Feb 11 2012

Vinnie Roslin ist gestorben

Der aus Monmouth County in New Jersey stammende Bassist Vinnie Roslin ist gestorben.

In frühen Jahren gründete Vinnie Roslin mit George Theiss, Hart Haynes und Mike DeLuise die Rockband “The Sierras”. Die Band spielte an der amerikanischen Ostküste unzählige Konzerte und galt als Geheimtipp. Nach einem Jahr löste sich die Band jedoch auf und Vinnie Roslin schloss sich “Child” an, einer Rock’n Roll Formation, die vom 20jährigen Sänger Bruce Springsteen angeführt wurde.

Da es in New Jersey mehrere Bands mit gleichem Namen gab, entschlossen sich die Musiker, ab sofort als “Steel Mill” aufzutreten. Gemeinsam mit Bruce Springsteen, Danny Federici und Vini Lopez ging Roslin nach San Francisco, um ein Demotape mit den Songs “He’s Guilty”, “The Train Song” und “Going Back to Georgia” einzuspielen.

Nach der Rückkehr an die amerikanische Ostküste verlies Vinnie Roslin “Steel Mill”. Von 1970 bis zum Jahre 1975 spielte er Bass in Vini Lopez Band “Maddog & The Shakes”. Bis zu seinem Tod blieb Vinnie Roslin der Musik treu und war als Gastmusiker auf Festivals und bei Konzerten sehr gerne gesehen.

Vinnie Roslins Bassspiel ist auf zwei Alben zu hören:

  • 2003 – Blue Plate Special – “Cookin’”
  • 2008 – Stormin’ Norman & Friends – “Asbury Park Then & Now”

Mehr Infos:

Foto: Little Vinnie Roslin, bass guitarist, from 2007,
taken in Red Bank, NJ at The JSJBF Membership meeting,
playing with the band Nine Below Zero.
Photo by Katherine Pollara

Share

Jun 28 2011

Die Zukunft der E Street Band …

Der amerikanische Journalist Jay Lustig vom “Star Ledger” stellt sich die Frage, wie die E Street Band ohne Clarence Clemons weitermachen wird.

Hier ein kurzer Ausschnitt aus dem Online-Artikel:

So what can Springsteen do?
The most straightforward solution — hire another sax player — is also the most problematic. Another musician can never offer the resonance that Clemons did, just by showing up.
Some fans have brought up the prospect of Clemons’ nephew — Jake Clemons, who plays sax as well as guitar — stepping into the role. Of course, drummer Jay Weinberg, Max Weinberg’s son, filled in for his father for portions of the 2009 “Working on a Dream” tour, and that worked out well. So that’s one possibility — and one that would at least offer some sentimental uplift.
weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Mrz 29 2011

Bruce Springsteen besucht “Upstage Club” in Asbury Park, NJ

Photo by Richard Yorkowitz

Bruce Springsteen kehrte am vergangenen Donnerstag (24. März 2011) an den Ort zurück, wo seine grosse Karriere vor 40 Jahren begann. Bruce Springsteen besuchte den legendären “Upstage Club” in Asbury Park, NJ.
Schon Ende der 1960er Jahre durfte Bruce Springsteen mit seinen Musikfreunden Vini Lopez, Garry Tallent, Danny Federici und David Sancious in den Lagerräumen der Inhaber Margarete und Tom Potter proben. Auch Southside Johnny & the Asbury Jukes machten im “Upstage” bzw. im “Mermaid Cafe” ihre ersten Gehversuche im Musikbusiness.
Im Jahre 1971 wurde der Club geschlossen und nie wieder eröffnet. Erst 2009 kaufte der Investor Richard Yorkowitz das Gebäude an der Cookman Avenue und plant nun, ein neues Restaurant mit Bar und einem Musik-Treffpunkt für lokale Bands wiederzueröffnen.

