Jul 15 2018

14. Juli 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 160. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Die E Street Band genehmigte sich zwischen 1988 und 1998 eine elfjährige Auszeit.
Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen.


Peter Ames Carlin – Bruce (Buch, 2013)

Peter Ames Carlin schreibt in seinem Buch “Bruce” folgendes:

Bruce und die Band starteten mit zwei frenetisch gefeierten Hallenkonzerten in Barcelona am 9. und 11. April … Nach mehr als zehn Jahren, die sie nicht mehr gemeinsam auf der Bühne gestanden hatten, wurden Bruce und die E Street Band überall euphorisch empfangen. / Quelle: “Bruce” – von Peter Ames Carlin

Nach 36 Shows in Europa kehrte Bruce Springsteen in die Vereinigten Staaten zurück, um weitere 97 Auftritte in den USA und Kanada zu bestreiten.

Heute vor 19 Jahren – am 14. Juli 1999 – spielten Bruce Springsteen, Roy Bittan, Clarence Clemons, Danny Federici, Nils Lofgren, Garry Tallent, Steven van Zandt, Max Weinberg und Patti Scialfa eine Warm-Up Show in der “Continental Airlines Arena” in East Rutherford, NJ. Vor geladenen Gästen und etlichen Pressevertretern zelebrierte die E Street Band 12 Songs und probte auch die Komposition “Freehold”.

Tags darauf fiel der Startschuss zur “Reunion US-Tour 1999”. Insgesamt trat Bruce Springsteens fünfzehn Mal in der jeweils ausverkauften “Continental Airlines Arena” auf.

Setlist – 15. Juli 1999:

My Love Will Not Let You Down, The Promised Land, Two Hearts, Darkness On The Edge Of Town, Darlington County, Mansion On The Hill, The River, Youngstown, Murder Incorporated, Badlands, Out In The Street, 10th Avenue Freeze-Out, Where The Bands Are, Working On The Highway, The Ghost Of Tom Joad, Streets Of Philadelphia, Backstreets, Light Of Day, Freehold, Stand On It, Hungry Heart, Born To Run, Bobby Jean, Thunder Road, If I Should Fall Behind, Land Of Hope And Dreams

Peter Ames Carlin schreibt in seinem Buch “Bruce” folgendes:

Die US-Tournee begann Mitte Juli mit einer noch nie da gewesenen Serie von fünfzehn Auftritten in der Basketballhalle des Meadowlands Sports Complex in East Rutherford, New Jersey, die damals noch Continental Airlines Arena hieß. Alle dreihundertachttausend Tickets waren innerhalb von vierundzwanzig Stunden ausverkauft. / Quelle: “Bruce” – von Peter Ames Carlin

Mehr Infos:

Share

Jul 14 2018

13. Juli 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 159. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Anfang Juli 1981 begann der letzte Abschnitt der 140 Shows umfassenden “The River Tour”. Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band sechs Mal in der “Brendan Byrne Arena” in East Rutherford, NJ, sechs Mal in der “Los Angeles Memorial Sports Arena”, sowie fünf Mal im “Spectrum” in Philadelphia, PA auf.


Das Spectrum wurde 2009 geschlossen

Heute vor 37 Jahren – am 13. Juli 1981 – begrüsste der “Boss” die knapp 15.000 Zuschauer im “Spectrum” mit “Thunder Road”. Im weiteren Verlauf der knapp 160minütigen Show stimmte die E Street Band ausserdem den Creedence Clearwater Revival Evergreen “Who’ll Stop The Rain” sowie den von Fred Wise und Ben Weisman in den 1960er Jahren komponierten Klassiker “Follow That Dream” an.

Setlist:

Thunder Road, Prove It All Night, The Ties That Bind, Darkness On The Edge Of Town, Follow That Dream, Independence Cay, Who’ll Stop The Rain, Two Hearts, The Promised Land, This Land Is Your Land, The River, Trapped, Out In The Street, Badlands, Hungry Heart, You Can Look (But You Better Not Touch), Cadillac Ranch, Sherry Darling, Johnny Bye-Bye, Racing In The Street, Candy’s Room, Ramrod, Rosalita (Come Out Tonight), I’m A Rocker, Jungleland, Born To Run, Detroit Medley

Tags darauf schrieb Bill Taylor im “Philadelphia Journal” folgendes:

