Mrz 7 2013

Jeff Healey Band – „House on Fire“ – mit Bruce Springsteen Cover „Adam Raised A Cain“

Der kanadische Blues Musiker Jeff Healey verstarb am 2. März 2008 im Alter von 41 Jahren in seiner Geburtsstadt Toronto. Zwischen 1988 und 2008 veröffentlichte der Künstler 9 Studioalben und diverse Live- sowie Best-Of Compilations.

Der Eagle Rock Musikverlag hat nun im reichhaltigen Fundus der Jeff Healey Band gekramt und am 22. Februar 2013 eine Zusammenstellung von Demos veröffentlicht. Auf „House on Fire“ findet man auch das Springsteen Cover „Adam Raised A Cain“.

Bruce Springsteen komponierte den Song für sein viertes Studiowerk „Darkness on the Edge of Town“. Das Album wurde am 6. Juni 1978 releast und erreichte Platz 5 der Billboard Charts.

Pressemeldung – „Jeff Healey Band – House on Fire“:

Als Fortsetzung der Eagle Rock-Serie mit Veröffentlichungen aus dem Tresor der Jeff Healey Band präsentiert „House On Fire“ eine Zusammenstellung mit Studioraritäten und Demoaufnahmen aus den Neunzigern. Acht der elf Nummern wurden zwischen März und Juli 1992 während der Sessions für das Album „Feel This“ aufgenommen. Die beiden Tracks „Adam Raised A Cain“ und „We’ve Got Tonight“ stammen vom Mai/ Juni 1994, „Daze Of The Night“ wiederum vom Oktober 1998.

Tracklist – „Jeff Healey Band – House on Fire“:

  1. House On Fire
  2. Who’s Been Sleepin‘ In My Bed
  3. You Go Your Way, I’ll Go Home
  4. All The Way
  5. We’ve Got Tonight
  6. Bish Bang Boof
  7. Too Late Now
  8. Face Up
  9. Adam Raised A Cain
  10. Daze Of The Night
  11. Joined At The Heart

„Jeff Healey Band – House on Fire“ kann man auf Amazon.de bestellen. Sämtliche Songs sind auch als MP3 Download erhältlich.

Mehr Infos:

Share

Apr 19 2012

Heute vor 34 Jahren: Patti Smith veröffentlicht „Because the Night“

Heute vor genau 34 Jahren veröffentlichte die aus Chicago, IL stammende und in New York City lebende Künstlerin Patti Smith ihre Erfolgssingle „Because the Night“. Der Song wurde ursprünglich am 3. März 1978 auf ihrem dritten Studioalbum „Easter“ released.

„Because the Night“ wurde von Bruce Springsteen für das Album „Darkness on the Edge of Town“ geschrieben. Letztendlich gab er die Komposition an seinen Produzenten Jimmy Iovine weiter, der den Song für Patti Smith produzierte.

Nicht nur in den USA (#13), sondern auch in Österreich (#21), Kanada (#13), Irland (#16), Schweden (#9) und England (#5) wurde „Because the Night“ ein grosser Hit.

„Because the Night“ wurde ausserdem von der Heavy Metal Band „Keel“, Kim Wilde, der Gothic Metal Band „Domina Noctis“, KT Tunstall und DJ Jan Wayne gecovert.

1986 veröffentlichte Bruce Springsteen den Song auf der Live-Compilation „Live 1975 – 1985“. Eine von Bruce Springsteen & the E Street Band eingespielte Studioversion findet man auf „The Promise“ (Veröffentlicht 2010).

Mehr Infos:

Share

Feb 9 2012

Update: Grammy Award 2012 mit Bruce Springsteen & the E Street Band

Die diesjährige Grammy Verleihung in Los Angeles, CA am 12. Februar 2012 wird alle Rekorde brechen.
Auf der Bühne werden nicht nur die Country-Grössen Jason Aldean, Kelly Clarkson, Carrie Underwood, The Band Perry, Glen Campbell, Blake Shelton und Taylor Swift, sondern auch Tony Bennett, Chris Brown, Coldplay, Rihanna, Deadmau5, Foo Fighters, David Guetta, Alicia Keys, Bonnie Raitt, Lil‘ Wayne, Bruno Mars, Paul McCartney, Nicki Minaj, Maroon 5, Katy Perry, Adele sowie Bruce Springsteen & the E Street Band stehen (wir berichteten bereits hier).
Ferner werden die Zuschauer im Staples Center in den Genuss kommen, der Reunion der Beach Boys beizuwohnen.

Das Bruce Springsteen Album „The Promise: The Darkness On the Edge Of Town Story“ ist übrigens für einen Grammy nominiert. Die verantwortlichen Art-Direktoren Dave Bett und Michelle Holme treten in der Kategorie „Best Boxed Or Special Limited Edition Package“ an (wir berichteten hier). Eine komplette Liste der Nominierten kann man unter www.grammy.org einsehen.

