Jan 22 2018

Vor einem Jahr: Die “Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017” startet

Heute vor einem Jahr – am 22. Januar 2017 – fiel der Startschuss zur “Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017” in Perth, der Hauptstadt des australischen Bundesstaates Western-Australia.

Bruce Springsteen stellte sich kurz vor Konzertbeginn der Presse und gab zu Protokoll, dass Donald Trumps Wahl zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten die Setlisten ein wenig beeinflussen werden.

Bruce Springsteen sagte:

“We are a long way from home, but our hearts and spirits are with the hundreds of thousands of the women and men that marched yesterday in every city of America. We rallied against hate and division and in support of tolerance and inclusion, reproductive rights, civil rights, racial justicd, LGBT rights, the enviroment, wage equality, gender equality, healthcare and immigrant rights. We stand with you. We are the new American resistance.”

Wie schon bei den finalen Shows der “The River Tour 2016”, läutete Bruce Springsteen das Auftaktkonzert der “Summer Tour 2017” mit der auf “The Wild, the Innocent and the E-Street Shuffle” im Jahre 1973 veröffentlichten Komposition “New York City Serenade” ein. Dabei wurde er von einigen Streichern begleitet.

Im weiteren Verlauf stimmte Springsteen zahlreiche Hits aus seiner 45jährigen Karriere an. Neben den Klassikern “Darkness on the Edge of Town”, “Rosalita (Come Out Tonight)”, “The Ties That Bind”, “Badlands” und “Born to Run”, wurden ausserdem selten gespielte Songs wie “Does This Bus Stop At 82nd Street?” sowie “Kitty’s Back” vorgetragen. Darüber hinaus widmete er “Blood Brothers” einem im Perth verunglückten Fan.

Nach 3 Stunden und 30 Minuten endete das Konzert mit dem Isley Brothers Evergreen “Shout” und “Bobby Jean”.

Setlist:

New York City Serenade, Lonesome Day, Darkness on The Edge of Town, No Surrender, Out in the Street, Land of Hope and Dreams, Does this Bus Stop At 82nd Street?, Growin’ Up, Spirit in the Night, Lost in the Flood, Kitty’s Back, Incident on 57th Street, Rosalita (Come Out Tonight), The Ties That Bind, Darlington County, Working on the Highway, Promised Land, 41 Shots (American Skin), My Hometown, Candy’s Room, She’s the One, Because the Night, The Rising, Badlands, Blood Brothers, Born to Run, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze Out, Shout, Bobby Jean

Die E Street Band bestritt bis zum 25. Februar 2017 weitere 13 Konzerte in Perth, Adelaide, Melbourne, Sydney, Mount Macedon, Brisbane, Hunter Valley sowie Christchurch und Auckland (Neuseeland).

Der “Boss” präsentierte im Rahmen der “Summer Tour 2017” 92 verschiedene Kompositionen (384 Songs ingesamt; Durchschnitt: 27,43 Songs pro Show). Als Gast begrüsste er am 30. Januar 2017 den ehemaligen Bon Jovi Gitarristen Richie Sambora im “Adelaide Entertainment Centre”. Zu den 14 Konzerten kamen zirka 345.000 Zuschauer.

Mehr Infos:

Share

Jan 21 2018

20. Januar 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens siebzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Während Bruce Springsteen fünf Mal pro Woche am New Yorker Broadway auftritt, arbeitet E Street Band Gitarrist Nils Lofgren unter Hochdruck an einem neuen Album. Auf Twitter kündigte der 66jährige Musiker an, dass sein neues Studiowerk zum Jahresende erscheinen wird.

Ausserdem kündigte Nils Lofgren für Mai 2018 eine Tour durch Grossbritannien an.

14. Mai 2018 – G Live, Guildford
15. Mai 2018 – The Anvil, Basingstoke
16. Mai 2018 – Town Hall, Birmingham
17. Mai 2018 – Philharmonic Hall, Liverpool
19. Mai 2018 – Harrogate, Harrogate
20. Mai 2018 – Queen’s Hall, Edinburgh
21. Mai 2018 – The Sage, Gateshead
22. Mai 2018 – Bridgewater Hall, Manchester
24. Mai 2018 – Corn Exchange, Cambridge
25. Mai 2018 – Assembly Hall, Turnbridge Wells
26. Mai 2018 – Forum, Malvern
28. Mai 2018 – Barbican, London
29. Mai 2018 – Theatre Royal, Norwich
30. Mai 2018 – Alban Arena, St. Albans
31. Mai 2018 – St. David’s Hall, Cardiff

Nils Lofgren wurde am 21. Juni 1951 in Chicago, IL geboren. Mit 17 Jahren schloss er sich der Band von Neil Young an und wirkte auf dessen Album “After the Goldrush” mit.

