Mai 13 2024

12. Mai 2024 – Nowlan Park, Kilkenny (Irland)

Der 40.000 Zuschauer fassende „Nowlan Park“ in Kilkenny (Irland) ist im Besitz der „Gaelic Athletic Association“. In der Vergangenheit traten bereits internationale Top-Acts wie Andrea Bocelli, Rod Stewart, Bob Dylan und Dolly Parton in dieser Arena auf.

Bruce Springsteens beendete seine „Wrecking Ball Europe Tour 2013“ mit zwei Auftritten im „Nowlan Park“ am 27. und 28. Juli 2013.


Wrecking Ball Tour 2013 – Nowlan Park, Kilkenny

Nach 31 Gigs in Italien, Spanien, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Deutschland, Frankreich, England, Schottland, Wales, Nordirland, der Schweiz und Belgien endete die Konzertreise am 28. Juli 2013 mit einem fulminanten Konzert im irischen Kilkenny. Ab 16:00 Uhr durften sich die 30.000 Zuschauer über einige Vorgruppen wie Imelda May, LAPD und Delorentos freuen.

Das Hauptkonzert begann um 19:30 Uhr (Ortszeit) mit dem besonders in Irland populären Gospelklassiker „This Little Light of Mine“. Bruce Springsteen veröffentlichte den Song im Jahre 2007 auf dem Live-Album „Bruce Springsteen & The Sessions Band: Live In Dublin“. Im weiteren Konzertverlauf feierte „Wild Billy’s Circus Story“ (zu finden auf „The Wild, the Innocent and the E-Street Shuffle“, 1973) seine Tourpremiere. Ausserdem begeisterte die E Street Band mit dem „Born in the USA“ Outtake „Man at the Top“, dem The Searchers Cover „Every Time That You Walk In The Room“ sowie allen Songs aus dem „Born to Run“ Erfolgsalbum.

Gestern – am 12. Mai 2024 – kehrte Bruce Springsteen mit seiner E-Street Band nach Kilkenny zurück, um 90 Minuten vor dem offiziellen Konzertbeginn die Fans mit einer Akustikversion von „This Hard Land“ zu erfreuen.


The Pogues – A Rainy Night In Soho (Single, 1986)

Kurz nach 19 Uhr startete die Show mit dem Pogues Klassiker „A Rainy Night in Soho“. Das Lied stammt aus Shane MacGowans Feder und wurde 1986 auf der von Elvis Costello produzierten EP „Poguetry in Motion“ released. Weitere Highlights des Abends waren „Adam Raised A Cain“, „Seeds“ und selbstverständlich „If I Was the Priest“ aus dem 2020er „Letter to You“ Studioalbum. Nach 31 Songs endete die 78. Show der „World Tour 2023/2024“ standesgemäss mit „I’ll See You In My Dreams“.

Setlist:

A Rainy Night in Soho
Lonesome Day
Candy’s Room
Adam Raised A Cain
Prove it all Night
Darlington County
No Surrender
Seeds
Ghosts
The Promised Land
If I was the Priest
Spirit in the Night
Hungry Heart
Nightshift
Racing in the Street
Last Man Standing
Backstreets
Because the Night
She’s the One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Land of Hope and Dreams
Born to Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Twist and Shout
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 16. Mai 2024 – Páirc Uí Chaoimh, Cork (Irland)
  • 19. Mai 2024 – Croke Park, Dublin (Irland)
  • 22. Mai 2024 – Stadium of Light, Sunderland (England)

Mehr Infos:

Share

Mai 10 2024

9. Mai 2024 – Boucher Road Playing Fields, Belfast (Nordirland)

Während der 129 Auftritte umfassenden „Acoustic Tour“ performte der „Boss“ das erste Mal in Nordirland. Am 19. März 1996 kamen fast 7.000 Zuschauer in die „King’s Hall“ in Belfast, um Bruce Springsteen Live zu erleben. Darüber hinaus war Bruce Springsteen auch am 20. Juli 2013 im Rahmen der „Wrecking Ball Tour“ vor 28.000 Fans in Belfast zu Gast.


