Jul 18 2023

15. Juli 2023 – Volksparkstadion, Hamburg

Die “River Tour” startete am 3. Oktober 1980 in der “Crisler Arena” in Ann Arbor, MI und endete nach 140 Konzerten am 14. September 1981 im “Riverfront Coliseum” in Chincinnati, OH.

Die Tournee führte Bruce Springsteen und die E Street Band im April 1981 erstmals nach Deutschland. Der “Boss” begeisterte die Fans in Hamburg (Kongresshalle), Berlin (ICC), Frankfurt (Festhalle) und München (Olympiahalle).

Setlist – 07.04.1981 – Kongresshalle Hamburg:

Prove it all Night, Out in the Street, 10th Avenue Freeze-Out, Darkness on the Edge of Town, Independence Day, Who’ll Stop the Rain, Two Hearts, Promised Land, The River, Badlands, Thunder Road, Cadillac Ranch, Sherry Darling, Hungry Heart, Fire, You Can Look (But You Better Not Touch), Wreck on the Highway, Racing in the Street, Backstreets, Ramrod, Rosalita, Born to Run, Detroit Medley, Rockin‘ All Over the World

Bis 2023 fanden fünf weitere Auftritte in der Hansestadt Hamburg statt. Am 17.02.1996 trat Bruce Springsteen im Rahmen der „Ghost of Tom Joad Acoustic Tour“ im „Congress Centrum Halle 1“ auf. Darüber hinaus folgten am 12. Juni 2003 (The Rising Tour), am 27.06.2005 (Devils & Dust Tour), am 12. Oktober 2006 (Seger Session Tour) sowie am 21. Juni 2008 (Magic Tour) weitere Shows in der „Color Line Arena“ bzw. im „Volksparkstadion“.


Volksparkstadion Hamburg

Am 15. Juli 2023 spielte Bruce Springsteen das 53. Konzert der „World Tour 2023“ im vollbesetzten Hamburger Volksparkstadion. Die 50.000 Fans erfreuten sich an einem abwechslungsreichen Auftritt mit 26 Songs.

Setlist:

No Surrender
Ghosts
Prove It All Night
Letter To You
The Promised Land
Out In The Street
Darlington County
Working On The Highway
Kitty’s Back
Nightshift
Mary’s Place
The River
Last Man Standing
Backstreets
Because The Night
She’s The One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Born To Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 18.07.2023 – Ernst-Happel-Stadion, Wien (Österreich)
  • 21.07.2023 – Hockenheimring, Hockenheim (Deutschland)
  • 23.07.2023 – Olympiastadion, München (Deutschland)

Mehr Infos:

Share

Jul 17 2023

13. Juli 2023 – Parken, Kopenhagen

Am 13. Juli 2023 stand das zweite Konzert der „World Tour 2023“ in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen auf Bruce Springsteens Tourplan.

Die E Street Band präsentierte den 55.000 Zuschauern während des knapp dreistündigen Konzerts im „Parken“ 27 Songs.

Setlist:

My Love Will Not Let You Down
Death To My Hometown
No Surrender
Ghosts
Prove It All Night
Darkness On The Edge of Town
Letter To You
The Promised Land
Out In The Street
Darlington County
Kitty’s Back
Nightshift
The E Street Shuffle
Johnny 99
Last Man Standing
Backstreets
Because The Night
She’s The One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Born To Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 15.07.2023 – Volksparkstadion, Hamburg (Deutschland)
  • 18.07.2023 – Ernst-Happel-Stadion, Wien (Österreich)
  • 21.07.2023 – Hockenheimring, Hockenheim (Deutschland)

Mehr Infos:

Share

Jul 13 2023

11. Juli 2023 – Parken, Kopenhagen

Bruce Springsteens erster offizieller Auftritt in Dänemark fand am 2. Mai 1981 in der „Brøndby Hallen“ in Brondby statt. In der 7.000 Zuschauer fassenden Sporthalle performte Bruce zahlreiche Songs aus seinem „The River“ Studioalbum und überraschte ausserdem mit der Creedence Clearwater Revival Komposition „Run Through The Jungle“.

Doch schon tags zuvor, kam der „Boss“ als Stargast bei einem Konzert der dänischen Rockband „Malurt“ im Kopenhagener „Forum“ auf die Bühne, um mit dem Malurt Frontmann Michael Falch „Hungry Heart“ zum Besten zu geben.


Parken, Kopenhagen

Bis heute spielte Bruce Springsteen 17 weitere Gigs in Dänemark. Meist trat die E Street Band im „Parken“, dem grössten Fussballstadion des Landes, auf. Die überdachte Arena wurde 1992 eröffnet und bietet Platz für bis zu 39.000 Besucher. Neben Fussballspsielen werden im „Parken“ auch grosse Konzerte veranstaltet. Unter anderem gaben sich hier internationale Acts wie Pink Floyd, The Rolling Stones, Michael Jackson, U2, Depeche Mode, Paul McCartney, Metallica, AC/DC, REM oder Eric Clapton die Klinke in die Hand.

Bruce Springsteen spielte am 26. Juni 1999 sein erstes Konzert in diesem Stadion. Anlässlich der „Reunion Tour 1999/2000“ begeisterte der „Boss“ mit einer sensationellen Drei-Stunden-Show. Am 14. Juni 2003 (The Rising Tour), am 28. Oktober 2006 (Seeger Session Tour), am 29. Juni 2008 (Magic Tour), am 14. Mai 2013 (Wrecking Ball World Tour) und am 22. Juni 2016 (The River Tour) folgten fünf weitere Auftritte.

Gestern – am 11. Juli 2023 – begeisterte Bruce Springsteen die 45.000 Zuschauer im vollbesetzten „Parken“ mit 27 Songs.