Zeitgleich spielte er mit seiner eigenen Band “Grin” vier Longplayer ein, die von den Musikkritikern mit Lob überschüttet wurden. In Deutschland wurde er den Musikfans vor allem 1976 und 1979 durch seine Auftritte im WDR “Rockpalast” bekannt.

Nach einigen Plattenerfolgen in Europa und den USA, wurde er 1984 offizielles Mitglied von Bruce Springsteens E Street Band. Ferner arbeite er mit namhaften Künstlern wie Ringo Starr, Patti Scialfa und Neil Young zusammen.

Mehr Infos:

Share

Jan 20 2018

19. Januar 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens neunundsechzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Nach dem 34 Songs umfassenden Tourauftakt im “Consol Energy Center” in Pittsburgh, PA stand heute vor 2 Jahren – am 19. Januar 2016 – die zweite Show der “The River Tour 2016” in Chicago, IL auf dem Plan.


Bruce Springsteen & The E Street Band – The River Tour 2016

Die Zuschauer im vollbesetzten “United Center” kamen in den Genuss einer The River Full Album Show. Ferner präsentierte Bruce Springsteen die Klassiker “Night” sowie “She’s the One” aus dem “Born to Run” Studioalbum. Darüber hinaus begeisterte die E Street Band auch mit dem Titeltrack des 1992er Albums “Human Touch” und den “Born in the USA” Singleauskopplungen “Cover Me” sowie “No Surrender”.

Natürlich erinnerte Bruce Springsteen während des knapp 200minütigen Konzerts auch an den verstorbenen Eagles Frontmann Glenn Frey. Das Gründungsmitglied der Kultband Eagles verstarb am 18. Januar 2016 im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Dickdarmentzündung.

In den 1970er Jahren feierte der aus Detroit, MI stammende Musiker an der Seite von Don Henley, Bernie Leadon und Randy Meisner etliche Charterfolge wie “Take It Easy”, “Best of My Love”, “New Kid in Town”, “Hotel California” oder “Heartache Tonight”. Nach Auflösung der Eagles im Jahre 1981 war Glenn Frey auch als Solokünstler weltweit erfolgreich. Unter anderem steuerte er den Titelsong “The Heat Is On” zum Blockbuster “Beverly Hills Cop” bei.

Mehr Infos:

Share

Jan 19 2018

18. Januar 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens achtundsechzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Nach einem zehntägigen Kurzurlaub kehrte Bruce Springsteen am 9. Januar 2018 an den Broadway zurück, um fünf Mal pro Woche seine erfolgreiche Solo-Akustik-Show “Springsteen On Broadway” im Walter Kerr Theatre zu präsentieren.

Lee Seymour schreibt auf forbes.com folgendes:

His show, Springsteen On Broadway (natch), racked up $2.4 million in sales, which is par for the course since it opened in October. Playing just five times a week, it commands the highest average ticket price in Broadway history, at $508 a pop. / Quelle

Laut eines Forbes Bericht vom 16. Januar 2018 spült die Show pro Woche 2,4 Millionen Dollar in die Kassen des Veranstalters. Im Vergleich zu anderen grossen Broadwayaufführungen, sind Bruce Springsteens Auftritte bis Ende Juni 2018 restlos ausverkauft.

Die hochgelobten Blockbuster “Wicked” und “The Lion King” mussten seit Weihnachten hingegen Einnahmeneinbussen in Höhe von fast 1.000.000 Dollar hinnehmen. Auch “Aladdin”, “Phantom Of The Opera” und “School of Rock” verzeichneten sechsstellige Verluste.

Die derzeit erfolgreichste Show ist “Hamilton” mit einem Umsatz von 3 Millionen Dollar pro Woche. Auch “Hello, Dolly!” mit der bekannten Sängerin und Schauspielerin Bette Midler spielte in der vergangenen Woche 2,4 Millionen Dollar ein.

Mehr Infos:

Share

Jan 18 2018

17. Januar 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens siebenundsechzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Am 17. Januar 2009 fanden auf dem Gelände des “Lincoln Memorials” in der amerikanischen Hauptstadt Washington DC die Generalprobe zu Barack Obamas Amtseinführungsfeier statt. Auch Bruce Springsteen war bei widrigen Temperaturen mit von der Partie und gab mit den Joyce Garrett Singers, der Folkikone Pete Seeger sowie Tao Rodriguez-Seeger die Songs “The Rising” und “This Land Is Your Land” zum Besten.


Barack Obama, 2009

Tags darauf – am 18. Januar 2009 – traten neben Bruce Springsteen und Pete Seeger auch Beyoncé, Mary J. Blige, Jon Bon Jovi, Garth Brooks, Sheryl Crow, Renée Fleming, Caleb Green, Josh Groban, Herbie Hancock, Heather Headley, Bettye Lavette, John Legend, John Mellencamp, Jennifer Nettles, Shakira, James Taylor, U2, Usher, will.i.am und Stevie Wonder auf, um den 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten hochleben zu lassen.

Mehr Infos:

Share