Okt 27 2018

Bruce Springsteen Wandkalender 2019

Seit dem 1. September 2018 ist der offiziell lizensierte “Bruce Springsteen Wandkalender” für das Jahr 2019 erhätlich. Der Kalender aus dem Hause “BrownTrout” umfasst 16 Monate (von September 2018 bis Dezember 2019) und kann ab sofort auf Amazon.de oder im Stonepony.de Shop bestellt werden.


Bruce Springsteen Wandkalender 2019

Über den Kalender:

Der praktische Monats-Kalender von BrownTrout ist zum Aufklappen (30,5 x 30,5 cm, aufgeklappt 30,5 x 61 cm). Er bietet 18 verschiedene, sorgfältig ausgewählte Bilder mit meist kurzen Informationen zum Thema. Das große, viersprachige Kalendarium (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch) lässt viel Platz für Notizen. Eine günstige Geschenkidee für alle, die Kalender lieben – oder schenken Sie ihn sich doch einfach selbst! In unserem Sortiment finden Sie außerdem noch viele weitere BrownTrout-Kalender mit exklusiven Bildern zu den Themen Stars, Kunst, Hunde, Katzen, Tiere, Autos, Sport und Reise.

BrownTrout Publishers, einer der größten Kalenderverlage der Welt, ist in Kalifornien beheimatet und bietet jedes Jahr über 1000 Kalender zu den verschiedensten Themen an. Das Verlagshaus Würzburg mit Stürtz ist der exklusive Anbieter des Programms in Deutschland und Österreich.

Share

Okt 27 2018

26. Oktober 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 208. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Am 30. September 1978 und am 1. Oktober 1978 trat Bruce Springsteen im Rahmen der “Darkness On The Edge Of Town Tour” an zwei Abenden vor jeweils 3.828 Zuschauern im ausverkauften “Fox Theatre” in Atlanta, GA auf.


Bruce Springsteen – Darkness On The Edge Of Town (1978)

Die erste Show wurde Live im Radio übertragen und bescherte den Zuschauern die Premiere des James Brown Klassikers “Night Train”. Tags darauf feierte der im Jahre 1965 von den Rolling Stones erstveröffentlichte Song “The Last Time” seine Tourpremiere.

Nach den umjubelten Gigs in der Hauptstadt des Bundesstaates Georgia gönnten sich die Musiker der E Street Band eine einmonatige Pause.

Heute vor 40 Jahren – am 26. Oktober 1978 – trafen sich Bruce Springsteen, Roy Bittan, Clarence Clemons, Danny Federici, Garry Tallent, Steven Van Zandt und Max Weinberg in Bruce Springsteens Zuhause in der Telegraph Hill Road in Holmdel, NJ wieder, um für den zweiten Abschnitt der “Darkness On The Edge of Town Tour” zu proben.

Unter anderem feilten die Musiker an der brandneuen Komposition “The Ties That Bind”, die wenige Tage später erstmals während einer Show im “Jadwin Gym” auf dem Campus der “Princeton University” in Princeton, NJ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Ferner probte Bruce Springsteen auch etliche neue Lieder wie “Tonight” und “Wild Kisses (I’m Gonna Treat You Right)”.

“Wild Kisses (I’m Gonna Treat You Right)” und “Tonight” wurden bis heute nicht veröffentlicht.

Mehr Infos:

Share

Okt 26 2018

25. Oktober 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 207. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Heute vor 6 Jahren – am 25. Oktober 2012 – waren Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band im “XL Center” in Hartford, CT zu Gast, um das 71. Konzert der “Wrecking Ball World Tour 2012” zu zelebrieren.

Bereits im Vorfeld stellte Bruce Springsteen der örtlichen Food Bank vier Tickets inklusive E-Street Lounge Backstage Pässe zur Verfügung. Die Eintrittskarten wurden verlost und die Einnahmen kamen der gemeinnützigen Organisation “Foodshare” zu Gute.

Die Show in Hartford, CT begann kurz nach 20 Uhr.
Der “Boss” eröffnete das Konzert mit einer Tourpremiere. Das “The River” Outtake “Held Up Without A Gun” aus dem Jahre 1980 wurde zum letzten Mal am 21. August 2008 anlässlich eines Gigs der “Magic Tour” in Nashville, TN performt. Im weiteren Verlauf freuten sich die Fans ausserdem über die Tourpremiere von “Pink Cadillac” (veröffentlicht auf “Tracks”, 1998).

