Aug 2 2013

Rolling Stone Magazin: Die 50 besten Live Alben aller Zeiten

Die Leser des deutschsprachigen “Rolling Stone” Magazin waren aufgerufen, die 50 besten Live Alben aller Zeiten zu wählen.

Die Redaktion hat über 50.000 Stimmen ausgezählt und das erste Live Album der amerikanischen Hardrock Formation KISS auf Platz 1 gewählt. Natürlich finden sich in den TOP 50 auch einige Bruce Springsteen Live Veröffentlichungen.

Platz 4:

Bruce Springsteen & The E Street Band
“Live/1975-85”

Die 40 Songs umfassende 5 LP Box wurde am 10. November 1986 in den Vereinigten Staaten released. Im Vorfeld orderten die Geschäfte knapp 1,5 Millionen Exemplare und sorgten dafür, dass die “Live Box” eine Woche später auf Platz 1 der “Billboard Charts” stand. Ausserdem landeten die beiden Singleauskopplungen “War”und “Fire” ebenfalls in der Hitparade. “Live 1975 – 1985″ war das zweit meistverkaufte Live Album aller Zeiten. Nur Garth Brooks “Double Live” aus dem Jahre 1998 wanderte in den Vereinigten Staaten öfter über die Ladentheke. Es wird angenommen, dass seit 1986 ca. 13 Millionen Exemplare der “Bruce Springsteen Live 1975 – 1985″ Box weltweit verkauft wurden. Die “Recording Industry Association of America” (RIAA) bedachte das Live Album am Jahresende mit 13 Platinauszeichnungen. Das Album ist auf amazon.de erhältlich.

Platz 32:

Bruce Springsteen & The E Street Band
“Hammersmith Odeon, London ’75”

(Konzertmitschnitt des kompletten Auftritt aus dem Hammersmith Odeon, London vom 18. November 1975)
Bruce Springsteen kam im November 1975 für vier Konzerte nach Europa, um sein neues Album “Born to Run” zu promoten. Er trat zweimal in London auf und spielte ausserdem in Stockholm und Amsterdam. Die Tonspur der Show vom 18. November 1975 wurde von Bob Clearmountain digital in Stereo und 5.1 Dolby Surround Sound umgewandelt. Das Konzert ist auch als Filmdokument auf der “Born to Run – 30 Anniversary” zu finden. Das Album ist auf amazon.de erhältlich.

Platz 35:

Bruce Springsteen & The E Street Band
“Live In New York City”

(Konzertmitschnitt der Liveauftritte im New Yorker Madison Square Garden vom 29. Juni und 1. Juli 2000).
Das Doppelalbum wurde am 3. April 2001 veröffentlicht und erreichte Platz 5 der Amerikanischen Billboard Charts. Ferner wurde das Album für eine Woche auf Platz 1 der Internet Charts geführt. Das Album ist auf amazon.de erhältlich.

Mehr Infos:

Share

Apr 23 2013

Bruce Springsteen für Billboard Awards 2013 nominiert

Am 19. Mai 2013 werden im MGM Grand Hotel in Las Vegas, NV die “Billboard Music Awards 2013” verliehen.

Die “Billboard Music Awards” sind von der Fachzeitschrift Billboard jährlich vergebene Preise, die die erfolgreichsten Musiker des Jahres auszeichnen. Wichtigste Auswahlkriterien sind Hitparadenplatzierungen, Anzahl verkaufter Tonträger und die Radiopräsenz eines Interpreten.

Neben den American Music Awards, den Grammy Awards und der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame zählen die Billboard Music Awards zu den bedeutenden Auszeichnungen für zeitgenössische Musik in den Vereinigten Staaten.

Bruce Springsteen ist in zwei Kategorien nominiert:

Top Touring Artist:

  • Coldplay
  • Lady Gaga
  • Madonna
  • Bruce Springsteen
  • Roger Waters

Top Rock Artist:

  • Coldplay
  • Fun.
  • Gotye
  • Mumford & Sons
  • Bruce Springsteen

Mehr Infos:

Share

Feb 23 2013

BILLBOARD MONEY MAKERS 2013 – Bruce Springsteen Spitzenverdiener

Bruce Springsteen und Madonna sind derzeit die erfolgreichsten Musiker weltweit.

Laut eines Billboard.com Berichts soll Bruce Springsteen im Jahre 2012 durch Konzerteinnahmen, CD Verkäufe, digitale Downloads und Tantiemen insgesamt knapp 34 Millionen Dollar erhalten haben. Hinter Madonna und Bruce Springsteen folgen mit grossem Abstand Roger Waters, Van Halen, der Countrystar Kenny Chesney und die Dave Matthews Band.

