Mai 27 2019

Neues Bruce Springsteen & The E Street Band Album in Planung!

Foto: (c) henner/eastwood

Bruce Springsteen wird am 14. Juni 2019 sein neues Solo Album “Western Stars” veröffentlichen. Vorab wurden bereits die beiden Songs “Hello Sunshine” und “There Goes My Miracle” released (wir berichteten hier).


Bruce Springsteen – Western Stars (Album, 2019)

Während einer Reise nach Rom zum “CSIO Piazza di Siena” Springreit-Turnier sprach Bruce Springsteen mit der italienischen Tageszeitung “Repubblica” und gab vor, dass er im kommenden Jahr mit der E Street Band auf Tour gehen und ausserdem ein neues Band-Album auf den Markt bringen wird. Die Aufnahmen sollen laut Springsteen im Herbst 2019 stattfinden.


Bruce Springsteen – High Hopes (Album, 2014)

Das letzte E Street Band Album “High Hopes” erschien im Januar 2014 und landete in Australien, Belgien, Kroatien, Holland, Finnland, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Neuseeland, Schottland, Spanien, Schweden, Grossbritannien sowie in den Vereinigten Staaten auf Platz 1 der Album-Charts.

Mehr Infos:

Share

Feb 14 2017

Amy Macdonald veröffentlicht neues Album “Under Stars” am 17. Februar 2017

Am 17. Februar 2017 kommt das vierte Studioalbum “Under Stars” der schottischen Singer-Songwriterin Amy Macdonald in den Handel. Nach den Millionensellern “This Is the Life” (2007), “A Curious Thing” (2010) und “Life in a Beautiful Light” (2012) verbrachte Amy Macdonald die letzten zweieinhalb Jahre damit, gemeinsam mit Cam Blackwood (George Ezra, Florence + The Machine und We Are Scientists) und dem Produzentenduo My Riot (London Grammar, Birdy) neue Songs für ein Nachfolgealbum auszuarbeiten.

Amy Macdonald über ihr neues Album “Under Stars”:

“Ich bin so stolz auf die Songs und sehr zufrieden mit dem Album. Da gibt es so viele unglaubliche Momente und ich glaube, dieses Album enthält einige meiner besten Arbeiten”

“Under Stars” ist ein Album voll ehrlichem Songwriting, das Lust auf Sommer und Mitsingen macht. Auch wenn das Album laut eigener Aussage vollkommen unpolitisch ist, prägte Amy die Zeit des schottischen Unabhängigkeits-Referendums – verarbeitet im hymnischen Track “The Rise And Fall”. Die einzigartige Stimme der wortgewandten Schottin ist stärker und ausdrucksvoller als je zuvor. Amy hat gerade erst angefangen, unter den Sternen – und greift zeitgleich danach! Sie gehört schon zu den ganz Grossen, aber sie will noch mehr.

Amy Macdonald – Under Stars – Tracklist:

  1. Dream On
  2. Under Stars
  3. Automatic
  4. Down By The Water
  5. Leap Of Faith
  6. Never Too Late
  7. The Rise & Fall
  8. Feed My Fire
  9. The Contender
  10. Prepare To Fall
  11. From The Ashes

In einem Interview mit der österreichischen Zeitung “Kurier” bestätigte die 29jährige Künstlerin, dass sie Autos und Bruce Springsteen liebt.

Kurier.at berichtet:

Es ist ein kleines Roadmovie, das Amy Macdonald für den Song “Automatic” geschrieben hat – mit der Romantik der Freiheit, wenn man mit offenen Fenstern über den Highway braust. Das, sagt sie im KURIER-Interview, liege daran, dass sie das Lied für Bruce Springsteen geschrieben hat.” / Quelle

In der Vergangenheit coverte Amy Macdonald einige Bruce Springsteen Songs. Unter anderem gab sie im Oktober 2010 während eines Konzerts mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern die Bruce Springsteen Komposition “Dancing in the Dark” zum Besten. Zudem coverte Amy Macdonald auch Bruce Springsteens “Born to Run”.

“Under Stars” umfasst 11 brandneue Songs und kann auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Nov 13 2016

Neues Bruce Springsteen Solo Album im Frühjahr 2017?

Via Twitter meldete der bekannte Journalist und Buchautor Stan Goldstein am 23. August 2011, dass im Herbst ein neues Springsteen Album erscheinen wird.

Dieses Projekt wurde jedoch auf Eis gelegt.
Stattdessen erschien im März 2012 das siebzehntes Bruce Springsteen Studioalbum “Wrecking Ball”. Zudem wurde diese Veröffentlichung mit einer ausgedehnten E Street Band Tour begleitet. In den folgenden Jahren wurden “High Hopes”, die EP “American Beauty” (beide 2014), eine neue “Springsteen Essential” Songsammlung (2015) sowie die “The Ties That Bind: The River Collection” (2015) nachgereicht.