Setlist:

No Surrender
Ghosts
Prove It All Night
Letter To You
The Promised Land
Out In The Street
Darlington County
Working On The Highway
Kitty’s Back
Nightshift
Mary’s Place
My Hometown
The River
Last Man Standing
Backstreets
Because The Night
She’s The One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Born To Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 13.07.2023 – Parken, Kopenhagen (Dänemark)
  • 15.07.2023 – Volksparkstadion, Hamburg (Deutschland)
  • 18.07.2023 – Ernst-Happel-Stadion, Wien (Österreich)

Mehr Infos:

Share

Jul 9 2023

08. Juli 2023 – BST Hyde Park, London

Bruce Springsteen spielte seit 1975 insgesamt 52 Shows in der Hauptstadt Englands.

Das erste Konzert am 18. November 1978 im 5.000 Zuschauer fassenden „Hammersmith Odeon“ an der Queen Caroline Street im Westen Londons war gleichzeitig der erste Bruce Springsteen Auftritt in Europa.

Bis gestern – 8. Juli 2023 – folgten 51 weitere umjubelte Gigs in London. Unvergessen sind unter anderem die 6 ausverkauften Konzerte zwischen dem 29. Mai 1981 und dem 5. Juni 1981 in der „Wembley Arena“ (The River Tour). Darüber hinaus füllte Bruce Springsteen im Juli 1985 im Rahmen der „Born in the USA Tour“ das altehrwürdige „Wembley Stadium“ drei Mal.

Am 8. Juli 2023 präsentierte die E Street Band den weit über 60.000 Zuschauern im „Hyde Park“ während einer dreistündigen Show 28 Songs.

Setlist:

My Love Will Not Let You Down
Death To My Hometown
No Surrender
Ghosts
Prove It All Night
Darkness On The Edge Of Town
The Promised Land
Out In The Street
Darlington County
Working On The Highway
Kitty’s Back
Nightshift
Mary’s Place
The E Street Shuffle
Last Man Standing
Backstreets
Because The Night
She’s The One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Born To Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out
Twist And Shout
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 11.07.2023 – Parken, Kopenhagen (Dänemark)
  • 13.07.2023 – Parken, Kopenhagen (Dänemark)
  • 15.07.2023 – Volksparkstadion, Hamburg (Deutschland)

Mehr Infos:

Share

Jul 7 2023

06. Juli 2023 – BST Hyde Park, London

„British Summer Time Hyde Park“ (BST Hyde Park) ist eine Konzertreihe, die einmal im Jahr an mehreren Wochenenden im Londoner Hyde Park stattfindet.

Erstmals wurde das Festival am ersten und zweiten Juliwochenende im Jahre 2013 veranstaltet. Damals traten unter anderem Bon Jovi, The Rolling Stones, The Beach Boys, Ray Davies oder auch Lionel Richie in der Parkanlage im Zentrum Londons auf.

In diesem Jahr haben Pink, Gwen Stefani, Guns N‘ Roses, The Pretenders, Take That, Blackpink, Billy Joel, Lana Del Rey, Bruce Springsteen sowie zwanzig weitere Bands und Künstler ihr Kommen angekündigt.

Bruce Springsteen wird am 6. Juli 2023 sowie am 8. Juli 2023 zwei Shows vor jeweils 65.000 Zuschauer auf dem „BST Hyde Park Festival“ spielen. Das Vorprogramm werden am Donnerstag die aus Dallas, TX stammende Country-Formation „The Chicks“ sowie Frank Turner bestreiten. Am Samstag – 8. Juli 2023 – performen ebenfalls „The Chicks“ sowie James Bay.

Die „Dixie Chicks“ wurden 1989 von Emily Robison, Martie Maguire, Laura Lynch und Robin Lynn Macy in Dallas, TX gegründet. Mit ihrem vierten Longplayer „Wide Open Spaces“ (1998) schafften sie in den Vereinigten Staaten einen Top 5 Billboard Hit und wurden weltbekannt. Die ausgekoppelten Singles „There’s Your Trouble“, „Wide Open Spaces“ sowie „You Where Mine“ erreichten Platz 1 der amerikanischen Country Charts und wurden auch in Europa im Radio gespielt.

2004 beteiligten sich die Band an der „Vote For Change Tour“. An der Seite von REM, Pearl Jam, James Taylor, Jackson Browne, John Fogerty, Bruce Springsteen und anderen Künstlern machten sich die Dixie Chicks für die Abwahl von Präsident George W. Bush stark.

Im Jahre 2020 änderte die Band, die weit über 30 Millionen Alben in den Vereinigten Staaten verkaufen konnte, ihren Namen in „The Chicks“.

Bruce Springsteen präsentierte den Fans im Hyde Park am 6. Juli 2023 achtundzwanzig Songs. Das komplette Konzert wurde professionell mitgefilmt. Darüber hinaus wurde Regisseur Thom Zimny am Bühnenrand gesehen.

Setlist:

No Surrender
Ghosts
Prove It All Night
Letter To You
The Promised Land
Out In The Street
Darlington County
Working On The Highway
Kitty’s Back
Nightshift
Mary’s Place
My Hometown
The River
Last Man Standing
Backstreets
Because The Night
She’s The One
Wrecking Ball
The Rising
Badlands
Thunder Road
Born in the USA
Born To Run
Bobby Jean
Glory Days
Dancing On The Dark
10th Avenue Freeze Out
I’ll See You In My Dreams

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 08.07.2023 – BST Hyde Park Festival, London (England)
  • 11.07.2023 – Parken, Kopenhagen (Dänemark)
  • 13.07.2023 – Parken, Kopenhagen (Dänemark)

Mehr Infos:

Share