Nov 4 2016

Neues Alejandro Escovedo Album “Born Something Beautiful”

Am 20. Januar 2017 erscheint das neue Alejandro Escovedo Album “Burn Something Beautiful”.

“Burn Something Beautiful” ist Alejandro Escovedos zwölftes Studioalbum und gleichzeitig auch sein ausdruckstärkstes. Als Produzenten standen ihm Peter Buck (R.E.M.) und Scott McCaughey (The Minus 5) zur Seite. Seine Begleitband wird abgerundet mit dem Gitarristen Kurt Bloch (Fastbacks), dem Schlagzeuger John Moen (Decembertists), dem Saxophonisten Steve Berlin (Los Lobos) und den Sängerinnen Corin Tucker (Sleater-Kinney) und Kelly Hogan (Neko Case).

Tracklist:

  1. Horizontal
  2. Heartbeat Smile
  3. Sunday Morning Feeling
  4. Suit Of Lights
  5. Redemption Blues
  6. Shave The Cat
  7. Johnny Volume
  8. Beauty Of Your Smile
  9. I Don’t Want To Play Guitar Anymore
  10. Beauty And The Buzz
  11. Luna De Miel
  12. Farewell To The Good Times
  13. Thought I’d Let You Know

Alejandro Escovedo wurde am 10. Januar 1951 in San Antonio, TX geboren. Er startete seine Musikkarriere Mitte der 1970er Jahre mit der Punkbank “The Nuns”. 1992 releaste Alejandro Escovedo mit “Gravity” sein erstes Soloalbum. Im Jahre 2010 war Bruce Springsteen als Gaststar auf dem zehnten Studioalbum des Sängers zu hören. Der Longplayer “Street Songs of Love” entwickelte sich zu einem Achtungserfolg und heimste sehr gute Kritiken ein.

Springsteen & Escovedo – Always A Friend (2008)

Darüber hinaus bestritten Alejandro Escovedo und Bruce Springsteen etliche gemeinsame Auftritte. Erstmals standen beide am 14. April 2008 im “Toyota Center” in Houston, TX auf der Bühne, um die Escovedo Komposition “Always A Friend” zum Besten zu geben.

Auch am 23. Juli 2010 (Stone Pony, Asbury Park, NJ), am 15. Januar 2011 (Paramount Theatre, Asbury Park, NJ), am 14. März 2012 (Austin Music Hall, Austin) sowie am 15. März 2012 (Moody Theater, Austin, TX) begeisterten Bruce Springsteen und Alejandro Escovedo die Massen.

Das neue Album “Burn Something Beautiful” kann ab sofort auf Amazon.de vorbestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Apr 1 2015

Neues Jesse Malin Studioalbum: “New York Before the War

Der aus Whitestone im New Yorker Stadtteil Queens stammende Musiker Jesse Malin, wird am 3. April 2015 sein sechstes Studioalbum “New York Before the War” veröffentlicht.

2007 wurde er mit dem Longplayer “Glitter in the Gutter” und dem Bruce Springsteen Duett “Broken Radio” weltbekannt (wir berichteten hier).

Produktbeschreibung:

Der New Yorker Songwriter Jesse Malin, der schon mit Bruce Springsteen, Ryan Adams oder Gogol Bordello zusammengearbeitet hat, meldet sich nach fünf Jahren mit seinem neuen Album “New York Before The War” zurück.
Das Album bewegt sich durch dunklere Meditationen (“She’s So Dangerous” und “Bar Life” feat. Craig Finn), über Upbeat-Rockstücke wie “Freeway” feat. Wayne Kramer (MC5) und “Turn Up the Mains” (mit Alejandro Escovedo/Backing Vocals). Spätestens wenn man hört, welche tolle Gitarrenparts Peter Buck von R.E.M. im Stück ‘I Would Do It For You’ beigesteuert hat, weiß man, wie gut dieses Album wirklich ist!
Die Album Sessions fanden im ländlichen Virginia statt, um aus den 40 aufgenommen Songs in N.Y. Soho ein Konzeptalbum zu finalisieren. Dabei waren der Gitarrist Derek Cruz, die Bassistin Catherine Popper (Jack White, Ryan Adams), Drummer Randy Schrager (Scissor Sisters) und Paul Garisto (Psychedelic Furs). Don Dilego produzierte die frühen Sessions in Virginia, Malin und Cruz haben den Songs den letzten Schliff in New York gegeben. Brian Thorn, der an David Bowies “The Next Day” beteiligt war, hat das Album abgemischt.

Tracklist:

  1. The Dreamers
  2. Addicted
  3. Turn Up the Mains
  4. Oh Sheena
  5. She’s so Dangerous
  6. The Year That I Was Born
  7. Boots of Immigration
  8. Freeway
  9. Bent Up
  10. She Don’t Love Me Now
  11. Death Star
  12. I Would Do It for You
  13. Bar Life

“New York Before the War” kann auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Sep 29 2013

Arcade Fire veröffentlicht viertes Studioalbum: Reflektor

Am 14. Oktober 2007 begrüsste Bruce Springsteen während eines Konzerts im “Civic Center” in Ottawa (Ontario) den Frontmann der kanadischen Indie-Band “Arcade Fire” auf der Bühne. Win Butler nutze die Gelegenheit, um mit Bruce Springsteen die Songs “State Trooper” und “Keep the Car Running” vorzutragen (wir berichteten hier).