The Ties That Bind: The River Collection (2015)

Patti Scialfa postete im Juli 2014 ein kurzes Video auf Instagram und schrieb, dass Bruce etliche mexikanische Streicher in seinem Studio zu Gast hatte, um “The Lost Charro” einzuspielen.

Mariachi real de Mexico @ThrillHill Rehearsal/Recording for The Lost Charro #newmusic #mariachi

A video posted by Patti Scialfa (@officialrumbledoll) on

In einem Gespräch mit David Fricke (Rolling Stone Magazin) im Februar 2016 bestätigte der “Boss”, dass er bereits seit vier Jahren mit einem Soloprojekt beschäftigt ist.

Frage: How long have you been working on this new solo album?
Antwort: It was the record I started before [2012’s] Wrecking Ball. I’ve been making it for a long time. I went back to it after [2014’s] High Hopes. I finished it at the beginning of the summer [last year]. / Quelle

Im Sommer 2016 meldete sich Jon Landau zu Wort und kündigte im Rolling Stone Magazin ein brandneues Bruce Springsteen Solowerk für 2017 an.

Next up for Springsteen is a solo album, which Landau calls “a very different kind of record” from Springsteen … “It’s a wonderful record, and we’ll see how the next year unfolds“ … Landau did provide a little insight into Springsteen’s creative direction. “All I can say is that there is a solo record — and when I say solo record, I’m not talking about an acoustic record,” he says. “It is, in fact, a very expansive record, a very rich record. It’s one of Bruce’s very creative efforts. / Quelle

In der Oktober Ausgabe des “Rolling Stone Magazins” war ein weiteres Interview mit Bruce Springsteen zu finden. Der “Boss” sprach über seine Autobiografie “Born to Run” und gab zu Protokoll, dass er vor “Wrecking Ball” viele Songs komponiert hat und sein Soloalbum bisher nicht beenden konnte.

It’s the record I wrote before Wrecking Ball but could not finish, and in attempting to finish it, I wrote Wrecking Ball. So the roots of the record go back quite a ways. Sometimes you have to wait for these puzzles to sort themselves out, and it can take years. I mean, I have a record that I’ve been working on that’s 20 years old. That’s just the way the process is working at the moment. / Quelle

Das neue Album soll nun im ersten Halbjahr 2017 in den Handel kommen. Gerüchten zufolge soll das country- und folklastige Werk abermals von Ron Aniello produziert werden und von den Singer/Songwritern Glen Campbell und Jimmy Webb beeinflusst sein. Darüber hinaus ist eine Solo-Tour für den Sommer 2017 in Planung.

Rolling Stone Magazin vom 5. Oktober 2016:

Frage: You’ve said you have an album done that’s influenced by Glen Campbell and Jimmy Webb’s collaborations.
Antwort: I don’t want to overemphasize the influences too much, because people may hear it and go, „What’s that got to do with that?“ But it was sort of a place where I found some inspiration. / Quelle

Glen Campbell – Rhinestone Cowboy & Galveston

Glen Campbell:
Der aus Arkansas stammende Musiker trat erstmals im Jahre 1962 mit dem Longplayer “Big Bluegrass Special” in Erscheinung. Besonders in den 1960er und 1970er Jahren konnte der mittlerweile 80jährige zahlreiche Alben in den Billboard Top Ten Charts platzieren. Seine bekanntesten Songs waren “I Wanna Live” (1967), “Wichita Lineman” (1968), “Galveston” (1969), “Rinestone Cowboy” (1975), “Southern Nights” (1977) und “A Lady Like You”.

Jimmy Webb:
Jimmy Webb begann Mitte der 1960er Jahre Lieder zu komponieren. Viele seiner Songs – wie “Wichita Lineman” oder “By the Time I Get to Phoenix” – wurden von Glen Campbell eingesungen und veröffentlicht. Darüber hinaus schrieb Jimmy Webb auch Songs für die Supremes, Art Garfunkel und Thelma Houston. Der Komponist zeigte sich ausserdem für den Soundtrack des preisgekrönten Zeichentrickfilms “Das letzte Einhorn” (1982) verantwortlich.

Mehr Infos:

Share

Sep 26 2015

Patti Scialfa arbeitet an einem neuen Studioalbum!

Bild: Instagram / officialrumbledoll

Bruce Springsteens Ehefrau Patti Scialfa arbeitet mit Produzent Ron Aniello an einem neuen Studioalbum.

Auf Instagram veröffentlichte die 62jährige Musikerin folgende Nachricht:

officialrumbledoll:
smoking …… working on my new CD with Ron Aniello!!

