Mrz 21 2014

Vor 20 Jahren: Bruce Springsteen gewinnt Oscar für “Streets of Philadelphia”

Der amerikanische Regisseur Jonathan Demme fragte Bruce Springsteen im Frühjahr 1993, ob er einen Song zu seinem anstehenden Drama “Philadelphia” beisteuern könnte. Bereits wenige Wochen später legte der “Boss” eine erste Version von “Streets of Philadelphia” vor.

Der Song wurde am 2. Februar 1994 als Single veröffentlicht und erreichte in Deutschland, Österreich, Frankreich, Irland, Italien, Lettland und Norwegen Platz 1 der Charts. In den Vereinigten Staaten wurde “Streets of Philadelphia” auf Platz 9 der “Billboard Charts” gelistet.

Letztendlich wurde Jonathan Demmes zehnte Regiearbeit ein Welterfolg.
Nicht nur Tom Hanks wurde am 21. März 1994 als bester Hauptdarsteller mit einem Oscar ausgezeichnet. Auch Bruce Springsteens Musikbeitrag wurde in der Kategorie “Bester Original Song” mit einer goldenen Trophäe bedacht.

Darüber hinaus durfte sich Bruce Springsteen auch über vier Grammys (“Song of the Year”; “Best Rock Song”; “Best Male Rock Vocal Performance” und “Best Song Written for a Motion Picture”), einen “MTV Music Award” sowie einen “ASCAP Film and Music Award” freuen.

Mehr Infos:

Share

Mrz 7 2014

HBO Dokumentation “Bruce Springsteen’s High Hopes”

Der amerikanische Pay-TV Sender HOME BOX OFFICE (HBO) wird am Samstag, 4. April 2014 eine dreissigminütige Dokumentation über die Entstehung des neuen Bruce Springsteen Albums ausstrahlen. Die von Thom Zimny geschaffene Doku “Bruce Springsteen’s High Hopes” enthält Behind the Scenes Aufnahmen aus dem Tonstudio sowie Clips von den Tourproben in New York City und Oceanport, NJ.

Darüber hinaus sind Interviews mit Bruce Springsteen, Tom Morello und Mitglieder der E Street Band zu sehen.

Promoclip – “Bruce Springsteen’s High Hopes”:

Regisseur Thom Zimny zeigte sich bereits für die Veröffentlichungen “Bruce Springsteen & the E Street Band: Born in the U.S.A. Live” (2014); “Bruce Springsteen & The E Street Band: London Calling – Live in Hyde Park” (2010); “The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town” (2010); “Bruce Springsteen & The E Street Band: Hammersmith Odeon, London ’75” (2005); “Wings for Wheels: The Making of ‘Born to Run'” (2005); “Bruce Springsteen & the E Street Band: Live in Barcelona” (2003) und “Bruce Springsteen and the E Street Band: Live in New York City” (2001) verantwortlich.

Billboard.com berichtet:

Bruce Springsteen Documentary Premiering on HBO
The 30-minute documentary peels back the curtain on the creation of “High Hopes,” which debuted at No. 1 in 20 countries in January. There will be footage of studio sessions, rehearsals, E Street Band on tour and interviews with Springsteen and Tom Morello, with whom Springsteen collaborated on the album … weiterlesen

Das aktuelle Bruce Springsteen Studioalbum “High Hopes” wurde am 10. Januar 2014 in Deutschland veröffentlicht. Das 12 Songs umfassende Album ist als Special Edition (CD und DVD Bundle), Audio CD und Vinyl LP erhältlich.

Mehr Infos:

Share

Jan 22 2014

Bruce Springsteen Nummer 1 in den amerikanischen Albumcharts

Heute wurde die amerikanische Billboard Album Hitparade aktualisiert.
Wie erwartet, setze sich das nagelneue Bruce Springsteen Studioalbum “High Hopes” prompt auf dem ersten Platz fest. Damit darf sich der 64jährige Künstler über sein 11. Nummer 1 Album in den Vereinigten Staaten freuen.

“High Hopes” wurde am 14. Januar 2014 in den USA veröffentlicht und verkaufte sich bis zum 19. Januar zirka 100.000 Mal.

Die Billboard Top 5:

  1. Bruce Springsteen – High Hopes
  2. Walt Disney Soundtrack – Frozen
  3. Razor & Tie – Kidz Bop Kids
  4. Beyonce – Beyonce
  5. Jennifer Nettles – That Girl

Bruce Springsteen Nummer 1 Alben in den USA:

  • The River (1989)
  • Born in the USA (1984)
  • Live 1975 – 1985 (1986)
  • Tunnel of Love (1987)
  • Greatest Hits (1995)
  • The Rising (2002)
  • Devils & Dust (2005)
  • Magic (2007)
  • Working On A Dream (2009)
  • Wrecking Ball (2012)
  • High Hopes (2014)

Ausserdem wird das neue Studioalbum auch in Grossbritannien, Deutschland, Schweiz, Schweden, Finnland, Irland, Niederlande, Kanada und Spanien auf Platz 1 der Charts geführt.