Bruce Springsteen and the E Street Band, proving you can’t have too much of a good thing, rocked, the Spectrum last night almost off its foundations at the start of a record-breaking, five-night series of concert. “The Boss” doesn’t get any older – he just gets better. At least that was the feeling among the sell-out crowd at the end of Springsteen’s first set, which left the audience dripping with sweat but hot to trot for another few hours of music, which was to come …

Mehr Infos:

Share

Jul 13 2018

12. Juli 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 158. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Die Arbeiten zum achten Bruce Springsteen Studioalbum begannen im Herbst 1986. Springsteen komponierte für “Tunnel of Love” zirka 80 Songs und zog sich im Januar 1987 ins Studio zurück, um 19 Songs aufzunehmen. Zum offiziellen Release von “Tunnel of Love” am 9. Oktober 1987 wurde das von Meiert Avis produzierte Musikvideo “Brilliant Disguise” veröffentlicht.

“Tunnel of Love” erreichte Platz 1 der amerikanischen Billboard Charts und wurde mit drei Platinauszeichnungen bedacht. 2003 wurde das Album von der amerikanischen Musikzeitschrift “Rolling Stone” auf Platz 467 der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt.


Eintrittskarte 1988

Die “Tunnel of Love Express Tour” startete am 25. Februar 1988 mit einer Show im “The Centrum” in Worchester, MA. Die Konzertreise führte Bruce Springsteen & The E Street Band im Juli 1988 auch nach West- und Ostdeutschland.

Heute vor 30 Jahren – am 12. Juli 1988 – trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band im Waldstadion in Frankfurt auf. Während der ersten von insgesamt 5 Shows in Ost- und Westdeutschland performte der “Boss” 32 Songs – darunter auch etliche Covers wie Arthur Conleys “Sweet Soul Music” oder dem Beatles Klassiker “Twist and Shout”.

12.07.1988 WALDSTADION, FRANKFURT:

Tunnel Of Love, Boom Boom, Adam Raised A Cain, Downbound Train, All That Heaven Will Allow, The River, Seeds, Cover Me, Brilliant Disguise, Spare Parts, War, Born In The USA, Chimes Of Freedom, Paradise By The “C”, She’s The One, You Can Look (But You Better Not Touch), I’m A Coward, I’m On Fire, Tougher Than The Rest, Because The Night, Dancing In The Dark, Light Of Day, Born To Run, Hungry Heart, Glory Days, Bobby Jean, Cadillac Ranch, 10th Avenue Freeze-Out, Sweet Soul Music, Raise Your Hand, Twist And Shout, Lonely Teardrops

Mehr Infos:

Share

Jul 12 2018

11. Juli 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 157. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Am 13. November 2015 ereigneten sich in Paris islamistisch motivierte Attentate im 10. und 11. Arrondissement sowie an drei Orten in der Vorstadt Saint-Denis. Im folgenden Juli spielte die E Street Band unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen zwei umjubelte Shows in der “AccorHotels Arena”.


Bruce Springsteen & The E Street Band
The River Tour 2016

Heute vor 2 Jahren – am 11. Juli 2016 – nahm Bruce Springsteen um 19:45 Uhr am Klavier Platz, um die 17.000 Zuschauer mit “Incident on 57th Street” in einer Akustik Version zu begrüssen. Danach folgten mit “Reason to Believe” und “Into the Fire” zwei Tourpremieren.

“Reason to Believe” wurde als letzter Track auf dem sechsten Bruce Springsteen Studioalbum “Nebraska” (1982) released. Da das “Nebraska” Album nicht betourt wurde, feierte der Song erst zwei Jahre später während der “Born in the USA World Tour” – am 1. Juli 1984 in der “St. Paul Civic Center Arena ” in St. Paul, MN – seine Live Weltpremiere. Auch “Into the Fire” wurde auf der “The River Tour 2016” noch nicht gespielt. Die Komposition wurde 2002 auf “The Rising” erstveröffentlicht und erinnert an die 343 Feuerwehrleute, die nach den Terroranschlägen auf das “World Trade Center” in New York City am 11. September 2001 ihr Leben lassen mussten.

Als fünfzehnten Song stimmte Bruce Springsteen die dritte Tourpremiere des Abends an. Das Titellied des “Nebraska” Albums wurde zum letzten Mal am 20. Juli 2013 während der “Wrecking Ball Tour” in der “King’s Hall Arena” im nordirischen Belfast performt.