Patti Scialfa wurde am 29. Juli 1953 in Long Branch, NJ als Vivienne Patricia Scialfa geboren. Schon als 18jährige stand sie als Backgroundsängerin diverser Bands auf der Bühne und tourte unter anderem mit den “Rolling Stones”, David Johansen oder Southside Johnny & the Asbury Jukes.

Die Künstlerin kann einen Abschluss im Fach Musik an der “New York University” sowie die Teilnahme am Jazzkonservatorium der renommierten “Frost School of Music” vorweisen. Ausserdem war sie jahrelang mit der Frauenband Trickster (mit Soozie Tyrell und Lisa Lowell) unterwegs.

Patti Scialfa – As Long As I (Can Be With You) 

Patti Scialfa lernte Bruce Springsteen als 18jährige kennen.
Im Winter 1971 suchte Bruce Springsteens Manager Tinker West in der “Asbury Park Press” nach talentierten Sängerinnen. Wenig später stellte sich die rothaarige Patti vor und wurde abgelehnt.

1984 – kurz vor dem Beginn der “Born in the USA Tour” – erinnerte sich Bruce Springsteen an die junge Künstlerin und bot ihr den Job als Backgroundsängerin an. Nachdem Bruce Springsteens Ehe mit dem Fotomodell Julianne Phillip geschieden wurde, heiratete sie den “Boss” im Jahre 1991.

Derzeit leben die beiden in Rumson, New Jersey und haben drei Kinder: Evan James (*1990), Jessica Rae (*1991) und Sam Ryan (*1993).

Patti Scialfa veröffentlichte bisher 3 Soloalben:


Patti Scialfa – Rumble Doll (1993)

Ihr Debütalbum “Rumble Doll” wurde 1993 released. An diesem Album wirkten unter anderem Nils Lofgen, Bruce Springsteen, Soozie Tyrell, Roy Bittan, Zach Alford und Lisa Lowell mit. Als Produzent trat Mike Campbell in Erscheinung.


Patti Scialfa – 23rd Street Lullaby (2004)

2004 folgt mit “23rd Street Lullaby” ihr zweites Werk.
Produziert wurde das Album von Steve Jordan (Keith Richards, Jon Spencer Blues Explosion).
Mit von der Partie waren Nils Lofgren (Gitarre), Marc Ribot (Gitarre), Soozie Tyrell (Gesang, Violine), Willie Weeks (Bass), Clifford Carter (Keyboard), Jane Scarpantoni (Cello) sowie Steve Jordan (Drums).


Patti Scialfa – Play It As It Lays (2007)

2007 wurde das bisher letzte Patti Scialfa veröffentlicht.
“Play It As It Lays” wurde erneut von Steve Jordan produziert.
Als Gastmusiker wirkten “The Wack Brothers”, Cliff Carter (Keyboards), Steve Jordan (Schlagzeug, Gitarre), Nils Lofgren (Gitarre), Bruce Springsteen (Hammond Orgel, Akustik Gitarre, Mundharmonika), Willie Weeks (Bass), Ron Aniello (Gitarre, Keyboards), Soozie Tyrell (Violine), Crusher Bennet, Jeremy Chatzkey, Mark Stewart, Scott Tibbs, Lisa Lowell, Michelle Moore, Cindy Mizelle und Curtis King mit.

Mehr Infos:

Share

Apr 19 2015

Wikileaks: Neuer SONY Vertrag für Bruce Springsteen?

Am 16. April 2015 veröffentlichte die Internetplattform “Wikileaks” Dokumente und E Mails des sogenannten “Sony Hack”.

Vor fünf Monaten hatten Unbekannte weit über 200.000 Dokumente von Servern des japanischen Medienkonzerns gestohlen. Die ermittelnden Behörden gehen davon aus, dass die Hacker – die sich “Guardians of Peace” nennen – aus Nordkorea stammen.

Aus den Unterlagen geht unter anderem hervor, dass Bruce Springsteen einen neuen Vertrag mit SONY geschlossen hat. Die neue Vereinbarung gilt bis zum Jahr 2027 und soll Bruce Springsteen Einnahmen in Höhe von 72 Millionen Dollar garantieren.

Bruce Springsteen soll sich im Gegenzug verpflichtet haben, in diesem Zeitraum 13 Alben zu veröffentlichen. Gerüchten zufolge soll es sich hierbei um 4 Studioalben, 5 Live-Alben sowie Box-Sets zu den Erfolgsalben “Born in the USA”, “The River” und “Nebraska” handeln.


Born in the USA (1984)

Die “Born in the USA” Box könnte bereits in diesem Jahr veröffentlicht werden und 3 Disks beinhalten. Weitere Informationen sollen in Kürze folgen.

Mehr Infos:

Share