Setlist – 25. Oktober 2012:

Held Up Without A Gun, Radio Nowhere, Jackson Cage, Hungry Heart, We Take Care Of Our Own, Wrecking Ball, Death to My Hometown, My City Of Ruins, Spirit in the Night, Pink Cadillac, Incident on 57th Street, Point Blank, Because The Night, You Can Look (But You Better Not Touch), Out In The Street, Shackled & Drawn, Waitin’ On a Sunny Day, For You, The Rising, Badlands, Land Of Hope and Dreams, Kitty’s Back, Born To Run, Bobby Jean, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze-Out

Mehr Infos:

Share

Okt 25 2018

24. Oktober 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 206. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Die “The Rising Tour 2002” führte Bruce Springsteen im Spätherbst 2002 für sieben Konzerte nach Europa.


Bruce Springsteen – The Rising (Album, 2002)

Heute vor 16 Jahren – am 24. Oktober 2002 – spielte die E Street Band eine 175minütige Show in der mit 16.000 Zuschauern vollbesetzten “Globe Arena” in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Die Fans duften sich über einen ganz besonderen Tourhöhepunkt freuen. Bruce Springsteen stimmte zum zweiten Mal in seiner Karriere den im Jahre 1964 von Van Morrisons Band “Them” veröffentlichten Song “Gloria” an.

Der damals 18jährige Van Morrison komponierte “Gloria” während er im Sommer 1963 mit den “Monarchs” durch Deutschland tourte. Nachdem er nach Belfast zurückgekehrt war, stellte er die Band “Them” zusammen und spielte den Song erstmals während eines Gigs im örtlichen “Maritime Hotel”. Wenige Monate später wurde “Them” mit einem Plattenvertrag ausgestattet und bekam die Möglichkeit, in den legendären Londoner Decca Studio zu arbeiten. Während diverser Aufnahmesessions wurde unter anderem “Gloria” eingespielt und am 6. November 1964 als B-Seite der Single “Baby Please Don’t Go” released. Van Morrison erreichte mit “Gloria” Platz 10 der englischen Singlecharts und Platz 93 der US-Billboard Charts.

Van-Morrison.jpgVan Morrison /Quelle: Wikipedia
Bild:
Art Siegel (artolog on flickr) / CC BY-SA 2.0

Bruce Springsteen performte “Gloria” erstmals am 9. August 1978 in Cleveland, OH. Letztmalig wurde “Gloria” am 1. Mai 2014 im Rahmen der “World Tour 2014” im “MidFlorida Credit Union Amphitheatre” in Tampa, FL den Zuschauern präsentiert.

Mehr Infos:

Share

Okt 24 2018

Neues Buch: “American Lonesome: The Work of Bruce Springsteen”

Am 14. November 2018 erscheint das von Gavin Cologne-Brookes verfasste Buch “American Lonesome: The Work of Bruce Springsteen”. Das 256-Seiten starke Werk befasst sich mit Bruce Springsteens Musik und sucht Verbindungen zu zeitgenössischen amerikanischen Schriftstellern.

Gavin Cologne-Brookes ist Professor der Amerikanischen Literatur und Leiter der Abteilung für “Kreatives Schreiben” an der englischen Bath Spa University. 2009 veröffentlichte Gavin Cologne-Brookes die viel beachtete Abhandlung “Dark Eyes on America – The Novels von Joynce Carol Oates”.

Produktbeschreibung:

American Lonesome: The Work of Bruce Springsteen begins with a visit to the Jersey Shore and ends with a meditation on the international legacy of Springsteens writing, music, and performances. Gavin Cologne-Brookess innovative study of this popular musician and his position in American culture blends scholarship with personal reflection, providing both an academic examination of Springsteens work and a moving account of how it offers a way out of emotional solitude and the potential lonesomeness of modern life.

Cologne-Brookes proposes that the American philosophical tradition of pragmatism, which assesses the value of ideas and arguments based on their practical applications, provides a lens for understanding the diversity of perspectives and emotions encountered in Springsteens songs and performances. Drawing on pragmatist philosophy from William James to Richard Rorty, Cologne-Brookes examines Springsteens formative environment and outsider psychology, arguing that the artists confessed tendency toward a self-reliant isolation creates a tension in his work between lonesomeness and community. He considers Springsteens portrayals of solitude in relation to classic and contemporary American writers, from Frederick Doug-lass, Nathaniel Hawthorne, and Emily Dickinson to Richard Wright, Flannery OConnor, and Joyce Carol Oates. As part of this critique, he discusses the difference between escapist and pragmatic romanticism, the notion of multiple selves as played out both in Springsteens work and in our perception of him, and the impact of performances both recorded and live. By drawing on his own experiences seeing Springsteen performincluding on tours showcasing the album The River in 1981 and 2016Cologne-Brookes creates a book about the intimate relationship between art and everyday life.

Blending research, cultural knowledge, and creative thinking, American Lonesome dissolves any imagined barriers between the study of a songwriter, literary criticism, and personal testimony.

“American Lonesome: The Work of Bruce Springsteen” kann auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share