Apr 24 2018

Tribeca Film Festival: Patti Smith und Bruce Springsteen Live in Concert

Das “Tribeca Film Festival” wurde am 18. April 2018 in New York eröffnet und beschäftigt sich in diesem Jahr vor allem mit Frauen, die vor und hinter der Kamera stehen. Auf dem Festival werden nicht nur Spielfilme, Kurzfilme sowie Dokumentationen gezeigt, sondern auch Diskussionen abgehalten. Ferner wird das “Tribeca Film Festival” auch von zahlreichen Konzerten begleitet.

Gestern Abend – 23. April 2018 – wurde im New Yorker “Beacon Theatre” die Dokumentation “Horses: Patti Smith and Her Band” gezeigt. Regisseur Stephen Sebring beschäftigt sich in seinem 77minütigen Werk mit der amerikanischen Rockmusikerin Patti Smith.

Über die Dokumentation “Horses: Patti Smith and Her Band”:

The documentary of the last concerts of the fortieth anniversary of Patti Smith’s seminal album Horses, performed in full in sequence at the Wiltern Theater, Los Angeles. Horses: Patti Smith and her Band includes intimate backstage footage and features Patti Smith and her band, Lenny Kaye, Jay Dee Daugherty, Tony Shanahan, and Jack Petruzzelli, joined by guitarist Jackson Smith and Flea. After the screening: Patti Smith and her Band – Lenny Kaye, Jay Dee Daugherty, Tony Shanahan, and Jackson Smith – will perform the title track of Horses along with some of their signature songs.

Nach der Vorführung kam Patti Smith mit ihrer Band selbst auf die Bühne, um 6 Songs zum Besten zu geben. Natürlich stimmte die 72jährige Musikerin auch ihren Hit “Because the Night” an. Dabei wurde sie von Bruce Springsteen unterstützt.

Setlist – Beacon Theatre, New York City – 23. April 2018:

  • Dancing Barefoot
  • For What It’s Worth
  • Pissing In A River
  • Land / Gloria
  • Because The Night (mit Bruce Springsteen)
  • People Have The Power (mit Bruce Springsteen)

“Because the Night” wurde von Bruce Springsteen für das Album “Darkness on the Edge of Town” geschrieben. Letztendlich gab Springsteen die Komposition an seinen Produzenten Jimmy Iovine weiter, der den Song für Patti Smith produzierte.


Patti Smith Group: Because the Night (Single, 1978)

Das Lied wurde auf Patti Smith drittem Longplayer “Easter” im Jahre 1978 released und auch als Single veröffentlicht. “Because the Night” landete nicht nur in den USA (#13), sondern auch in Österreich (#21), Kanada (#13), Irland (#16), Schweden (#9) und England (#5) in den Charts.

Mehr Infos:

Share

Apr 22 2018

21. April 2018: Kristen Ann Carr Fund Gala

Am Samstag Abend – 21. April 2017 – fand im New Yorker Tribeca Grill die 25. „Kristen Ann Carr Fund Benefizgala“ statt. Wie schon in den vergangenen Jahren, sammelten die Veranstalter Spendengelder für die Krebsforschung. Unter anderem hatten die Gäste die Möglichkeit, ein VIP “Springsteen On Broadway” Paket zu ersteigern. Mit von der Partie waren unter anderem Bruce Springsteen, Patti Scialfa, Steven Van Zandt, Roy Bittan, Jackson Browne, Dave Marsh und Danny Clinch.

The Kristen Ann Carr Fund Sarcoma Forum:

The Kristen Ann Carr Fund provides grants for cancer research and seeks to improve all aspects of cancer patient life with an emphasis on adolescents and young adults.
The Kristen Ann Carr Fund honors the life of Kristen Ann Carr (1971 – 1993), a remarkable young woman who sought life and love. Established at Kristen’s request, the Fund continues in her spirit and convictions in its efforts.

The Kristen Ann Carr Fund:

  • Seeks to provide funding for research and treatment of sarcoma, a little understood form of cancer.
  • Seeks to provide funding for the education of young physicians
  • Seeks to improve the quality of cancer patient life.

Mehr Infos:

Share

Apr 21 2018

20. April 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens einhundertfünfzehnter Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Vor zwei Jahren – am 20. April 2016 – trat Bruce Springsteen im Rahmen der “The River Tour 2016” in der ausverkauften “Royal Farms Arena” in Baltimore, MA auf. Die E Street Band gab 33 Songs zum Besten und begrüsste bei “I Wanna Marry You” ein Pärchen auf er Bühne.