Darüber hinaus gaben sich “Arcade Fire” auch am 15. März 2012 beim “South by Southwest Music and Media Cenference” Abschlusskonzert im Moody Theater in Austin, TX die Ehre (wir berichten hier).
Die aus Montreal stammende Rock-Formation spielten mit Bruce Springsteen & the E Street Band, Joe Ely, Alejandro Escovedo, Tom Morello und Garland Jeffreys den letzten Song des Abends.

Arcade Fire ist eine im Jahr 2002 gegründete kanadische Indie-Rockband aus Montreal, Québec um das Ehepaar Win Butler und Régine Chassagne. Die Band erhielt in der Vergangenheit zahlreiche Preise, darunter einen Grammy für das dritte Album “The Suburbs” als bestes Album des Jahres 2011.

Am 25. Oktober 2013 erscheint das vierte Arcade Fire Studioalbum “Reflektor”. Vorab wurde bereits das Titellied “Reflektor” als Single veröffentlicht. Für das Musikvideo zeichnete sich kein geringerer als Anton Corbijn verantwortlich.

“Reflektor” kann auf Amazon.de vorbestellt werden. Ausserdem ist das Werk ab dem 25. Oktober 2013 auch als MP3 Download verfügbar.

Mehr Infos:

 

Share

Jun 1 2012

Neues von Alejandro Escovedo: “Big Station” – Release am 5. Juni 2012

Bruce Springsteens Musikkollege Alejandro Escovedo veröffentlicht in der kommenden Woche sein elftes Studioalbum “Big Station”.
Das Rolling Stone Magazin hat dem Werk einen Artikel gewidmet. Ferner präsentiert die Musikzeitschrift ein brandaktuelles Video:

Bericht:

Premiere: Alejandro Escovedo, ‘Man of the World (Live)’
Invigorated by Springsteen, Texas rocker rips through a new track
Alejandro Escovedo is about to release his eleventh solo album, Big Station, but despite his longevity, new inspiration isn’t too hard to find. In this live video, the Texas rocker rips through “Man of the World,” the first track off Big Station, in a passionate debut performance of the song. Invigorated by friend and colleague Bruce Springsteen, Escovedo knew this performance would be special.
“It was definitely a memorable night because we opened for Bruce. There was just a certain kind of energy in the air that night,” says Escovedo. “[Bruce] had joined us onstage the night before at the Austin Music Awards, so that energy was in the performance we brought to the Moody [Theater]. We’d played the song a few times at the Continental Club, but that was the first time we really debuted it.” Big Station is out June 5th on Fantasy/Concord – Quelle

Im Jahre 2010 war Bruce Springsteen als Gaststar auf dem zehnten Studioalbum des aus San Antonio, TX stammenden Sängers zu hören. “Street Songs of Love” entwickelte sich zu einem Achtungserfolg und heimste sehr gute Kritiken ein (wir berichteten hier).

Das aktuelle Album erscheint auch in Deutschland. Amazon.de bietet “Big Station” als Audio-CD und Vinyl an.

Mehr Infos:

Share

Jan 17 2011

“Light of Day 2011” – Presseberichte / Videos

Presseberichte zu den Bruce Springsteen Auftritten am Samstag (wir berichteten):

The Star-Ledger schreibt:

At Light of Day 11 in Asbury Park, Springsteen plays benevolent king
Jesse Malin looked like he’d just won the lottery.
His performance at the eleventh Light of Day had already been going well — he’d told the audience to stand up and get boisterous, and the crowd at the sold-out Paramount Theater in Asbury Park was happy to oblige him … weiterlesen

Asbury Park Press schreibt:

Springsteen highlights Asbury Park’s marathon “Light Of Day’ show for Parkinson’s disease
It must be like an unquenchable thirst.
Each time he came on stage to join another performer, Springsteen was unobtrusive, but seemed ever more reluctant to leave, until finally he just stayed, which is what everybody wanted anyway. There he was, in a plaid flannel shirt, eyes crinkled by a constant smile, playing fantastic stuff … “Atlantic City,” “Pink Cadillac,” “Your Own Worst Enemy,” “Adam Raised A Cain,” and on and on … weiterlesen

Rolling Stone Magazine schreibt:

Bruce Springsteen Plays Epic Surprise Set at Charity Concert In Asbury Park
Every indication pointed to “Twist and Shout” ending the evening. It was nearly 1:30 AM – seven hours into the annual Light of Day benefit concert in Asbury Park – and Joe Grushecky and surprise guest Bruce Springsteen had just wrapped up a blistering ninety-minute set … weiterlesen

Videos:

Zahlreiche Videos findet man hier.

Mehr Infos:

Share