Belfast – Bild: Ross / CC BY-SA 2.0

Nach dem umjubelten Tourauftakt in Cardiff (wir berichteten hier), stand gestern – am 9. Mai 2024 – eine weitere Show in Belfast (Nordirland) auf dem Programm. Bei starker Bewölkung und kühlen 18°C versammelten sich knapp 45.000 Fans auf dem weiten Rund der „Boucher Road Playing Fields“ und erlebten ein aussergewöhnliches Konzert.

Das Areal liegt südwestlich der Innenstadt und dient örtlichen Sportmannschaften als Trainingsgelände. Ausserdem wird das Terrain auch für grosse Ausstellungen und Konzerte genutzt. Unter anderem traten dort schon „The Killers“, „Ed Sheeran“ oder die „Foo Fighters“ auf.

Am späten Donnerstagnachmittag probte die E Street Band mit „This Hard Land“ und „The Power of Prayer“ zwei Songs, die bisher noch nicht auf dieser Tour zu hören waren.

Die 77. Show der „World Tour 2023 / 2024“ startete gegen 19:30 Uhr Ortszeit und umfasste 28 Songs. Unter anderem kehrte der auf „Letter to You“ im Jahre 2020 veröffentlichte Song „If I Was The Priest“ in die Setliste zurück.

Setlist:

No Surrender
Lonesome Day
Prove it all Night
Ghosts
Letter to You
Better Days
The Promised Land
Spirit in the Night
Hungry Heart
Nightshift
My City of Ruins
Last Man Standing
Backstreets
Because the Night
If I Was the Priest
She’s the One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Land of Hope and Dreams
Born to Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Twist and Shout
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 12. Mai 2024 – Nowlan Park, Kilkenny (Irland)
  • 16. Mai 2024 – Páirc Uí Chaoimh, Cork (Irland)
  • 19. Mai 2024 – Croke Park, Dublin (Irland)

Mehr Infos:

Share

Mai 6 2024

5. Mai 2024 – Principality Stadium, Cardiff (Wales)

Die Europatour startete am 5. Mai 2024 mit einer sensationellen Show in Cardiff.

Cardiff ist die bevölkerungsreichste Stadt von Wales. Die Gemeinde liegt an der Mündung des Severn und wurde um das Jahr 1003 gegründet. Bekannt wurde Cardiff durch seinen Hafen, der auch als „Tiger Bay“ bezeichnet wird. Dieser war bis in die 1960er Jahre einer der meistfrequentierten Häfen der Welt und machte Cardiff zum weltweit grössten Umschlagsplatz für Kohle.

Cardiff beheimatet mit der „Cardiff University“ die wichtigste Universität im Westen Grossbritanniens. Ferner ist das im Jahre 1999 eröffnete „Principality Stadium“ (früherer Name: „Millennium Stadium“) über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Arena fasst 73.931 Zuschauer und wird von der Walisischen Rugby Nationalmannschaft als Heimspielstätte genutzt. Ausserdem finden hier regelmässig grosse Konzerte statt.


Principality Stadium, Cardiff
© TFDuesing / Thomas Duesing

Bruce Springsteen trat bisher zweimal im „Principality Stadium“ auf. Während der „Magic Tour“ gastierte der „Boss“ am 14. Juni 2008 in dieser Arena und performte 27 Songs. Darunter die Tourpremiere „From Small Things (Big Things One Day Come)“.