Bruce Springsteen & The E Street Band – The River Tour 2016

Vor knapp 15.000 Zuschauer durfte ein junger Mann seiner Freundin einen Heiratsantrag machen. Danach wurden die Beiden vom Publikum und von der E Street Band herzlich beglückwünscht.

Setlist – 20. April 2016 – Royal Farms Arena, Baltimore, MA:

Meet Me In The City, The Ties That Bind, Sherry Darling, Jackson Cage, Two Hearts, Independence Day, Hungry Heart, Out In The Street, Crush On You, You Can Look (But You Better Not Touch), I Wanna Marry You, The River, Point Blank, Cadillac Ranch, I’m A Rocker, Fade Away, Stolen Car, Ramrod, The Price You Pay, Drive All Night, Wreck On The Highway, Prove it All Night, My Love Will Not Let You Down, Badlands, Backstreets, Because the Night, The Rising, Thunder Road, Born to Run, Dancing in the Dark, Rosalita (Come Out Tonight), 10th Avenue Freeze-Out, Shout

Mehr Infos:

Share

Apr 20 2018

19. April 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens einhundertvierzehnter Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Bruce Springsteens elftes Studioalbum “The Ghost of Tom Joad” erschien am 21. November 1995 und war Balsam für die Seelen der Fans und Kritiker. Das Werk wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11.

Die 12 Songs, die auf “The Ghost of Tom Joad” zu finden sind, wurden im Sommer 1995 in den Thrill Hill Studios in Los Angeles, CA aufgenommen und abgemischt. Musikalisch und textlich ist das Album in der Tradition von “Nebraska” gehalten, welches 1982 veröffentlicht wurde.


Bruce Springsteen – The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Der Startschuss zur “The Ghost of Tom Joad Tour” fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im “State Theater” in New Brunswick, NJ. Bis zum 26. Mai 1997 sollten weitere 128 Auftritte folgen.

Nach umjubelten Shows in Nordamerika, standen Mitte Februar 1996 sechs Konzerte in Deutschland an. Unter anderem trat Bruce Springsteen heute vor 22 Jahren – am 19. April 1996 – im ICC Berlin auf.

Setlist – 19. April 1996 – ICC, Berlin:

The Ghost Of Tom Joad, Adam Raised A Cain, Strait Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Murder Incorporated, Nebraska, It’s The Little Things That Count, Sell It And They Will Come, Brothers Under The Bridge, Born In The USA, Dry Lightning, Spare Parts, Youngstown, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, Across The Border, Bobby Jean, This Hard Land, Streets Of Philadelphia, Galveston Bay, The Promised Land

Im Rahmen der “The Ghost of Tom Joad Tour” trat Bruce Springsteen ausserdem in der “Alten Oper” zu Frankfurt (12. Februar 1996), dem “Kulturpalast” in Dresden (14. Februar 1996), der “Rudi-Sedlmayer-Halle” in München (15. Februar 1996), der “Halle 1” in Hamburg (17. Februar 1996) sowie in der Düsseldorfer “Philipshalle” (18. Februar 1996) auf.

Mehr Infos:

Share

Apr 19 2018

18. April 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens einhundertdreizehnter Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Jesse Malin erblickte am 26. Januar 1968 im New Yorker Stadtteil Queens das Licht der Welt. Bereits mit 12 Jahren war er Sänger der Hardcore Band “Heart Attack” sowie der Punkband “D Generation”. In den folgenden Jahren feilte der Musiker an einem neuen Sound und fasste den Entschluss, sich vom Punk abzuwenden und modernen Rock’n Roll zu spielen.


Jesse Malin – Glitter in the Gutter (Album, 2007)

Nachdem er die EP’s “169” (2000), “The Wendy EP” (2003) sowie die Studioalben “The Fine Art of Self Destruction” (2002) und “The Heat” (2004) mit mässigem Erfolg auf den Markt gebracht hatte, lies er sich drei Jahre Zeit, um neues Material zusammenzutragen.


Foto: Danny Clinch – zur Verfügung gestellt von ueberzahl.net

Im Frühjahr 2007 ging Jesse Malin ins Studio und arbeitete mit Rob Caggiano und Eddie Wohl an neuen Songs für sein drittes Studiowerk “Glitter in the Gutter”. Unter anderem spielte der damals 39jährige Musiker auch ein Duett mit Bruce Springsteen ein. “Broken Radio” wurde am 21. Mai 2007 als Single veröffentlicht. Ferner wurde auch ein Musikvideo zu dieser Komposition gedreht.

Heute vor 11 Jahren – am 18. April 2007 – trafen sich Jesse Malin und Bruce Springsteen im New Yorker “Soundstage” Studio, um für mehrere Stunden den Song “Broken Radio” zu performen und Videomaterial aufzunehmen.

Mehr Infos:

Share