Die “MONEY MAKERS 2013” Top Ten:

  1. Madonna – $34,577,308.62
  2. Bruce Springsteen – $33,443,606.64
  3. Roger Waters – $21,160,131.06
  4. Van Halen – $20,184,709.91
  5. Kenny Chesney – $19,148,525.24
  6. Dave Matthews Band – $18,903,334.14
  7. Tim McGraw – $18,329,167.89
  8. Jason Aldean – $17,578,651.96
  9. Coldplay – $17,300,144.34
  10. Justin Bieber – $15,944,293.10
    weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Dez 16 2012

Billboard.com Top Tours 2012 – Bruce Springsteen auf Platz 2

Billboard.com hat eine Liste der erfolgreichsten Tourneen des Jahres veröffentlicht. Selbstverständlich landete auch die Bruce Springsteen & the E Street Band “Wrecking Ball Tour 2012” auf einem der vorderen Plätze.

Laut billboard.com durfte sich Bruce Springsteens Tourmanagement über einen Gesamtumsatz von 199.371.791 $ freuen. Bei den 72 Konzerten strömten insgesamt 2.165.925 Zuschauer in die Hallen. 54 von 72 Konzerten waren ausverkauft. Damit findet sich Bruce Springsteen hinter Madonna auf Platz 2 wieder.

Die billboard.com Top 5:

  1. Madonna
    Umsatz: $228,406,085 – Auftritte: 72
    Zuschauer: 1,635,176 – Ausverkauft: 72
  2. Bruce Springsteen & The E Street Band
    Umsatz: $199,371,791 – Auftritte: 72
    Zuschauer: 2,165,925 – Ausverkauft: 54
  3. Roger Waters
    Umsatz: $186,466,703 – Auftritte: 72
    Zuschauer: 1,680,042 – Ausverkauft: 51
  4. Michael Jackson Immortal World Tour / Cirque Du Solei
    Umsatz: $147,310,505 – Auftritte: 183
    Zuschauer: 1,374,482 – Ausverkauft: 9
  5. Coldplay
    Umsatz: $147,188,828 – Auftritte: 67
    Zuschauer: 1,811,787 – Ausverkauft: 56

Mehr Infos:

Share

Nov 10 2012

“Billboard Top Draw Touring Award” für Bruce Springsteen


Bild: manugt500

Bruce Springsteen wurde am gestrigen Abend (9. November 2012) mit einem “Billboard Top Draw Touring Award” ausgezeichnet. Billboard.com zeichnete den Künstler für die “Wrecking Ball Tour 2012” aus.

Bisher begrüsste Bruce Springsteen bei den 75 Konzerten der “Wrecking Ball Tour” über 2 Millionen Zuschauer. Laut der Veranstalter sollen alleine durch die Ticketverkäufe 191 Millionen Dollar erwirtschaftet worden sein. Die “Wrecking Ball Tour 2012” begann am 18. März 2012 in Atlanta, GA und wird mit einem Konzert im “Palacio de los Deportes” in Mexiko City am 10. Dezember 2012 enden.

Bei der gestrigen Feier  im Roosevelt Hotel in New York City wurde ausserdem der amerikanische Countrystar Kenny Chesney mit dem “Billboard Top Package Award” bedacht.

Die offizielle Pressemeldung vom 9. November 2012:

Kenny Chesney + Bruce Springsteen Win at Billboard Touring Awards

Kenny Chesney and Bruce Springsteen were celebrated for their tour dominance last night at the annual Billboard Touring Awards, held in New York. The Awards are based primarily on numbers reported to Billboard Boxscore.

Chesney was honored with the ‘Top Package’ Award for the year’s top-grossing tour with three or more artists on the bill (sales of his ‘Brothers of the Sun’ Tour hit $100 million) and the “Road Warrior” Award, celebrating uncommon work ethic, professionalism and artistic integrity on the road. The night marked Chesney’s seventh “Top Package” and ninth Billboard Touring award overall. Chesney also presented Billboard’s Ray Waddell with the “Legend of the Scribe” award, honoring his 25 years of journalistic excellence in the touring industry and commenting, “we see him as more than a journalist, he’s truly passionate about what he does.” Chesney will kick off his ‘No Shoes Nation’ Tour, including 17 stadium dates, on March 16.

“It was ironic that before I came up here they had “Dancing In The Dark” playing,” Chesney said. “I have a lot of heroes that have busted down the door for guys like me that help me make music like I make it and tour like I tour, and Bruce is one of those.”

Bruce Springsteen won Billboard’s “Top Draw” Award, in recognition of the year’s top ticket-selling tour. Bruce Springsteen and the E Street Band’s ‘Wrecking Ball’ world tour continues in the U.S. through December 6 and to date has included several of the longest shows of Springsteen’s career and garnered universal acclaim being called “gigantic” (Rolling Stone), “thrilling” (The Atlantic) and “explosive” (New York Times).

Click here for a photo of Chesney with fellow honoree Neil Diamond and host Sandra Bernhard.

For more tour information for Kenny Chesney and Bruce Springsteen and the E Street Band:
http://kennychesney.com/
http://brucespringsteen.net

Mehr Infos:

Share