Der „Grammy Award 2012“ ist auch in Deutschland zu sehen.
PRO7 überträgt in der Nacht von Sonntag auf Montag Live ab 02.00 Uhr. Ausserdem ist am Montag, 13. Februar 2012 um 23.15 Uhr eine Wiederholung auf SIXX geplant.

Mehr Infos:

Share

Dez 28 2011

The Darkness Tour – seltene Bruce Springsteen Fernsehausschnitte

Vimeo hat gestern Abend ein Video veröffentlicht. Zu sehen sind drei Fernsehausschnitte aus dem Jahre 1978 mit Bruce Springsteens erstem TV-Interview.

Backstreets.com schreibt:

The Darkness tour was a watershed moment for Springsteen in many ways, among them, granting his first real television interviews on the road. Notably, in New York, Cleveland, and Los Angeles, Bruce invited cameras backstage and spoke with local TV news journalists about his audience and his shows. These interviews wound up as feature segments on local news, which paired the backstage chat with live performance footage.
Our gift to you this year are these three feature interview segments just as they aired in 1978. The video offers the broadcast news appearances in best-ever quality (though still showing some ill effects of being 33-year-old footage as expected). The 16-minute compilation features:

  • WABC New York with Joel Siegel (Madison Square Garden, August 21, 1978)
  • WDVM Washington, DC „The 9 Muses“ segment with Henry Tenenbaum (interview from Richfield, OH, August 30, 1978; footage from Largo, MD, August 15, 1978)
  • KABC Los Angeles with JJ Jackson, Bruce’s first-ever televised interview (The Forum, July 7, 1978)

Special thanks to the Dick Wingate Archives for providing the video and the Brucebase Wiki for source info.

Mehr Infos:

Share

Dez 27 2011

Bruce Springsteen auf Wolfgang’s Vault

Auf „Wolfgang’s Vault“ – einem grossen Internet Live Musikarchiv – findet man nicht nur diverse Bruce Springsteen Konzerte. Die Verantwortlichen wollen ab 2012 auch seltene Videoausschnitte kostenlos zur Verfügung stellen. Derzeit ist „Santa Claus is Coming to Town“ (20.09.1978 – Capitol Theatre – Passaic, NJ) aufrufbar.

Wolfgang’s Vault berichtet:

Merry Christmas from Passaic, NJ!
At Wolfgang’s Vault, we’re constantly adding new material to our sites, and the Concert Video section is no exception.  As a special holiday treat, we’re offering an early glimpse of just one of the incredible new concerts we will be bringing you in 2012, this one from the recently acquired Metropolitan Archive – Bruce Springsteen & the E Street Band live at the Capitol Theatre, 1978.
Beginning as a Vaudeville theatre in the 1920s, Passaic’s Capitol Theatre became renowned as a beloved music venue under the management of John Scher during the ‘70s and ‘80s, hosting a who’s-who of artists of the era.  The Metropolitan Archive contains many of these great performances captured on video, and as our restoration project continues, we will be adding these rarely-seen concerts to our site.
And who better to start with than the Boss?  While the video is in its rawest form, not yet enhanced in any way to improve audio or visual quality, it is still an outstanding document of Bruce and his band in top form, bringing a little holiday cheer to the Capitol Theatre.
This video, along with the entire concert from which it came, will be painstakingly restored and digitized to guarantee the best possible quality for online broadcast.  Check back with us in the New Year to see this and others from the Metropolitan Archive and all of our collections.
We are very grateful for the continued support of our online community, and we look forward to bringing you much more exciting content in the year to come.
Cheers! – Quelle

Audio Konzerte auf Wolfgang’s Vault:

  • Bruce Springsteen – Estadio River Plate, Buenos Aires (Argentinien)
    15.10.1988 – 14 Songs – Gesamtlaufzeit: 84, Minuten
    mehr Infos
  • Bruce Springsteen – Berkeley Community Theatre, Berkeley, CA
    02.03.1972 – 7 Songs – Gesamtlaufzeit: 43 Minuten
    mehr Infos
  • Bruce Springsteen – Interview
    09.07.1978 – Interview – Gesamtlaufzeit: 43 Minuten
    mehr Infos
  • Bruce Springsteen – Winterland, San Francisco, CA
    15.12.1978 – 30 Songs – Gesamtlaufzeit: 166 Minuten
    mehr Infos
  • Bruce Springsteen – Olympia Stadium, Stockholm (Schweden)
    03.07.1988 – 14 Songs – Gesamtlaufzeit: 88 Minuten
    mehr Infos
  • Bruce Springsteen – Max’s Kansas City, New York, NY
    31.01.1973 – 8 Songs – Gesamtlaufzeit: 56 Minuten
    mehr Infos

Mehr Infos:

Share