Weitere Highlights des Abends waren “Land of Hope and Dreams”, “Jungleland” und “Born to Run” mit den Stargästen Elliott und Gaspard Murphy. Ausserdem wurde das Konzert bei “Ramrod” wegen eines Stromausfalls für zirka 12 Minuten unterbrochen. Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band nutzten die unfreiwillige Pause, um mit den Fans zu plaudern und Autogramme zu schreiben.

Schlussendlich endete die erste Show in der “AccorHotels Arena” um 23:33 Uhr mit “Thunder Road”.

Setlist:

Incident on 57th Street, Reason To Believe, Badlands, Into The Fire, The Ties That Bind, Sherry Darling, Jackson Cage, Two Hearts, Independence Day, Hungry Heart, Out In The Street, Crush On You, You Can Look (But You Better Not Touch), Death To My Hometown, Nebraska, The River, Point Blank, Cadillac Ranch, I’m A Rocker, Darlington County, Tougher Than The Rest, Drive All Night, Because The Night, The Rising, Land Of Hope And Dreams, Jungleland, Born To Run, Ramrod, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze-Out, Shout, Bobby Jean, Thunder Road

Mehr Infos:

Share

Jul 12 2018

Vor 30 Jahren – Tunnel of Love Express Tour 1988 – Konzerte in Deutschland

Die Arbeiten zum achten Bruce Springsteen Studioalbum begannen im Herbst 1986. Springsteen komponierte für “Tunnel of Love” zirka 80 Songs und zog sich im Januar 1987 ins Studio zurück, um 19 Songs aufzunehmen.

Zum offiziellen Release von “Tunnel of Love” am 9. Oktober 1987 wurde das von Meiert Avis produzierte Musikvideo “Brilliant Disguise” veröffentlicht.

“Tunnel of Love” erreichte Platz 1 der amerikanischen Billboard Charts und wurde mit drei Platinauszeichnungen bedacht. 2003 wurde das Album von der amerikanischen Musikzeitschrift “Rolling Stone” auf Platz 467 der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt.

Die “Tunnel of Love Express Tour” startete am 25. Februar 1988 mit einer Show im “The Centrum” in Worchester, MA. Die Konzertreise führte Bruce Springsteen & The E Street Band im Juli 1988 auch nach West- und Ostdeutschland.


Eintrittskarte 1988

Konzerte in Westdeutschland:

12.07.1988 WALDSTADION, FRANKFURT:

TUNNEL OF LOVE / BOOM BOOM / ADAM RAISED A CAIN / DOWNBOUND TRAIN / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW / THE RIVER / SEEDS / COVER ME / BRILLIANT DISGUISE / SPARE PARTS / WAR / BORN IN THE USA / CHIMES OF FREEDOM / PARADISE BY THE C / SHE’S THE ONE / YOU CAN LOOK … / I’M A COWARD / I’M ON FIRE / TOUGHER THAN THE REST / BECAUSE THE NIGHT / DANCING IN THE DARK / LIGHT OF DAY / BORN TO RUN (ACOUSTIC) / HUNGRY HEART / GLORY DAYS / BOBBY JEAN / CADILLAC RANCH / 10TH AVENUE FREEZE-OUT / SWEET SOUL MUSIC / RAISE YOUR HAND / TWIST AND SHOUT / LONELY TEARDROPS

17.07.1988 REITSTADION, MÜNCHEN-RIEM:

TUNNEL OF LOVE / BOOM BOOM / ADAM RAISED A CAIN / DOWNBOUND TRAIN / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW / THE RIVER / BADLANDS / COVER ME / BRILLIANT DISGUISE / SPARE PARTS / WAR / BORN IN THE USA / CHIMES OF FREEDOM / PARADISE BY THE C / SHE’S THE ONE / YOU CAN LOOK … / I’M A COWARD / I’M ON FIRE / TOUGHER THAN THE REST / BECAUSE THE NIGHT / DANCING IN THE DARK / LIGHT OF DAY / BORN TO RUN (ACOUSTIC) / HUNGRY HEART / GLORY DAYS / BOBBY JEAN / CADILLAC RANCH / 10TH AVENUE FREEZE-OUT / SWEET SOUL MUSIC / RAISE YOUR HAND / TWIST AND SHOUT / HAVING A PARTY