Die offizielle Pressemeldung von ShoreFire Media vom 22. Januar 2014:

On the eve of his first ever dates in South Africa, which begin January 26th in Cape Town, Bruce Springsteen’s new album ‘High Hopes’ has debuted at #1 in the United States and in 9 other countries.
This marks Springsteen’s historic 11th #1 debut on the Billboard 200 in the US, which is now the third-most #1s ever on the chart. It is his fourth consecutive chart-topping debut. In the UK, Springsteen has led the chart 10 times since 1984, and now joins the ranks of musicians including the Rolling Stones among artists with 10 #1 UK albums. ‘High Hopes’ also reached #1 in 30 countries on the iTunes album charts.

“High Hopes” umfasst 12 Songs und erschien als Special Edition (CD und DVD Bundle), Audio CD und Vinyl LP bereits am 10. Januar 2014. Bei der Special Edition ist eine Live DVD (Born in the USA Full Album Show vom Hard Rock Calling 2013 Konzert) beigelegt.

Mehr Infos:

Share

Nov 19 2013

Bruce Springsteen neues Studioalbum und Nordamerika Tour 2014?

Die Gerüchte verdichten sich.
Auch die Billboard.com Redakteure rechnen mit einem neuen Bruce Springsteen Studioalbum im Januar 2014.

Auszug aus einem Online Bericht:

New Album in January?
Sources tell Billboard that a larger release is on its way, and that a new Springsteen studio album could be out as early as January — a quick follow-up to 2012’s chart-topping “Wrecking Ball.” … weiterlesen

Ferner soll Bruce Springsteen mit der E Street Band im kommenden Jahr nicht nur Konzerte in Australien, Neuseeland und Südafrika spielen, sondern auch eine ausgedehnte Tournee durch Nordamerika planen.

Unter anderem soll der “Boss” einer der Headliner des “Quebec City Summer Festivals 2014” sein. Das Festival wird seit 1968 jährlich veranstaltet und zählt zu den grössten Musikfesten in Kanada.

In der Vergangenheit traten auf dem “Quebec City Summer Festival” bereits Top-Acts wie Linkin Park, Van Halen, Kiss, Iron Maiden, Rammstein, Metallica, Bon Jovi, Roger Waters, The Black Keys und Guns N’ Roses auf.

Bestätigte Tourdaten 2014:

  • 26. Januar 2014 – Kapstadt – Bellville Velodrome
  • 28. Januar 2014 – Kapstadt – Bellville Velodrome
  • 29. Januar 2014 – Kapstadt – Bellville Velodrome
  • 01. Februar 2014 – Johannesburg – FNB Stadium
  • 05. Februar 2014 – Perth – Perth Arena
  • 07. Februar 2014 – Perth – Perth Arena
  • 08. Februar 2014 – Perth – Perth Arena
  • 11. Februar 2014 – Adelaide – Entertainment Center
  • 12. Februar 2014 – Adelaide – Entertainment Center
  • 15. Februar 2014 – Melbourne – AAMI Park
  • 16. Februar 2014 – Melbourne – AAMI Park
  • 19. Februar 2014 – Sydney – Allphones Arena
  • 22. Februar 2014 – Hunter Valley – Hope Estate
  • 23. Februar 2014 – Hunter Valley – Hope Estate
  • 26. Februar 2014 – Brisbane – Entertainment Centre
  • 01. März 2014 – Auckland – Mount Smart Stadium
  • 02. März 2014 – Auckland – Mount Smart Stadium

Mehr Infos:

Share

Okt 23 2013

Bruce Springsteen für Billboard Touring Award nominiert

Am 14. November 2013 wird im New Yorker “Roosevelt Hotel” der 10. Billboard Touring Award verliehen. Unter den Finalisten findet man internationale Top-Acts wie Jay-Z, Justin Timberlake, One Direction, Luke Bryan, Pink, Taylor Swift, The Rolling Stones, Bon Jovi und natürlich Bruce Springsteen & The E Street Band.

Seit 2004 wird der “Billboard Touring Award” an die besten und erfolgreichsten Tourneen und Festivals verliehen. Neben den Künstlern werden aber auch Promoter, Veranstaltungsorte, Künstleragenturen sowie Sponsoren ausgezeichnet.

Bruce Springsteen gewann den Preis bereits vier Mal:

  • 2005 in der Kategorie “Top Small Venue Tour”
    (Devils & Dust Tour)
  • 2008 in den Kategorien “Top Tour” und “Top Draw”
    (jeweils Magic Tour)
  • 2012 in der Kategorie “Top Draw”
    (Wrecking Ball Tour)

Billboard.com berichtet:

Billboard Touring Awards: Rolling Stones, Taylor Swift, P!nk and Bon Jovi Among Finalists
Jay-Z, Justin Timberlake, One Direction, Luke Bryan, P!nk, Bon Jovi, Bruce Springsteen, Taylor Swift, and the Rolling Stones are among the finalists for the awards, which are primarily based on box office numbers reported to Billboard Boxscore from Oct. 1, 2012 through Sept. 30, 2013 … weiterlesen

Mehr Infos:

Share