Fünf Jahre später – am 23. Juli 2013 war die E Street Band im Rahmen der „Wrecking Ball Tour“ erneut im „Principality Stadium“ zu Gast. Der Konzertabend begann um 19:45 Uhr (Ortszeit) mit dem Gospelklassiker „This Little Light of Mine“ und dem im Jahre 2007 komponierten und auf „Magic“ veröffentlichten Song „Long Walk Home“. Nach „Adam Raised a Cain“ und „Prove It All Night“ feierte „TV Movie“ seine Weltpremiere. Der Song wurde auf „Tracks“ released und bisher noch nie Live vor Publikum gespielt.

Weitere Highlights waren etliche Coversongs wie „Boom Boom“ und „Summertime Blues“ sowie der Auftritt des ehemaligen The Animals Sängers Eric Burdon. Der damals 72jährige Musiker gesellte sich zu der E Street Band und stimmte gemeinsam mit Bruce Springsteen den 1965er Animals Smash Hit „We Gotta Get Out Of This Place“ an.

Wegen der mässigen Temperaturen war das Dach des „Principality Stadium“ am Konzertabend verschlossen. Trotzdem präsentierten sich die Musiker der E Street Band in bester Spiellaune. Schon am Vorabend war Bruce Springsteen vor Ort, um den Pogues Klassiker „A Rainy Night in Soho“ sowie die Eigenkompositionen „Lonesome Day“, „So Young and in Love“, „Frankie Fell in Love“, „Jackson Cage“, „Janey Needs a Shooter“ und „If I was the Priest“ zu proben.

Während der Show präsentierte die E Street Band mit „So Young and in Love“ und „Better Days“ zwei Tourpremieren. Darüber hinaus wurde „If I Was The Priest“ zum vierten Mal während der „World Tour 2023 / 2024“ Live vor Publikum performt.

“If I Was The Priest” stammt aus dem Jahre 1971 und wurde auf dem zwanzigsten Bruce Springsteen Studioalbum „Letter to You“ im Jahre 2020 veröffentlicht. Der Song wurde erstmals am 4. Dezember 1971 Live im “Student Prince” in Asbury Park, NJ vor Publikum gespielt. Zwei Jahre später gab Bruce Springsteen die Komposition an den Hollies Sänger Allan Clarke weiter, den ihn für sein drittes Soloalbum “Allan Clarke” einspielte und veröffentlichte.

Setlist:

So Young and in Love
Lonesome Day
Prove It All Night
No Surrender
Darlington County
Ghosts
Better Days
The Promised Land
Spirit in the Night
Hungry Heart
If I Was The Priest
My City Of Ruins
Nightshift
The River
Last Man Standing
Backstreets
Because the Night
She’s the One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Born in the USA
Born to Run
Bobby Jean
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Twist and Shout
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 9. Mai 2024 – Boucher Road, Belfast (Nord Irland)
  • 12. Mai 2024 – Nowlan Park, Kilkenny (Irland)
  • 16. Mai 2024 – Páirc Uí Chaoimh, Cork (Irland)

Mehr Infos:

 

Share

Apr 25 2024

„American Music Honors“ – Bruce Springsteen ehrt John Mellencamp

Gestern – am 24. April 2024 – fand im „Pollak Theatre“ auf dem Campus der „Monmouth University“ in Long Branch, NJ die „American Music Honors“ statt.

Wie schon im letzten Jahr, war auch Bruce Springsteen mit von der Partie und ehrte den 72jährigen Musiker John Mellencamp. Neben John Mellencamp wurden ausserdem Jackson Browne, Marvis Staples und Dion DiMucci ausgezeichnet.