NJ.com schreibt:

Bruce Springsteen visits Asbury Park’s Upstage for the first time in 40 years
After 40 years, Bruce Springsteen returned to where it all started for him in Asbury Park, when he visited the legendary Upstage last Thursday. “It was fantastic” said owner Richard Yorkowitz of Garwood who showed Springsteen around for 45 minutes.
ganzen Bericht lesen und Fotos ansehen

Mehr Infos:

Share

Aug 13 2010

Update: Details zu “The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town”

Das “Rolling Stone Magazin” hat einige Details zur neuen Thom Zimny Dokumentation “The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town” verraten.
Der Film verbindet Studio Aufnahmen mit aktuellen Interviews – unter anderem mit diversen Bandmitgliedern, Danny Federici und Patti Smith. Ausserdem kann man Bruce Springsteen und Little Steven van Zandt beobachten, wie sie Songs einstudieren und im Studio arbeiten.

Rolling Stone Magazin schreibt:

Details Revealed About New Springsteen Documentary

The doc combines the studio footage — previously unknown to fans — with present-day interviews with main members of the band, including Danny Federici before he passed away. (Patti Smith is also interviewed in the movie, discussing how she co-wrote “Because the Night” with Springsteen.) “What really struck me about these interviews is the vivid sense of recall that they have,” says Powers. “You don’t get the feeling that these are the same old stories they’ve polished up for the press all the time — especially with Springsteen. He gave long interviews for the film and just about everything he says is really interesting.”
weiterlesen

Die Dokumentation feiert ihre Weltpremiere am 14. September auf dem “Toronto Film Festival”. Bruce Springsteen wird bei der Vorführung ebenfalls anwesend sein. Anlässlich einer Gala in der “Roy Thomson Hall” wird sich der “Boss” den Fragen des amerikanischen Schauspielers Edward Norton stellen.

The Star.com berichtet:

Actor Edward Norton will interview rocker Bruce Springsteen onstage at TIFF next month, Rolling Stone reports.
The event hasn’t been confirmed by the Toronto International Film Festival, but Springsteen is expected to be in town for the Gala world premiere at Roy Thomson Hall of The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town, a documentary of the behind-the-scenes drama surrounding his landmark 1978 album. The date of the Gala hasn’t yet been announced.
weiterlesen

Eine TV-Ausstrahlung ist am 8. Oktober auf HBO geplant (wir berichteten hier). Ferner soll die Doku als Zugabe der “Darkness on the Edge of Town Box” beiliegen.

Mehr Infos:

Share

Okt 27 2009

26.10.2009 – Sprint Center, Kansas City, MO – Konzert wurde abgesagt

Das Konzert im Sprint Center, Kansas City, MO wurde kurz vor Showbeginn abgesagt. Bruce Springsteens Cousin und Road Manager Lenny Sullivan (36) wurde gegen 16.30 Uhr tod im Hotel aufgefunden.

Die offizielle Pressemeldung:

LENNY SULLIVAN
Lenny Sullivan, Bruce’s cousin and the assistant road manager of the E Street Band for the last ten years, passed away today at the age of 36. A warm and sensitive person, he was beloved by Bruce, the Band, the crew, and the entire Thrill Hill family. – www.brucespringsteen.net

Das People Magazin schreibt:

Bruce Springsteen’s Cousin Found Dead in Hotel Room
Bruce Springsteen’s cousin and assistant road manager was found dead in the Kansas City’s Intercontinental Hotel Monday, not long before Springsteen and his band were to take to the stage. “Lenny Sullivan, Bruce’s cousin and the assistant road manager of the E Street Band for the last 10 years, passed away today at the age of 36 … weiterlesen

Die nächsten Termine:

  • 02. November 2009 – Verizon Center, Washington DC
  • 03. November 2009 – Times Warner Cable Arena, Charlotte, SC
  • 07. November 2009 – Madison Square Garden, New York, NY

Mehr Infos:

Share