rebel Rebel (Live at Consol Energy Center, Pittsburgh, PA – 01/16/2016)
  15. Take It Easy (Live at the United Center, Chicago, IL – 01/19/2016)

“The Live Series: Songs Under Cover” kann unter anderem auf YouTube gestreamt werden.

Mehr Infos:

Share