22.07.1988 WALDBÜHNE, BERLIN:

BADLANDS / TUNNEL OF LOVE / BOOM BOOM / ADAM RAISED A CAIN / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW / THE RIVER / THE PROMISED LAND / COVER ME / BRILLIANT DISGUISE / SPARE PARTS / WAR / BORN IN THE USA / CHIMES OF FREEDOM / TOUGHER THAN THE REST / SHE’S THE ONE / YOU CAN LOOK … / I’M A COWARD / I’M ON FIRE / DOWNBOUND TRAIN / BECAUSE THE NIGHT / DANCING IN THE DARK / LIGHT OF DAY / BORN TO RUN (ACOUSTIC) / HUNGRY HEART / GLORY DAYS / CAN’T HELP FALLING IN LOVE / BOBBY JEAN / CADILLAC RANCH / 10TH AVENUE FREEZE-OUT / SWEET SOUL MUSIC / RAISE YOUR HAND / TWIST AND SHOUT / HAVING A PARTY

30.07.1988 WESERSTADION, BREMEN:

TUNNEL OF LOVE /BOOM BOOM / ADAM RAISED A CAIN / DOWNBOUND TRAIN / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW / THE RIVER / BADLANDS / COVER ME / BRILLIANT DISGUISE / SPARE PARTS WAR / BORN IN THE USA / CHIMES OF FREEDOM /PARADISE BY THE C / SHE’S THE ONE / YOU CAN LOOK … / I’M A COWARD / I’M ON FIRE / TOUGHER THAN THE REST / WORKING ON THE HIGHWAY / DANCING IN THE DARK / LIGHT OF DAY / BORN TO RUN / HUNGRY HEART / GLORY DAYS / BOBBY JEAN / CADILLAC RANCH / SWEET SOUL MUSIC / RAISE YOUR HAND / TWIST AND SHOUT / HAVING A PARTY

Darüber hinaus trat Bruce Springsteen am 19. Juli 1988 auch in Ost-Berlin auf. John Landau erkundigte sich während der Planungen zur “Tunnel of Love Express Tour” bei einem befreundeten Konzertveranstalter, ob die Führung in der Deutschen Demokratischen Republik an einem kostenlosen Konzert interessiert sei. Die SED zeigte sich einverstanden und bot dem Bruce Springsteen Management an, eine Show auf dem Gelände der Radrennbahn in Weissensee auszurichten.

Weil in Nicaragua ein blutiger Krieg zwischen den sozialistischen Sandinisten und amerikafreundlichen Rebellen wütete, bewarb man die Veranstaltung landesweit als “Konzert für Nikaragua”. Natürlich lies sich Bruce Springsteen nicht vor den Karren spannen und sagte während des umjubelten Auftritts: “Es ist schön, in Ost-Berlin zu sein. Ich bin nicht für oder gegen eine Regierung, ich bin gekommen, um Rock’n Roll für euch zu spielen, in der Hoffnung, dass eines Tages alle Barrieren abgerissen werden!”.


Bruce Springsteen & The E Street Band in Ost-Berlin

Am 17. Juli 1988 performte der “Boss” in München zum ersten Mal im Rahmen der “Tunnel of Love Express Tour” die Komposition “Badlands”. Der Musiker war von der Reaktion der knapp 60.000 Zuschauer im weiten Rund des Olympiastadions so angetan, dass er sich entschloss, auch die Show in Ost-Berlin mit diesem Song zu eröffnen.

19.07.1988 OSTBERLIN, RADRENNBAHN WEISSENSEE:

BADLANDS / OUT IN THE STREET / BOOM BOOM / ADAM RAISED A CAIN / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW / THE RIVER / COVER ME / BRILLIANT DISGUISE / THE PROMISED LAND / SPARE PARTS / WAR / BORN IN THE USA / CHIMES OF FREEDOM / PARADISE BY THE C / SHE’S THE ONE / YOU CAN LOOK … / I’M A COWARD / I’M ON FIRE / DOWNBOUND TRAIN / BECAUSE THE NIGHT / DANCING IN THE DARK / LIGHT OF DAY / BORN TO RUN / HUNGRY HEART / GLORY DAYS / CAN’T HELP FALLING IN LOVE / BOBBY JEAN / CADILLAC RANCH / 10TH AVENUE FREEZEOUT / SWEET SOUL MUSIC / TWIST AND SHOUT / HAVING A PARTY

Nach 67 Auftritten in den Vereinigten Staaten, Italien, Frankreich, England, Holland, Schweden, Irland, England, West- und Ostdeutschland, der Schweiz und Norwegen, endete die Tour am 3. August 1988 im “Camp Nou” in Barcelona (Spanien).

Mehr Infos:

Share