Bruce Springsteen stand auch auf der Bühne und gab folgende Songs zum Besten:

Small Town (mit John Mellencamp
Glory Days (mit Steven Van Zandt)
10th Avenue Freeze-Out (mit Steven Van Zandt)
Will the Circle Be Unbroken? (mit Mavis Staples, John Mellencamp, Dion DiMucci, Jackson Browne, Steven Van Zandt und Darlene Love

Aus dem offiziellen Pressetext:

Springsteen Archives & Center for American Music Announces the Second Annual
American Music Honors Recipients

The 2024 honorees are: John Mellencamp, who together with Willie Nelson and Neil Young, created Farm Aid in 1985. The social activism reflected in Mellencamp’s songs helped catalyze Farm Aid, the organization that has addressed the struggle of American family farmers that continues to this day; Jackson Browne, a long-time social justice, environmental and educational activist who has supported everything from anti-nuclear alternative energy resources to political freedom in Central America; Mavis Staples, who in the 1960’s was on the frontlines of the civil rights movement and continues to use her music to support racial equality in America; Dion DiMucci, who’s landmark recording of “Abraham, Martin and John” became an activist anthem in the late 1960’s and beyond.
“The Bruce Springsteen Archives & Center for American Music is proud to honor these musically, culturally, and politically important artists,” said Robert Santelli, Founding Executive Director of the Springsteen Archives. “All four artists—John Mellencamp, Jackson Browne, Mavis Staples, and Dion—have contributed mightily to the American music canon and have demonstrated how the power of song can act as an agent for positive change in our country.” Quelle

Mehr Infos:

Share

Apr 23 2024

21. April 2024 – Nationwide Arena, Columbus, OH

Die „Nationwide Arena“ in der Hauptstadt des Bundesstaates Ohio wurde im Jahre 2000 eröffnet und ist die Heimspielstätte der „Columbus Blue Jackets“. Das Gebäude ist nach der „Nationwide Mutual Insurance Company“ benannt, deren Sitz in der direkten Nachbarschaft zu finden ist.

Die Arena bietet bei Konzerten, Eishockey-, Baseball- und Footballspielen knapp 25.000 Zuschauern Platz. Unter anderem traten hier bereits Tim McGraw, KISS, Tina Turner, Kid Rock, AC/DC, Eric Clapton, Prince, Bob Dylan, Crosby, Stills, Nash & Young, The Rolling Stones, Guns N‘ Roses und Bon Jovi auf.


Nationwide Arena, Columbus, OH

Bruce Springsteen war am 5. November 2012 erstmals in der „Nationwide Arena“ in Columbus, OH zu Gast. Damals machte er sich für die Wiederwahl des amerikanischen Präsidenten Barack Obama stark und spielte vor knapp 25.000 begeisterten Zuhörern „No Surrender“, „The Promised Land“, „Forward“ und „Land of Hope and Dreams“.

Auch im Rahmen der „High Hopes Tour“ im Jahre 2014 performte die E Street Band einmal in der ausverkauften „Nationwide Arena“. Vor mittlerweile 9 Jahren spielte die E Street Band eine Show mit 26 Songs. Darunter die Tourpremiere von „Blinded by the Light“ aus dem ersten Bruce Springsteen Album „Greetings from Asbury Park“.

Am 21. April 2024 trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band erneut in der „Nationwide Arena“ auf. Diesmal überraschte der „Boss“ die 25.000 Zuschauer mit 30 Songs und den Tourpremieren von „Youngstown“ (veröffentlicht auf „The Ghost of Tom Joad“ im Jahre 1995), „Streets of Fire“ („Darkness on the Edge of Town“, 1978) und „I’m Goin‘ Down“ („Born in the USA“, 1984).

Setlist:

Youngstown
Lonesome Day
Prove It All Night
No Surrender
Ghosts
Letter to You
The Promised Land
Spirit in the Night
Hungry Heart
Trapped
Streets of Fire
I’m Goin‘ Down
Nightshift
Racing in the Street
Last Man Standing
Backstreets
Because the Night
She’s the One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Born to Run
Rosalita (Come Out Tonight)
Bobby Jean
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Detroit Medley
Twist and Shout
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 5. Mai 2024 – Principality Stadium, Cardiff (Wales)
  • 9. Mai 2024 – Boucher Road, Belfast (Nord Irland)
  • 12. Mai 2024 – Nowlan Park, Kilkenny (Irland)

Mehr Infos:

Share